Informationen und qualifizierte Einschätzungen zu Chancen und Risiken
030-288 817-0
0,00 €
239
KfW-Kreditangebote schließen Lücke

Geld ohne Sicherheiten

Unternehmen haben große Probleme, Digitalisierungsprojekte zu finanzieren. Der Grund: es mangelt an Sicherheiten für Kredite. Eine staatliche Bank bietet Lösungen.
Die KfW packt ein Finanzierungsproblem des Mittelstandes an: die Frage nach den Sicherheiten bei Digitalisierungsprojekten. Die Förderbank hilft damit die Finanzierungslücke bei Investitionen in die Digitalisierung zu schließen. Die KfW übernimmt – unterstützt von der EU aus dem Juncker-Programm – auf Wunsch 70% des Kreditrisikos (Haftungsfreistellung der Hausbank). Dazu gibt es zwei neue Programme mit günstigen Konditionen. Der Zinssatz beginnt bei 1% p.a., die Laufzeiten betragen bis zu zehn Jahre. Die KfW unterstützt ERP-Mezzanine für Innovation und langfristige Produkt- oder Prozessentwicklungen sowie marktnahe Forschungen, die sich vom Stand der Technik in der EU abheben oder neu für das Unternehmen sind. Mit dem ERP-Digitalisierungs- und Innovationskredit werden bis zu 25 Mio. Euro pro Vorhaben  und Unternehmen finanziert. Die Bandbreite an möglichen Projekten ist umfangreich: Aufbau eines Online-Shops, betriebliche Weiterbildungsmaßnahmen im Bereich Digitalisierung, Aufrüstung der IT-Sicherheit oder der Eintritt in die Industrie 4.0. Unternehmen, die sich in der Vergangenheit als innovativ ausgezeichnet oder hohe Forschungsausgaben haben, können sich sogar grundsätzlich jedes Vorhaben fördern lassen.

Fazit: Programme, die genau da ansetzen, wo andere Banken überfordert scheinen.

Hinweis: Die Programme ERP-Mezzanine für Innovation und ERP-Digitalisierungs- und Innovationskredit finden Sie unter www. kfw.de.

Meist gelesene Artikel
  • Der Fokus der chinesischen Förderpolitik geht zur Wasserstoff-Technik

China schaltet auf die Brennstoffzelle um

China plant eine Änderung seiner Technologie-Förderpolitik hin zur Wasserstoff- und Brennstoffzellen-Technik. Dies wird zulasten der E-Mobilität gehen. Die starke Fokussierung auf reine E-Mobilität könnte sich als Sackgasse erweisen.
  • Auswertung Vermögensstrategie TOPS 2018

LGT präsentiert stimmig, aber nicht ganz rund

Mit insgesamt 77,3 Punkten in allen vier Wertungskategorien erreichte die LGT Bank AG ein Gut und Platz 12 in der Gesamtwertung.
Die LGT Bank zeigt ihre Kompetenz auch im Anlagevorschlag. Der ist zwar nicht ganz rund, aber in sich stimmig. Nur in einem Aspekt setzten wir ein Fragezeichen.
  • Auswertung Vermögensstrategie TOPS 2018

Vontobel Europe legt zu viel Euro ins Depot

Mit insgesamt 61,5 Punkten in allen vier Wertungskategorien erreichte die Bank Vontobel Europe AG nur einen Platz im weiten Feld in der Gesamtwertung.
Die Bank Vontobel Europe wünscht im Anlagevorschlag "Viel Freude beim Lesen". Doch die will nicht so recht aufkommen. Stellenweise ist uns eher zum Weinen.
Neueste Artikel
  • Grundsolides Angebot für Jedermann

banx trading

Das Haus ist ernsthaft und gut um Interessenten bemüht. Aber das Bildungsangebot könnte noch etwas reichhaltiger sein.
  • Teurer und nur eingeschränkter Handel

consors

Consors hat ein Top-Ausbildungsangebot, geht aber nicht aktiv auf Interessenten zu. Hier verschenkt der Anbieter viel Potenzial.
  • Förderausfälle treiben Preise nach oben

Auf Öl spekulieren

Die politische Krise in Venezuela führt zu einem Preisanstieg beim Öl. Für 2018 rechnet man mit weiteren Einbrüchen. Der Preisanstieg ruft die US-Fracker auf den Plan.
Zum Seitenanfang