Informationen und qualifizierte Einschätzungen zu Chancen und Risiken
030-288 817-0
0,00 €
255
Aufdeckung stiller Reserven

6b-Rücklage im Ausland nur als Stundung

Veräußertes Auslandsvermögen kann nicht steuerfrei reinvestiert werden. Das meint der Bundesfinanzhof. Wir glauben nicht, dass das schon das letzte Wort in dieser Sache ist.
Erlöse aus dem Verkauf von Betriebsvermögen im Ausland müssen in jedem Fall versteuert werden. Allenfalls kommt es zu einer Ratenzahlung. Das meint der BFH (mit Urteil vom 22. 6. 2017, Az. VI R 84/14). Eine Differenzierung zur Besteuerung von Inlandsverkäufen sei mit dem Europarecht vereinbar. Im Inland können Verkaufserlöse von Betriebsvermögen für eine Re-Investition vier Jahre lang steuerfrei zurückgelegt werden (nach § 6b des EStG). Aber Vorsicht: Das begünstigte Betriebsvermögen (Immobilien, Grund und Boden, Binnenschiffe) muss zuvor sechs Jahre lang in Ihrem Eigentum gewesen sein. Und: Die Rücklage darf nicht für einen Kauf im Ausland eingesetzt werden. Auch dann entfällt die Steuerfreiheit. Für das EU-Ausland und den EWR gelten andere Regeln. Dort ist die festgesetzte Steuer auf den Veräußerungsgewinn entweder sofort zu entrichten oder in 5 gleichen Jahresraten zu zahlen.

Fazit: Wer die Rücklage innerhalb von vier Jahren im Ausland re-investiert, erzielt bestenfalls eine Stundung. Ob das wirklich mit EU-Recht vereinbar ist, erscheint uns zweifelhaft. Wir erwarten ein neuerliches EuGH-Urteil nach dem wie im Inland Steuerfreiheit gewährt werden muss.

Meist gelesene Artikel
  • Der Fokus der chinesischen Förderpolitik geht zur Wasserstoff-Technik

China schaltet auf die Brennstoffzelle um

China plant eine Änderung seiner Technologie-Förderpolitik hin zur Wasserstoff- und Brennstoffzellen-Technik. Dies wird zulasten der E-Mobilität gehen. Die starke Fokussierung auf reine E-Mobilität könnte sich als Sackgasse erweisen.
  • Auswertung Vermögensstrategie TOPS 2018

LGT präsentiert stimmig, aber nicht ganz rund

Mit insgesamt 77,3 Punkten in allen vier Wertungskategorien erreichte die LGT Bank AG ein Gut und Platz 12 in der Gesamtwertung.
Die LGT Bank zeigt ihre Kompetenz auch im Anlagevorschlag. Der ist zwar nicht ganz rund, aber in sich stimmig. Nur in einem Aspekt setzten wir ein Fragezeichen.
  • Auswertung Vermögensstrategie TOPS 2018

Vontobel Europe legt zu viel Euro ins Depot

Mit insgesamt 61,5 Punkten in allen vier Wertungskategorien erreichte die Bank Vontobel Europe AG nur einen Platz im weiten Feld in der Gesamtwertung.
Die Bank Vontobel Europe wünscht im Anlagevorschlag "Viel Freude beim Lesen". Doch die will nicht so recht aufkommen. Stellenweise ist uns eher zum Weinen.
Neueste Artikel
  • Grundsolides Angebot für Jedermann

banx trading

Das Haus ist ernsthaft und gut um Interessenten bemüht. Aber das Bildungsangebot könnte noch etwas reichhaltiger sein.
  • Teurer und nur eingeschränkter Handel

consors

Consors hat ein Top-Ausbildungsangebot, geht aber nicht aktiv auf Interessenten zu. Hier verschenkt der Anbieter viel Potenzial.
  • Förderausfälle treiben Preise nach oben

Auf Öl spekulieren

Die politische Krise in Venezuela führt zu einem Preisanstieg beim Öl. Für 2018 rechnet man mit weiteren Einbrüchen. Der Preisanstieg ruft die US-Fracker auf den Plan.
Zum Seitenanfang