Informationen und qualifizierte Einschätzungen zu Chancen und Risiken
030-288 817-20
0,00 €
620
Kredite für Mittelständler

Steigende Kosten in Sicht

Noch begünstigen die niedrigen Zinsen mittelständische Unternehmen. Doch die Kreditkosten könnten bald wieder steigen.
Mittelständische Unternehmen sollten sich trotz des anhaltenden Niedrigzinsumfelds auf steigende Kreditkosten einstellen. Denn die Sonderbedingungen für Mittelstandskredite stehen auf der Kippe. Bisher gilt die Regel, dass die Eigenkapitalunterlegung von Krediten bis zu 1,5 Mio. Euro durch die Banken niedriger ausfallen kann. Damit kommen Mittelständler preiswerter an Kredite als andere Unternehmen. Die Europäische Bankaufsichtsbehörde (EBA) will jetzt aber prüfen, ob die Reduzierung der Eigenkapitalunterlegung angemessen ist. Für den DIHK ist das kein gutes Zeichen. Denn die EBA habe den Korrekturfaktor in der Vergangenheit abgelehnt und wollte – ungeachtet der Auswirkungen für die Unternehmensfinanzierung– alle Kredite über einen Kamm scheren. Zwar zeigt sie sich mittlerweile etwas offener, aber sie unterschätzt weiterhin die Bedeutung von Mittelstandskrediten als Stabilitätsanker für Unternehmen wie für Banken, so der DIHK. Nach dem EBA-Bericht im Februar 2016 wird die Europäische Kommission darüber entscheiden, ob der KMU-Korrekturfaktor dauerhaft erhalten bleibt. Der DIHK fordert eine höhere Obergrenze für die Kreditsumme bei KMU. Denn die derzeit maximale Kreditobergrenze von 1,5 Mio. Euro wird auch bei kleinen Unternehmen schnell erreicht. Gerade bei Einzelunternehmern werden zudem auch private Kredite des Unternehmers grundsätzlich mit eingerechnet. Da das Risiko für die Banken auch nicht sprunghaft zunimmt, wenn die Kredithöhe von 1,5 Mio. überschritten wird, bleibt hier Raum für eine Erhöhung. Hintergrund: Mit Basel III wurden insgesamt deutlich höhere Eigenkapitalquoten für Banken beschlossen. Ein Korrekturfaktor soll aber verhindern, dass die Kreditvergabe an kleine und mittlere Unternehmen (KMU) darunter leidet. Kredite an KMU bis zu einer Höhe von 1,5 Mio. Euro sind von der allgemeinen Erhöhung ausgenommen – sie profitieren derzeit also von günstigeren Krediten.

Fazit: Die Mittelstandskomponente bei Bankkrediten ist ernsthaft gefährdet. Um sicherzugehen, sollten Sie schon heute Kreditverhandlungen auf Basis der geltenden Regelungen führen und sich damit günstigere Konditionen sichern.

Meist gelesene Artikel
  • Fuchs plus
  • Sigma Bank | TOPS 2020: Vermögensstrategie, Portfolioqualität und Gesamtbewertung

Gut gedacht, aber nicht immer gut gemacht

Für die Sigmabank reicht es zu einem Gut in der Gesamtwertung. © Grafik: Verlag FUCHSBRIEFE
Die Sigma-Bank, ehemals die Private Banking-Abteilung der Volksbank Liechtenstein, kann gut und verständlich argumentieren. Das ist für wenig erfahrene Anleger sehr angenehm. Auch formal leistet sie gute Arbeit, etwa, in dem sie konsequent detaillierte Protokolle anfertigt und die Kundenrückmeldung sucht. Leider verschenkt sie dann aber in der konkreten Portfoliozusammenstellung deutlich Punkte.
  • Fuchs plus
  • Capitell Vermögens-Management AG | TOPS 2020: Vermögensstrategie, Portfolioqualität und Gesamtbewertung

Wichtige Standards verfehlt

Die Vermögensmanager von Capitell sind der Gesamtsicht befriedigend. Vermögensstrategie und Portfolioqualität hängen zurück. © Grafik: Verlag FUCHSBRIEFE
Bei Capitell hat uns das Beratungsgespräch vom deutlichen Mehrwert gegenüber dem Robo Advisor überzeugt. Im Anlagevorschlag sehen wir ebenfalls manches, was das Haus definitiv besser macht als der Algorithmus, insbesondere das Thema Nachhaltigkeit. Dafür stolpern wir über manch anderen Punkt und sehen entscheidende Marktstandards nicht erfüllt, was auch dazu führt, dass wichtige Fragen bei uns offen bleiben.
  • Fuchs plus
  • Zahlungsanspruch wird zu Kredit

Pflichtteilsverzicht mit Auflagen kann steuerlich ins Auge gehen

Der Verzicht auf den Pflichtteil beim Erbe gegen Geldzahlung ist nicht so selten. Und steuerlich kein Problem. Was aber, wenn die Geldzahlung erst zu einem späteren Zeitpunkt erfolgt und obendrein verzinst wird? Damit hatten sich jetzt Deutschlands oberste Finanzrichter zu beschäftigen.
Neueste Artikel
  • Fuchs plus
  • Wechselkursausblick für die Woche vom 24.01.2020 bis 31.01.2020

Währungen in der Seitwärtsrange

Die Währungspaare verlaufen weiter in engen Seitwärtsbändern. Agile Trader müssen hier sehr genau Ein- und Ausstiegspunkte ausmachen. Langfristige Anleger beobachten und halten die Füße still.
  • Fuchs plus
  • Berichte der regionalen Notenbanken der USA

Dollar unbewegt im konjunkturellen Mittelmaß

Der US-Präsident verfährt stets nach dem Motto: Wenn mich sonst schon keiner lobt, dann tue wenigstens ich es. So hat er es auch in Davos gehalten und von der US-Wirtschaft geschwärmt. Da ist ein Blick auf Zahlen und Indizes zur Wahrheitsfindung nützlich.
Zum Seitenanfang