Informationen und qualifizierte Einschätzungen zu Chancen und Risiken
030-288 817-0
0,00 €
782
Gute Ertragslage

Unternehmensfinanzierung: Firmen kassieren Zinsvorteile

Firmen: Immer unabhängiger von den Banken | © Getty
Viele Unternehmen profitieren weiter vom rekordtiefen Zinsniveau.
Der Fokus der Unternehmensfinanzierung verschiebt sich von extern nach intern und ans lange Ende. Die Bedeutung der Binnenfinanzierung nimmt dabei deutlich zu. So nehmen Firmen spürbar mehr Kredite im Konzernverbund, Handelskredite oder Finanzierungen über Schattenbanken in Anspruch. Die Nachfrage nach Darlehen bei Banken ist dagegen deutlich rückläufig. Die gute Ertragslage vieler Firmen erhöht in Finanzierungsfragen deren Unabhängigkeit von den Geldhäusern. Hinzu kommt, dass die Vermögenseinkommen der Unternehmen trotz der Niedrigzinsen sehr stabil sind. Auch das ermöglicht ihnen, einen größeren Anteil ihrer Finanzierung selber zu stemmen, so die Bundesbank in ihrem jüngsten Monatsbericht.

Unternehmen greifen inzwischen auch vermehrt zu langfristigen Finanzierungen. Die Nachfrage nach kurzfristigen Ausleihungen ist dagegen spürbar rückläufig. Viele Unternehmen und Finanzabteilungen gehen nicht mehr davon aus, dass die Kreditkonditionen weiter spürbar sinken. Gleichwohl ist die Erwartung, dass die Europäische Zentralbank (EZB), die kommenden Donnerstag wieder Sitzungstermin hat, die Leitzinsen noch geraume Zeit am Boden halten wird. Bemerkenswert sind auch die Finanzierungsziele der Unternehmen. Umschuldungen und Umfinanzierungen sind derzeit wesentliche Gründe für neue Kreditverhandlungen. Die Nachfrage nach Darlehen für neue Investitionen ist demgegenüber stabil. Für einen Kredit mit einer Laufzeit bis zu einem Jahr (Volumen bis 1 Mio. Euro) zahlen Unternehmen im Durchschnitt 1,2% Zinsen (über 1 Mio. Euro: 2,6%). Für Zinsbindungen über 5 Jahren liegen die Konditionen bei 1,6% (bis 1 Mio. Euro) und bei 1,9% für Kredite über 1 Mio. Euro. Viele Unternehmen nutzen also das rekordtiefe Zinsniveau, um ihre Finanzierungen zu verbilligen. Im Trend wird das Kassieren des Zinsvorteils bei Umschuldungen positiv auf die Firmenbilanzen wirken und verschafft den Unternehmen zusätzlichen finanziellen Spielraum. Ganz nebenbei entlasten solche Maßnahmen die Kostenseite und verbessern die Bonität. Daher ist auch der leichte Anstieg der ifo-Kredithürde von 14,6 auf 15,0 kein Problem für die Unternehmen. Denn sie liegt nach wie vor auf einem extrem niedrigen Niveau. Zur Erinnerung: Im Jahr 2013 klagten noch 20 von 100 Unternehmen über restriktive Banken.

Fazit: Unternehmen bewegen sich weiter in einem komfortablen Finanzierungsumfeld. Sie können mit Umschuldungen deutlich vom gedrückten Zinsniveau profitieren.

Meist gelesene Artikel
  • Fuchs plus
  • Baden-Württembergische Bank | Vermögensstrategie, Portfolioqualität und Gesamtbewertung TOPS 2019

BW-Bank: Beim Anlagevorschlag eher eckig als rund

Zwar überzeugt die BW Bank beim Beratungsgespräch und der Transparenz, jedoch zeigt sie Schwächen bei unseren anderen Wertungskriterien.
Das Runde muss ins Eckige, heißt es im Fußball. Die BW-Bank sollte unsere Auswertung zum Anlagevorschlag sportlich nehmen. Er ist jedenfalls noch nicht rund und gewiss kein Volltreffer.
  • Fuchs plus
  • Geldpolitik unter Einbeziehung der Vermögenspreise

Die Fed hat einen neuen Feldversuch laufen

Fed-Chef Jerome Powell Copyright: Picture Alliance
Fed-Chef Jerome Powell überraschte die Märkte am Mittwoch mit einem Zinsausblick, der auf weniger Zinsschritte der US-Notenbank hindeutet. Doch die entscheidende Botschaft seiner Rede war eine andere.
  • Fuchs plus
  • Hauck & Aufhäuser Privatbankiers | Vermögensstrategie, Portfolioqualität und Gesamtbewertung TOPS 2019

Hauck & Aufhäuser Privatbankiers: Zu viel Schublade

Hauck & Aufhäuser erhalten in der Gesamtwertung das rating »Befriedigend«.
Private Banking lebt von Individualität. Hier dürften sich alle Privatbankiers einig sein, auch Hauck & Aufhäuser werden da mit dem Kopf nicken. Dann sollte dieser Anspruch allerdings auch für den Kunden sichtbar werden.
Neueste Artikel
  • Fuchs plus
  • Hauck & Aufhäuser Privatbankiers | Vermögensstrategie, Portfolioqualität und Gesamtbewertung TOPS 2019

Hauck & Aufhäuser Privatbankiers: Zu viel Schublade

Hauck & Aufhäuser erhalten in der Gesamtwertung das rating »Befriedigend«.
Private Banking lebt von Individualität. Hier dürften sich alle Privatbankiers einig sein, auch Hauck & Aufhäuser werden da mit dem Kopf nicken. Dann sollte dieser Anspruch allerdings auch für den Kunden sichtbar werden.
  • Fuchs plus
  • Bank Gutmann AG | Vermögensstrategie, Portfolioqualität und Gesamtbewertung TOPS 2019

Bank Gutmann AG: In jeder Hinsicht überzeugend

Die Bank Gutmann ist top in jeder Hinsicht.
„Maß nehmen", ist das Motto der Gutmänner (und -frauen) aus Wien. Die Privatbank mit langer Tradition und stetigen hochklassigen Ergebnissen in den Markttests der FUCHS | RICHTER PRÜFINSTANZ weiß auch in diesem Jahr wieder zu überzeugen. Nein, mehr als das.
  • Fuchs plus
  • Künstliche Intelligenz kann nicht nur rational

Kunst aus dem Computer

Was ist Kunst? Allein diese Frage ist schon schwer genug zu beantworten. Nun könnte diese ewig junge Frage gleichzeitig erleichtern und erschweren. Künstliche Intelligenz soll erlernen können was Kunst ist und wie sie funktioniert. Doch ebenso sollen diese Programme selbst Kunst schaffen können.
Zum Seitenanfang