Informationen und qualifizierte Einschätzungen zu Chancen und Risiken
030-288 817-0
0,00 €
533
Finanzierung

Der Vorsprung wird kleiner

Die Finanzierungslage für deutsche Unternehmen bleibt erstklassig.
Die Finanzierungslage für deutsche Unternehmen bleibt erstklassig. Die Banken suchen auch weiterhin nach Schuldnern bester Bonität. Folge: Die vom ifo-Institut ermittelte Kredithürde für die deutsche Wirtschaft ist im Dezember auf einen historischen Tiefststand gesunken: Nur noch 19,2% der befragten Unternehmen berichten von einer restriktiven Vergabebereitschaft des Bankensektors. Die Drosselung der Anleihenkäufe durch die US-Notenbank und die EZB-Bilanzprüfung haben die Kreditzinsen bisher nur moderat erhöht. Am langen Ende der Zinskurve zogen die Renditen dem Trend der letzten Monate entsprechend minimal an. Wir erwarten, dass sich diese Entwicklung in den kommenden Monaten weiter fortsetzen wird. Dagegen sollten die deutlichen Erhöhungen am kurzen Ende der Zinskurve nicht überbewertet werden. Grund für die starken Anstiege bei EONIA und Euribor waren die Jahresendaktivitäten des Bankensektors. In der Euro-Peripherie beginnt sich die Lage zu verbessern. Die Zinsaufschläge für Kredite an spanische und italienische Unternehmen im Vergleich zu deutschen Firmen sinken rapide. Im Sommer 2012 lagen diese für Kredite bis zu 1 Mio. Euro und Laufzeiten zwischen einem bis fünf Jahren noch bei 220 Basispunkten. Im November waren es laut den jüngsten EZB-Daten nur noch 140 Basispunkte. Dennoch wird die EZB wohl bald zu weiteren Maßnahmen greifen. Heißester Kandidat unter den verfügbaren Instrumenten bleibt die Idee eines Langfrist-Tenders mit konditionierter Verfügbarkeit: Die Banken erhalten nur dann billiges Zentralbank-Geld, wenn sie es auch an die Realwirtschaft weitergeben. Die Bank of England tat dies mit mäßigem Erfolg.

Fazit: Wir bleiben bei unserer Einschätzung aus dem Vormonat. Zwar steigen die Zinsen in Deutschland, aber so moderat, dass für Aktionismus kein Grund besteht. Allerdings schrumpfen die Finanzierungsvorteile deutscher Unternehmen zu ihren Wettbewerbern in der Euro-Peripherie.

Meist gelesene Artikel
  • Fuchs plus
  • DZ Privatbank | Vermögensstrategie, Portfolioqualität und Gesamtbewertung TOPS 2019

DZ PRIVATBANK S.A.: Kleine Schwächen in der Kür

Die DZ Privatbank erhält in der Gesamtwertung das rating »Sehr gut«.
Die DZ Privatbank schenkt dem Kunden einen fulminanten Auftakt im Beratungsgespräch, an den sie auch zunächst nahtlos mit Gesprächsprotokoll und Anlagevorschlag anknüpft. Doch eine gute, gar herausragende Vermögensstrategie erfordert noch mehr.
  • Fuchs plus
  • Neue Bank AG | Vermögensstrategie, Portfolioqualität und Gesamtbewertung TOPS 2019

Neue Bank: Verliebt in Text und gute Lösungen

Die Neue Bank AG erhält in der Gesamtwertung das rating »Gut«.
Seit 1991 ist die Neue Bank inzwischen am Markt und sieht sich selbst in der Tradition einer klassischen Privatbank. Dem wird sie auch meistenteils gerecht, wenn da nicht der eine und andere (Anfänger)Fehler wäre.
  • Fuchs plus
  • Vertiva Family Office | Vermögensstrategie, Portfolioqualität und Gesamtbewertung TOPS 2019

Vertiva Family Office: Zwei Anlagevorschläge – nur warum?

Das Vertiva Family Office erhält in der Gesamtwertung das rating »Befriedigend«.
„Ihr Vermögen in treuen Händen" – so soll es sein. Doch die treusten Hände nutzen nichts, wenn es zugleich zwei linke sind, denen wenig gelingt. Wir sehen uns an, wie es sich damit in der schriftlich vorgelegten Vermögensstrategie von Vertiva verhält.
Neueste Artikel
  • Fuchs plus
  • Vertiva Family Office | Vermögensstrategie, Portfolioqualität und Gesamtbewertung TOPS 2019

Vertiva Family Office: Zwei Anlagevorschläge – nur warum?

Das Vertiva Family Office erhält in der Gesamtwertung das rating »Befriedigend«.
„Ihr Vermögen in treuen Händen" – so soll es sein. Doch die treusten Hände nutzen nichts, wenn es zugleich zwei linke sind, denen wenig gelingt. Wir sehen uns an, wie es sich damit in der schriftlich vorgelegten Vermögensstrategie von Vertiva verhält.
  • In aller Kürze

Unternehmen: Hohe Kreditnachfrage

Obwohl die Investitionsdynamik der Unternehmen leicht nachlässt, ist die Kreditnachfrage enorm hoch. Laut Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) legte das Kreditneugeschäft im dritten Quartal um 9,6% zu. Dabei dominieren sehr kurzfristige Kredite. Diese sind extrem günstig und ermöglichen eine sehr agile Finanzplanung.
  • Fuchs plus
  • Finanzgericht gespalten

Dienstwagen wirklich zu teuer?

Bei Autos von Lamborghini und Ferrari bekommen viele Männer leuchtende Augen. Finanzämter und Finanzgerichte haben da allerdings eher Bauchschmerzen. Nämlich dann, wenn es darum geht, diese Boliden auch noch als Dienstfahrzeug zu akzeptieren.
Zum Seitenanfang