Informationen und qualifizierte Einschätzungen zu Chancen und Risiken
030-288 817-0
0,00 €
Top-Themen
  • FUCHS-Briefe
  • Nach den jüngsten Daten der OECD sinkt die Lebenserwartung in Europa und USA

Werden wir doch nicht immer älter ?

Lebenserwartung in ausgewählten OECD-Ländern. Copyright: OECD
Seit Jahrzehnten steigt in den westlichen Industriestaaten die Lebenserwartung. Dachten wir immer. Die jüngsten Statistiken von OECD und Eurostat weisen einen Knick nach unten auf. Statistiker warnen vor Alarmismus..
  • FUCHS-Briefe
  • Das Paket aus Mütterrente und Sicherungsniveau täuscht

Die Mogel GroKo täuscht über ihre Wohltaten

Das lauthals verkündete Rentenpaket der Sondierer ist eine Mogelpackung. Copyright: Picture Alliance
Das lauthals verkündete Rentenpaket der Sondierer der eventuellen neuen Bundesregierung ist bei Lichte besehen eine Mogelpackung, die teilweise auch neue Ungerechtigkeiten schafft. Ein Vorteil: Es ist nicht wirklich teuer.
  • FUCHS-Devisen
  • Lira auf ganz dünnem Eis

Kaum gebremster Währungsfall

Der Kurs der Lira droht eine gefährliche Eigendynamik zu nehmen. Copyright: Picture Alliance
Der Kurs der Lira droht eine gefährliche Entwicklung zu nehmen. Abhängigkeiten und Kostenbelastungen können zu einer kontinuierlichen Abwärtsbewegung führen. Die Schwächen der Lira werden offenbar.
  • FUCHS-Briefe
  • SPD fordert Nachbesserung

Von Stabilität wenig zu sehen

Chefredakteur Ralf Vielhaber
Die Wirtschaft wünscht sich sehnlichst stabile Verhältnisse in Deutschland. Die soll die Neuauflage der großen Koalition im Bund bringen. Doch das ist zu früh gefreut und zu kurz gedacht.
  • FUCHS-Briefe
  • Ideen für Europas Zukunft

Enquete Kommission in Bonn einsetzen

Chefredakteur Ralf Vielhaber
Deutschland sucht eine Antwort auf die Vorschläge des französischen Staatspräsidenten Emmanuel Macron zur Fortentwicklung Europas. Die müssen nicht in Berlin ausgearbeitet werden. Ein Kommentar von Fuchsbriefe-Chefredakteur Ralf Vielhaber
  • FUCHS-Devisen
  • Ausblick 2018

Es läuft (zu) rund

Wenn es dem Esel zu gut geht, dann geht er auf's Eis. Diese Gefahr besteht derzeit wieder. Es läuft rund in der Weltwirtschaft und die Unternehmen haben mächtig Rückenwind bei Zinsen und immer noch auf der Währungsseite. In solchen Zeiten werden die größten Fehler gemacht.
  • FUCHS-Devisen
  • Die Baisse ist beendet

Die Industriemetalle erholen sich

Seit Juni 2017 ziehen die Preise für Rohstoffe wieder an. Nachfrage und Spekulation erzeugen einen neuen Aufwärtstrend.
  • FUCHS-Devisen
  • S&P senkt das Rating

Brasilien: Wirtschaft top, Politik ein Flop

Standard & Poor's hat Brasilien auf die Stufe BB heruntergesetzt. Den ohnehin schwachen Kurs des Real verändert das nicht.
  • FUCHS-Devisen
  • Mächtige Überraschung

China hält den Kurs

Das Datenpaket aus Peking lieferte letzte Woche Zahlen und Daten über Prognosen für die wirtschaftliche Entwicklung Chinas. Eine Zahl fällt dabei jedoch aus dem Rahmen.
  • FUCHS-Briefe
  • Die M&A-Aktivitäten kommen wieder in Schwung

Top-Rahmenbedingungen für Unternehmensübernahmen

Verkäufer von Unternehmen sind in einer komfortablen Ausgangslage. Die US-Steuerreform dürfte zusätzliche Nachfrageimpulse auslösen. Und auch chinesische Unternehmen greifen wieder häufiger zu.
  • FUCHS-Briefe
  • ICC veröffentlicht deutsch-englische Musterverträge

