Informationen und qualifizierte Einschätzungen zu Chancen und Risiken
030-288 817-0
0,00 €
273
Projektfinanzierung

Crowdfunding: Das Geheimnis des Erfolgs

Immer mehr Unternehmen finanzieren ihre Projekte über Crowdfunding. Wir zeigen, welche Faktoren zum Erfolg führen.
Die Anzahl der Unternehmen, die erfolgreich Projekte über Crowdfunding finanzieren, wächst. Allein im laufenden Jahr wurden in Deutschland 53 erfolgreich abgeschlossen (per Ende Juni). Dabei sammelten Unternehmen ein Volumen von insgesamt 19,17 Mio. Euro ein. 2015 waren es 48,9 Mio. Euro. Während die Anzahl der finanzierten Vorhaben steigt, geht die Finanzierungssumme je Projekt zurück. Der Grund: Mit jedem erfolgreichen Projekt lernen die begleitenden Finanzierungs-Plattformen, welche Projekte erfolgreich verkauft werden können – und wie. Das führt dazu, dass die Plattformen bereits selber stärker selektieren. Es werden auch kleinere Projekte beworben, wenn sie erfolgversprechend sind.

Story & Fans - Basis des Erfolgs

Vier Faktoren sind zentral für Crowdfunding:
  • Die Story: Crowdfunding ist ein Finanzierungsweg, der sich exzellent für einzelne Projekte eignet. Die Finanzierung einer neuen Maschine für ein neues Produkt ist erfolgversprechender als eine allgemeine Unternehmensfinanzierung.

  • Fans: Eine mit dem Unternehmen emotional stark verbundene Kundengruppe, die investiert und als Multiplikator aktiv wird.

  • Regional-Bezug: Ein Unternehmen oder Produkt, das einen regionalen Bezug hat.

  • Finanzierungsstrategie: Zuerst exklusiv im eigenen Kundenkreis werben (pre-funding), erst dann nach außen gehen (funding).

Sind diese Bedingungen erfüllt, stehen die Erfolgschancen gut. Unternehmen sollten sich in der noch nicht öffentlichen pre-funding-Phase darum bemühen, die eigenen Kunden und Fans zu Investoren zu machen. Erfolgreiche Projekte zeigen: Bis zu 50% der angestrebten Finanzierungssumme können schnell durch Kunden zusammenkommen.

Empfehlungsmarketing durch Kunden

Kunden und Investoren können Markenbotschafter werden. Dabei ist die Kommunikation über Social-Media-Kanäle (z. B. Facebook, Twitter) ein gutes Werkzeug. Auf solchen Kanälen läuft persönliches Empfehlungsmarketing. Hinzu kommt: Durch die Erstinvestoren ist schon ein guter Teil der Finanzierungssumme eingeworben. Psychologisch wirkt das positiv auf neue Investoren, die dem Unternehmen nicht so nahe stehen.

Fazit: Crowdfunding ist ein probates Finanzierungs-Werkzeug für Einzelprojekte. Die vernetzte Investorenansprache über Multiplikatoren macht es auch zu einem interessanten Marketing-Instrument, bei dem die Finanzierung zweitrangig ist.

Meist gelesene Artikel
  • Zum Zwecke der Wirtschaftsspionage

Britische Geheimdienste verkaufen sensible Daten

Britische Geheimdienste verkaufen gesammelte Daten an Dritte. Copyright: Picture Alliance
Die britischen Geheimdienste verkaufen in großem Umfang anlasslos gesammelte Daten. Darunter sind auch sehr sensible Informationen. Auch deutsche Unternehmen mit Bezug zu Großbritannien müssen sich sorgen.
  • Ausländische Finanzportale locken mit hohen Zinsen für Tagesgeld

Finanzportale bieten hohe Zinsen

Neuartige Finanzportale wie Weltsparen, Zinspilot und Savedo bieten hohe Zinsen auf Festgeld, indem sie deutsche Sparer an Banken im EU-Raum vermitteln. Anleger sollten darauf achten, ihre Risiken zu minimieren...
  • Produktcheck

Jyske Stable Strategy schafft, was der Name verspricht

Der Jyske Invest Stable Strategy ist ein klassischer Mischfonds. Er legt den Fokus auf besonders risikoarme, aber dennoch lukrative Anlagestrategien. Damit gelingt dem Fondsmanagement eine beachtliche Durchschnittsrendite.
Neueste Artikel
  • Keine Lösung für die britische Provinz in Sicht

London pokert um die Zukunft Nordirlands

Was passiert mit Nordirland beim Brexit?
Die Brexit-Verhandlungen sind auch Ausschlag gebend für das Schicksal Nordirlands. Wird die britische Provinz durch eine harte Grenze isoliert, droht wirtschaftlich der Absturz und innenpolitisch heiße Auseinandersetzungen und Gewalt. London pokert hoch.
  • US-Wirtschaft

Widersprüchliche Konjunktursignale aus den USA

Quelle: Phily-Fed, New York
Die Daten, die aus der US-Wirtschaft kommen, senden widersprüchliche Signale aus. Vor allem die Arbeitslosenzahlen setzen Fragezeichen. Das wird die Grundhaltung der neuen FED-Führung beeinflussen.
  • Venezuela bedient seine Schulden nicht mehr

Caracas muss auf den Ölpreis hoffen

Venezuela ist zahlungsunfähig. Das Land kann Anleihen nicht bedienen. Hohe Schulden hat die Regierung bei Russland und China. Im nächsten Jahr dürften weitere Anleihen nicht bedient werden. Es gibt aber einen Hoffnungsschimmer.
Zum Seitenanfang