Informationen und qualifizierte Einschätzungen zu Chancen und Risiken
030-288 817-0
0,00 €
535
Unternehmen | Finanzierung

Warten auf die Geld-Flut

Die Finanzierungsbedingungen für Unternehmen in der Eurozone verbessern sich.

Quelle: SEB Group, EZB

Die Finanzierungsbedingungen für Unternehmen in der Eurozone haben sich in den letzten Wochen weiter verbessert. Die Euro-Swaprenditen gingen im Vergleich zum Vormonat insbesondere am langen Ende der Zinskurve zurück (s. Chart). Die Swapsätze für 10 und 15 Jahre sanken auf neue historische Tiefststände. Erstmals seit Beginn der Finanzkrise haben Europas Banken zudem ihre Kreditstandards gelockert. Dies geht aus der jüngsten Untersuchung der Europäischen Zentralbank (EZB) zur Kreditvergabe hervor. Die Banken verspüren eine anziehende Kreditnachfrage durch Unternehmen. Die Kreditstatistiken für Juni (jüngste vorliegende Daten) spiegeln den Trend bereits dezent wider. So sank das Neugeschäftsvolumen der Banken mit Haushalten und Unternehmen in der Eurozone zwar erneut (-1,7% im Vergleich zum Vorjahr). Allerdings hatte die Rate im Mai noch bei -2,0% gelegen. Einige Kommentatoren sehen in den sich leicht verbessernden Finanzierungsbedingungen ein Resultat der im Juni für den Herbst angekündigten EZB-Maßnahmen. Die EZB hat neben einer Senkung der Leitzinsen auch eine neue Liquiditätsschwemme für die Banken beschlossen. Mit den „gezielten langfristigen Refinanzierungsgeschäften“ (englisch: Targeted Long Term Refinancing Operations, TLTRO) will die Zentralbank bekanntlich die Kreditvergabe der Banken an die Realwirtschaft stimulieren. Die erste Phase des TLTRO-Programms beginnt im September. Dann wird sich zeigen, ob das Programm – wie von der EZB erhofft – die Kreditvergabe an die Wirtschaft weiter verbessert oder – wie von uns befürchtet – die Banken das Geld zu großen Teilen für schnelle Gewinne mit Staatsanleihen verwenden.

Fazit: Die Finanzierungskonditionen in der Eurozone verkleinern den Rückstand zu den (exzellenten) Kreditbedingungen in Deutschland weiter. Es bleibt abzuwarten, in welchem Ausmaß die neue EZB-Liquiditätsflut diese Entwicklung noch weiter verstärken wird.

Meist gelesene Artikel
  • Fuchs plus
  • Bank Gutmann AG | Vermögensstrategie, Portfolioqualität und Gesamtbewertung TOPS 2019

Bank Gutmann AG: In jeder Hinsicht überzeugend

Die Bank Gutmann ist top in jeder Hinsicht.
„Maß nehmen", ist das Motto der Gutmänner (und -frauen) aus Wien. Die Privatbank mit langer Tradition und stetigen hochklassigen Ergebnissen in den Markttests der FUCHS | RICHTER PRÜFINSTANZ weiß auch in diesem Jahr wieder zu überzeugen. Nein, mehr als das.
  • Fuchs plus
  • Baden-Württembergische Bank | Vermögensstrategie, Portfolioqualität und Gesamtbewertung TOPS 2019

BW-Bank: Beim Anlagevorschlag eher eckig als rund

Zwar überzeugt die BW Bank beim Beratungsgespräch und der Transparenz, jedoch zeigt sie Schwächen bei unseren anderen Wertungskriterien.
Das Runde muss ins Eckige, heißt es im Fußball. Die BW-Bank sollte unsere Auswertung zum Anlagevorschlag sportlich nehmen. Er ist jedenfalls noch nicht rund und gewiss kein Volltreffer.
  • Fuchs plus
  • Geldpolitik unter Einbeziehung der Vermögenspreise

Die Fed hat einen neuen Feldversuch laufen

Fed-Chef Jerome Powell Copyright: Picture Alliance
Fed-Chef Jerome Powell überraschte die Märkte am Mittwoch mit einem Zinsausblick, der auf weniger Zinsschritte der US-Notenbank hindeutet. Doch die entscheidende Botschaft seiner Rede war eine andere.
Neueste Artikel
  • Fuchs plus
  • Bank Gutmann AG | Vermögensstrategie, Portfolioqualität und Gesamtbewertung TOPS 2019

Bank Gutmann AG: In jeder Hinsicht überzeugend

Die Bank Gutmann ist top in jeder Hinsicht.
„Maß nehmen", ist das Motto der Gutmänner (und -frauen) aus Wien. Die Privatbank mit langer Tradition und stetigen hochklassigen Ergebnissen in den Markttests der FUCHS | RICHTER PRÜFINSTANZ weiß auch in diesem Jahr wieder zu überzeugen. Nein, mehr als das.
  • Fuchs plus
  • Künstliche Intelligenz kann nicht nur rational

Kunst aus dem Computer

Was ist Kunst? Allein diese Frage ist schon schwer genug zu beantworten. Nun könnte diese ewig junge Frage gleichzeitig erleichtern und erschweren. Künstliche Intelligenz soll erlernen können was Kunst ist und wie sie funktioniert. Doch ebenso sollen diese Programme selbst Kunst schaffen können.
  • Fuchs plus
  • Der Diamanthandel ist unter Druck

Umbruch im Jahr 2019

Das kommende Jahr 2019 wird spannend für den Diamanthandel. Der Druck auf die Diamantenpreise durch den Onlinehandel und das steigende Angebot künstlich hergestellter Diamanten fordert vom „klassischen" Diamantenhandel, sich neue Marketingkonzepte zu überlegen.
Zum Seitenanfang