Informationen und qualifizierte Einschätzungen zu Chancen und Risiken
030-288 817-20
0,00 €
Finanzierung
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Briefe
  • Pragmatische Tipps für rasche Finanzierungsspritzen

Hersteller müssen Lieferanten retten

Viele Lieferanten drohen als wichtige Glieder der Lieferkette auszufallen – trotz Regierungsprogrammen. Hersteller bzw. große Kunden müssen jetzt Verantwortung übernehmen. Das kostet zunächst, zahlt sich aber am Ende für beide Seiten aus. Wir nennen geeignete Maßnahmen.
  • FUCHS-Briefe
  • Unternehmensfinanzierung ohne Markt

EZB-Maßnahmen helfen nur bedingt

Die Europäische Zentralbank (EZB) fährt in der Corona-Krise noch größere Geschütze auf als schon seit der Finanzkrise 2008. Die "Geldkanonen", mit denen Christine Lagarde schießt, lassen die "Bazooka" ihres Vorgängers Mario Draghi wie ein Kinderspielzeug aussehen. Vielen Unternehmen nützt das ganze Geld aber trotzdem nicht viel.
  • FUCHS-Devisen
  • Zins- und Wechselkursprognosen für Mai 2020

Große Unsicherheiten bei den Bankvolkswirten

Unsicherheit kann lähmen. Das zeigt sich auch in den Prognosetableaus wichtiger Banken für den Ausblick bei Zinsen und Wechselkursen. Klare Einigkeit besteht immerhin in einem Aspekt.
  • FUCHS-Briefe
  • Hilfspersonal besonders begünstigt

Versicherer zahlen Covid-Prämie an die Fahrzeughalter

In USA und Großbritannien zahlen die Versicherer teilweise nennenswerte Beträge an die Versicherten zurück. Es sind nicht nur caritative Anwandlungen, die die Unternehmen dazu bewegen. Es gibt durchaus handfeste betriebswirtschaftliche Argumente für die Rückzahlungen.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Briefe
  • Die neue Art der Unternehmensfinanzierung

Anleihen emittieren auf der Blockchain

Sie wollen Fremd- oder ggf. auch Eigenkapital über eine Blockchain aufnehmen? Und dabei von den administrativen Kostenvorteilen der Blockchain profitieren? Gehen Sie auf Anbieter wie die Commerzbank oder Erste Group zu und fragen Sie direkt nach diesem Service.
  • FUCHS-Devisen
  • Ungarn

Orban sucht Hilfe bei den ausländischen Investoren

Bislang scheute Ungarns Präsident Viktor Orban die Kontrolle durch internationale Investoren. Das hohe Defizit zwingt ihn jetzt aber zur Emission neuer Eurobonds. Die könnten angesichts der Forintschwäche noch zum Problem werden.
  • FUCHS-Devisen
  • Sind wir (schon) am Tiefpunkt der Krise?

Im Euro stecken kaum noch Risiken

Euro, Eurozone, Geld, Finanzen
Im Euro stecken kaum noch Risiken. Hat die Gemeinschaftswährung den Tiefpunkt erreicht? Copyright: Picture Alliance
Mit den ersten Meldungen aus China über einen Neustart nach dem "Lockdown" kommt auch hierzulande die Frage auf: Haben wir den Tiefpunkt der Krise erreicht? Der ZEW-Index liefert einen ersten Hinweis.
  • FUCHS-Devisen
  • Muss Großbritannien bald den IWF zu Hilfe rufen?

Gruselige Zahlen

Auch UK wird in die Corona-Krise hinein gezogen. Für UK besonders gefährlich: Die Folgen für die Staatsfinanzen vor allem vor dem Hintergrund des Brexit.
  • FUCHS-Devisen
  • Japans Währungshüter durchtreten das Bodenblech

Geldpolitik als Zen-Übung

Japans Währungshüter haben den Geldhahn schon vor Jahren bis zum Anschlag aufgedreht. Jetzt wollen sie ihn weiter aufdrehen. Asien hat halt seine eigenen Gesetze.
  • FUCHS-Devisen
  • US-Wirtschaft weiter steil abwärts

Der Dollar als Fels in der Brandung

Die US-Politik ist kurzsichtig und schwächt den Dollar
Der Dollar ist ein Fels in der Brandung. Aber die Fallhöhe nimmt deutlich zu. Copyright: Picture Alliance
Die Krise schlägt vor allem bei den Dienstleistern zu. Das trifft die USA besonders hart. Denn dort entstand nach der Krise 2008/9 der gößte Teil der neuen Jobs.
  • FUCHS-Devisen
  • Der Euro am Tiefpunkt

