Informationen und qualifizierte Einschätzungen zu Chancen und Risiken
030-288 817-0
0,00 €
343
Unternehmen | Finanzierung

Lernen Sie Bank-Chinesisch!

In Zeiten von Basel III gehört die Vorbereitung auf Bankgespräche zum Muss.
Bereiten Sie sich auf Kreditverhandlungen mit Banken genauso vor wie diese. Nützliche Empfehlungen zu den Rating-Anforderungen der Banken in Zeiten von Basel III hat der Bundesverband der KMU-Berater erstellt. Die „Entstehungsgeschichte“ eines Ratings besteht in der Regel aus drei Teilen. Diese sind: Die Bewertung der Kennzahlen der letzten drei Jahre, Fragen zur kaufmännischen Unternehmensführung und Warnsignale aus der Kontoführung. Im ersten Teil müssen Sie die Eigenkapitalquote Ihrer Bilanzsumme angeben. Daraus leitet die Bank das Haftungspotenzial ab. Ebenso wichtig sind die Gesamtkapitalrendite und die Cash-Flow-Rate an der Gesamtleistung als Beleg für die Liquiditätsstärke. Die kaufmännische Führung wird unter mehreren Aspekten geprüft. Dazu gehören die Abhängigkeit von einem oder mehreren Großkunden, die Marktstellung, die Aussagekraft der laufenden Berichterstattung sowie die Aktualität der Jahresabschlüsse und der betriebswirtschaftlichen Auswertung. Gefragt wird außerdem nach der Unternehmensplanung – dazu gehört meist auch die Nachfolgeregelung des Unternehmers. Bei den Kontendaten gibt es einige Faktoren, die bei den Banken die Alarmglocken schrillen lassen. Das sind ständig steigende Kreditinanspruchnahme, ein Ausnutzen immer knapp unterhalb der vereinbarten Linie oder gar ein Überschreiten der vereinbarten Kreditlinie. Warnlampen leuchten auch bei rückläufigen Habenumsätzen auf.

Fazit: Lernen Sie Bank-Chinesisch! Je genauer Sie die bankinternen Anforderungen kennen, desto besser ist Ihr Rating und sind Ihre Kreditaussichten.

Meist gelesene Artikel
  • Fuchs plus
  • Start einer neuen Artikelserie in FUCHS-DEVISEN

Kryptowährungen fahrlässig vernachlässigt

Kryptowährungen stehen in Deutschland nicht hoch im Kurs. Zu Unrecht wie wir meinen. Copyright: Picture Alliance
Kryptowährungen stehen in Deutschland bisher nicht hoch im Kurs. Selbst hinter europäischem Durchschnitt bleiben die Deutschen bei der Bitcoin-Nutzung weit zurück. Doch mit den Anwendungsmöglichkeiten im betrieblichen Zahlungsverkehr sollten sich Unternehmer unbedingt beschäftigen. Die Redaktion FUCHS-DEVISEN startet eine neue Serie und macht die Möglichkeiten von Kryptowährungen transparent.
  • Fuchs plus
  • LGT Bank AG, Vermögensmanagement TOPS 2019: Qualifikation

Werte und Individualität – mit kleinen Abstrichen

Die LGT Bank hat die grüne Ampel verdient.
"Wir legen Wert auf Werte" – so präsentiert sich die LGT im Netz und verspricht professionelle Anlagekompetenz sowie individuelle Beratung für private und institutionelle Anleger. 3.188 Mitarbeiter kümmern sich unter Leitung der Fürstenfamilie von Liechtenstein weltweit um die Kunden. Wir gehen mit hohen Erwartungen ins Gespräch – und werden in weiten Teilen nicht enttäuscht.
  • Fuchs plus
  • comdirect bank AG

Nummer Eins beim Online-Wertpapierhandel

Die comdirect bank AG profitiert von den Börsenturbulenzen. Copyright: Picture Alliance
Durch Übernahmen will die Comdirekt Bank ihre Marktstellung ausbauen. Die Tochter der Commerzbank ist Deutschlands Marktführer beim Online-Wertpapierhandel. Diese Marktstellung gilt es zu behaupten.
Neueste Artikel
  • Fuchs plus
  • Des Bauern Leid ist manchen Anlegers Freud‘

Mit dem Turbo gegen eine miese O-Saft-Ernte

Hier zu kalt, dort zu warm: Die großen Orangen-Anbaugebiete in den USA werden in diesem Jahr nur einen dürftigen Ertrag einfahren. Des Bauern leid, ist manchen Anlegers Freud' – denn auch auf die erwarteten Ernteausfälle lässt sich spekulieren.
  • Fuchs plus
  • Das Jahreshoch ist überschritten

Öl-Rally beendet

Öl-Investoren sollten umdenken. Copyright: Picture Alliance
Der Ölpreis war zuletzt nochmals kräftig angezogen. Doch spätestens das Treffen Trump/Putin hat dem Preis einen Dämpfer versetzt. Wer auf den Ölpreis spekuliert, muss jetzt umdenken.
  • Fuchs plus
  • Japans Währung verliert Nimbus als sicherer Hafen für Asien

Langfristiger Aufwärtstrend beim Yen durchbrochen

Der langfristige Aufwärtstrend beim Yen ist durchbrochen. Dafür gibt es insbesondere wirtschaftliche Gründe. Die Situation wirkt selbst-verstärkend. Für Yen-Anleger ergeben sich dennoch Chancen.
Zum Seitenanfang