Informationen und qualifizierte Einschätzungen zu Chancen und Risiken
030-288 817-0
0,00 €
483
Unternehmen | Finanzierung

Entspannung in der Peripherie

Deutsche Unternehmen sollten sich darauf einstellen, dass ihr finanzierungsbedingter Wettbewerbsvorteil gegenüber der europäischen Konkurrenz kleiner wird.
Der Zins-Vorsprung deutscher Unternehmen zur  europäischen Konkurrenz wird im Trend immer kleiner. Parallel zur Rally an den Staatsanleihenmärkten und der sich stabilisierenden Konjunktur sinken auch die Refinanzierungskosten für die Wirtschaft in den Krisenländern. So lag der Zinsaufschlag für spanische Unternehmen gegenüber deutschen für Kredite unter einer Mio. Euro mit Laufzeiten von bis zu fünf Jahren im März bei 146 Basispunkten. Auf dem Krisen-Höhepunkt im Sommer 2012 waren die Aufschläge doppelt so hoch.

Quelle: SEB Group, EZB

Bei den Kreditbedingungen für Unternehmen in der Euro-Peripherie gibt es einige Zeichen der Entspannung. Das zeigen die Ergebnisse der jüngsten SAFE-Umfrage der EZB zum Kreditangebot in der Währungsunion. Demnach ist die Finanzierungslage in der Peripherie weiterhin angespannt. Jedoch gibt es deutliche Anzeichen einer Verbesserung: Quer durch die Eurozone sank der Anteil der Befragten, die den Zugang zu Krediten als ihr größtes Problem benannten. Außerdem wurde eine höhere Bereitschaft der Banken zur Kreditvergabe diagnostiziert. Für den Fall, dass sich diese Entwicklung nicht einstellt, hat EZB-Präsident Mario Draghi bereits weitere Maßnahmen wie einen konditionierten Langfristtender in Aussicht gestellt. Die Finanzierungsbedingungen für deutsche Unternehmen sind weiter ausgezeichnet. Die ifo-Kredithürde eilt von einem historischen Tiefststand zum nächsten: Lediglich 18,2% der befragten Unternehmen berichteten im April von Restriktionen bei der Kreditvergabe durch die Banken (März: 18,5%). Nach wie vor rechnen wir allerdings damit, dass es in Deutschland in der zweiten Hälfte 2014 einen Anstieg bei den Finanzierungskosten geben dürfte. Denn dann dürfte die anziehende Investitionstätigkeit der deutschen Firmen zu einer Belebung des Kreditgeschäfts und damit zu ansteigenden Zinsen führen.

Fazit: Die Finanzierungssituation in Deutschland gibt weiter keinen Grund zur Klage. Allerdings sollten sich Unternehmen darauf einstellen, dass ihr finanzierungsbedingter Wettbewerbsvorteil gegenüber der europäischen Konkurrenz kleiner wird.

Meist gelesene Artikel
  • Fuchs plus
  • Reduzierte Arbeitszeit ist kein Urlaub

Arbeitszeitverkürzung statt Urlaub geht nicht

Urlaub ist in jeder Beziehung was Besonderes, das meinte das Bundesarbeitsgericht (BAG) schon vor sechzig Jahren. Die Richter formulierten schon damals: „Das Interesse des Arbeitgebers sind gesunde und arbeitsfreudige Arbeiter". Diese Ideen verfolgen die Gerichte unverdrossen bis zum heutigen Tag.
  • Fuchs plus
  • LGT Bank (Österreich) AG, TOPS 2020: Beratungsgespräch

Fürstliche Beratung in Wien

Wer bei der elitären LGT – dem Family Office des Fürstenhauses von Liechtenstein – abgehobene Berater vermutet, die einen „kleinen" Studenten nicht ernst nehmen, der irrt sich. Wobei natürlich Studenten mit einem Vermögen von 1,5 Millionen Euro wahrscheinlich auch hier nicht die Norm sind. Tatsache ist, dass fachlich und menschlich beim Kontakt in Wien ziemlich viel richtig gelaufen ist.
  • Fuchs plus
  • Die Grünen bestimmen die politische Ausrichtung der Regierung

Der heimliche Mitregent

CO2-Steuer oder CO2-Bepreisung - was hilft besser bei der Reduktion ? © Picture Alliance
CDU-Chefin Annegret Kramp-Karrenbauer dreht gerne politische Pirouetten. So ganz weiß man nie, wo sie in der Drehung anhält. Bei der CO2-Steuer vollführt sie gerade eine 180-Grad-Meinungswende. Wider besseres Wissen.
Neueste Artikel
  • Fuchs plus
  • Stadt erheblich teurer als Land

Preise für neue Eigentumswohnungen seit 2004 am stärksten gestiegen

Die Preise für Immobilien sind in den vergangenen 15 Jahren kräftig angestiegen. Es fehlt nicht mehr viel, dann haben sie sich in einigen Segmenten verdoppelt. Dennoch: In der Stadt fallen die Anstiege – wenig überraschend – sehr viel kräftiger aus als auf dem Land. Besonders neue Eigentumswohnungen haben im Preis massiv zugelegt. Ein Segment überrascht aber als vergleichsweise günstig.
Zum Seitenanfang