Auf Wochensicht leichte Gewinne zu erwarten

Der Euro hat zum EU-Online-Gipfel sein Potenzial nach unten weitestgehend ausgekostet. Jetzt sollten ihm technische Gegenreaktionen leichte Gewinne ermöglichen. Das gilt aber nicht für alle Währungspaare.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Briefe
  • Noch 15 Jahre Nutzungszeit nach der Refinanzierung

Weiterhin gute Renditen mit Dachsolaranlagen

Dachsolaranlagen liefern mit etwa 5% immer noch gute Renditen. Über die Einspeisevergütung sind die Anlagen nach etwa 15 Jahren refinanziert und laufen danach noch lange weiter. Am meisten lohnt aber nicht die Einspeisung.
  • FUCHS-Briefe
  • Betriebliche Altervorsorge

Weniger Steuerabzug bei Übertragung auf Pensionsfonds

Die Steuerverwaltung hat sich gegenüber klagenden Unternehmern durchgesetzt. Bei der Übertragung der bAV auf einen Pensionsfonds gelten nun nachteiligere Regelungen. Lesen Sie hier, was das für die Firmen bedeutet.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Devisen
  • Es nicht zur Überschuldung kommen lassen

Begrenzte Geldmenge in der Krise

In der Corona-Krise wird die Geldmenge der Fiat-Währungen erhöht. Auf diese Weise sollen klamme Banken, Staaten und Unternehmen, die durch die Krise in Bedrängnis geraten, durch zusätzliches, über Kredite geschaffenes Geld gerettet werden. Bei gängigen Kryptowährungen ist eine beliebige Geldmengenerhöhung nicht möglich. Stellt die begrenzte Geldmenge bei Kryptowährungen ein Problem dar?
  • FUCHS-Devisen
  • Das Yen-Paradoxon dominiert

Schwache Wirtschaft, starker Yen

Die wirtschaftliche Lage Japans wirkt desolat. Das Land war schon vor dem Ausbruch der Epidemie auf dem Weg in die Rezession. Ursache war die im Oktober realisierte, immer wieder verschobene Steuererhöhung.
  • FUCHS-Devisen
  • Euro mit zahllosen Problemen belastet

Entscheidungen gefragt

Für die deutsche Konjunktur wird ein robustes Wachstum vorausgesagt
Die EZB schirmt den Euro derzeit gegen die Folgen der Corona-Krise ab. das ist allerdings nur ein Zeitgewinn. Copyright: Picture Alliance
Der Streit um die Corona-Bonds zeigt die politischen Schwächen des Euro. Allerdings gelingt es der EZB nach wie vor, den Euro dagegen abzuschirmen. Das gibt aber nur ein wenig Zeit; die grundlegenden Entscheidungen müssen getroffen werden.
  • FUCHS-Devisen
  • Dollar unter Einfluss verschiedener Entwicklungen

Märkte noch im Flucht-Modus

In den letzten drei Wochen sind 22 Mio. US-Bürger arbeitlos geworden. Es wird Jahre dauern, bis dieser Einbruch überwunden ist. Dennoch bleibt der Dollar zunächst gefragt.
  • FUCHS-Briefe
  • China lockt Auslandskapital

Investitions-Erleichterungen geplant

China hat mit dem Einbruch der Auslandsinvestitionen zu kämpfen. Das Handelsministerium in Peking will die Situation nicht einfach hinnehmen. Nun gibt es neue Erlasse.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Briefe
  • Schneller ans Geld kommen

Creditreform bietet Bonitätsnachweis für 2019

Creditreform verhilft Unternehmen schneller zu KfW-Corona-Hilfskrediten. Denn die Wirtschaftsauskunftei bietet einen Bonitätsnachweis für letztes Jahr. Der Nachweis, dass ein Unternehmen im letzten Jahr wirtschaftlich gesund war, ist für die Hilfskredite wichtig.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Briefe
  • Umfrage unter deutschen Unternehmen

Insolvenzwelle rollt

Durch Corona steigt die Zahl der Insolvenzen drastisch an
Der Corona bedingte Shutdown setzt den deutschen Unternehmen zu. Copyright: Picture Alliance
Der Corona bedingte Shutdown setzt den deutschen Unternehmen zu. Dauert er noch weitere zwei Wochen, werden bereits 5,6 Proeznt Insolvenz anmelden müssen und 12,7 Prozent überschuldet sein.
Zum Seitenanfang