Mustervertrag der ICC

Das International Chamber of Commerce hat ein Buch mit international üblichen deutsch-englsich Musterverträgen und praxisnaher Kommentierung herausgebracht.
  • FUCHS-Briefe
  • Neues Recht für Teilzeitbeschäftigte kommt

Bedingte Rückkehr in Vollzeit

Das in der letzten Legislaturperiode nicht umgesetzte Recht zur Rückkehr aus der Teilzeit- in die Vollbeschäftigung kommt. Es ist allerdings an strikte Regularien gebunden und greift bei Betrieben unter 45 Beschäftigten nicht.
  • FUCHS-Devisen
  • S&P senkt das Rating

Brasilien: Wirtschaft top, Politik ein Flop

Standard & Poor's hat Brasilien auf die Stufe BB heruntergesetzt. Den ohnehin schwachen Kurs des Real verändert das nicht.
  • FUCHS-Devisen
  • Wachsende Risiken beim Pfund

Der Brexit schlägt auf die Wirtschaft durch

Mit dem Brexit kommt auch zunehmend eine wirtschaftliche Verschlechterung nach Großbritannien. Die Handelsdefizite wachsen und auch die Einkaufsmanager-Indizes tendieren nach unten. Das ist zwar Jammern auf hohem Niveau – aber die Warnzeichen sollten nicht übersehen werden.
  • FUCHS-Briefe
  • Hauptstadt-Notiz

Warten auf Trump Rede

Das Infrastruktur-Sanierungsprogramm in den USA stockt. Bei Trumps Rede zur Nation am 30. Januar erwartet man neue Informationen.
  • FUCHS-Kapital
  • Chart der Woche

LEG Immobilien AG

Chart der Woche vom 18.01.2018: LEG Immobilien AG
Am Ende des letzten Jahres konnte die Aktie der LEG Immobilien AG einen hartnäckigen Kurswiderstand überwinden. Das Unternehmen geht damit gut gerüstet in das neue Jahr.
  • FUCHS-Kapital
  • IBU-tec advanced materials AG

Nischenplayer aus Weimar

An der Börse ist die IBU-tec advanced materials AG noch ein Neuling. Dennoch kann der Spezialchemiehersteller und Industriedienstleister auf viel Unternehmenserfahrung zurückblicken. Vor allem in den boomenden Branchen der Green Mobility und Green Economy versucht das Weimarer Unternehmen Fuß zu fassen.
  • FUCHS-Kapital
  • Haemato AG

Mit Arzneimitteln zum Erfolg

Die Haemato AG feiert in diesem Jahr ihr 25 jähriges Bestehen. Grund zum Feiern gibt es schon deshalb, weil die Prognosen für die Zukunft des Arzneimittelherstellers äußerst positiv ausfallen.
  • FUCHS-Professional
  • Auswertung Vermögensstrategie TOPS 2018

Baumann, zu dünn, um zu überzeugen

Mit insgesamt 46,9 Punkten in allen vier Wertungskategorien erreichen Baumann & Cie. nur einen Platz im weiten Feld der Gesamtwertung.
Im Beratungsgespräch legten Baumann & Cie eine ordentliche Leistung vor. Im Anlagevorschlag überraschen sie ebenfalls – leider nicht positiv.
  • FUCHS-Professional
  • Anbieter mit technischen Problemen

ETX Capital

Der Anbieter hat ein breites Trading-Spektrum, das allein reicht aber nicht.
  • FUCHS-Professional
  • Auswertung Vermögensstrategie TOPS 2018

Julius Bär Europe vergisst die Diskussion

Mit insgesamt 74,3 Punkten in allen vier Wertungskategorien erreichte die Bank Julius Bär Europe AG ein Gut und Platz 18 in der Gesamtwertung.
Die deutsche Tochter der Bank Julius Bär legt ein gut verständliches Dokument als Anlagevorschlag vor. Doch an der entscheidenden Stelle verweigert die Bank die versprochene „Diskussion".
Zum Seitenanfang