Informationen und qualifizierte Einschätzungen zu Chancen und Risiken
030-288 817-20
0,00 €
1418
Mehr Aufträge, gesunkene Preise, positiver Ausblick

Gute-Laune-Nachrichten für Unternehmer

Gerade wenn die wirtschaftliche Lage kein klares Bild zeichnet, sind positive Meldungen Gold wert. Denn Psychologie – also Gute-Laune – ist in der Wirtschaft die halbe Miete. Deshalb starten wir mit Gute-Laune-Nachrichten in die Woche.

Zur Motivation zum Wochenstart für Sie und Ihre Mitarbeiter recherchiert:

Konjunkturelle Lichtblicke

Die ZEW-Konjunkturerwartungen für Deutschland steigen zu Beginn des neuen Jahres abermals erheblich an. Der neue Wert der Konjunkturerwartungen für Januar 2020 liegt bei 26,7 Punkten. Dies sind 16,0 Punkte mehr als im Dezember des Vorjahres. Der Indikatorwert erreicht damit den höchsten Wert seit Juli 2015.

Der ifo-Index birgt auf den zweiten Blick durchaus positive Elemente: Gerade das wichtige verarbeitende Gewerbe blickt wieder nach oben. Der Index zur aktuellen Lage legt deutlich zu. Der Pessimismus der Unternehmer mit Blick auf die kommenden Monate nimmt erneut ab. Die Kapazitätsauslastung steigt von 82,6 auf 83,1%.

Erzeugerpreise gesunken

Die Erzeugerpreise gewerblicher Produkte waren im Dezember 2019 um 0,2% niedriger als im Vorjahresmonat. Energie insgesamt kostete laut Destatis im Dezember 2,4% weniger als ein Jahr zuvor.

Die Zahl der innovations- oder wachstumsorientierten jungen Unternehmen in Deutschland ist erneut gestiegen. 2018 gab es 70.000 Start-ups und damit rund 10.000 mehr als im Jahr zuvor. Dies zeigt der neue KfW Start-up-Report. Die typischen Gründer von Start-ups sind im Vollerwerb tätig. Sie haben ihr Unternehmen neu gegründet, ein Gründungsteam oder Mitarbeiter und sind innovations- oder wachstumsorientiert.

Bauhauptgewerbe mit mehr Aufträgen

Im Dreimonatsvergleich September bis November 2019 stieg das reale Volumen der saison-und kalenderbereinigten Auftragseingänge im Bauhauptgewerbe gegenüber Juni bis August um 5,8%.

In Bayern stieg der Umsatz im Einzelhandel (ohne Kraftfahrzeughandel) 2019 gegenüber 2018 preisbereinigt um 4,3%. Die Zahl der Beschäftigten erhöhte sich um 1%.

Euroraum: Einkaufsmanagerindex steigt deutlich

Auch aus dem Euroraum kommen ermutigende Signale.

Der Einkaufsmanger-Index für die Industrie ist im Januar überraschend kräftig um 1,5 Punkte auf 47,8 gestiegen. Damit steigt die Hoffnung, dass die Industrie das Schlimmste hinter sich hat.

Fazit: Noch ist konjunkturell kein Sommer, aber es ist schon deutlich mehr als eine Schwalbe am Konjunkturhimmel zu sehen.

Meist gelesene Artikel
  • Fuchs plus
  • BNP Paribas Wealth Management, Stiftungsmanagement 2021, Qualifikation

Ignoranz pur

Wie schlägt sich die BNP Paribas im Markttest Stiftung? Copyright: Verlag Fuchsbriefe
Es gibt Anlagevorschläge bzw. -ideen, die sich ganz auf die Wünsche der Deutschen Kinderhospiz Stiftung einstellen, es gibt solche, die dies teilweise tun - und es gibt den Vorschlag des PNB Paribas Wealth Managements.
  • Fuchs plus
  • ActivTrades

Neukunden werden allein gelassen

Wie schlägt sich ActivTrades im FUCHS-Broker Test 2021? Copyright: Verlag Fuchsbriefe
ActivTrades, der Name klingt nach viel Dynamik. Allerdings wird diese Erwartung schwer enttäuscht. Auch wenn das Angebot des Brokers im Grunde gut ist; interessierte Trader werden beim "onboarding" schlicht nicht betreut oder begleitet.
  • Fuchs plus
  • Scheidung mit fiskalischen Tücken

Nur bei Ehe Anspruch auf Steuerbefreiung

Wenn im Zuge einer Scheidung noch ein paar gütliche Regelungen getroffen werden, ist das gewöhnlich im Sinne aller Beteiligten. Die Einigung über ein gemeinsames Haus gehört dazu. Doch auch hier mischt der Fiskus mit und kann Forderungen stellen, wenn es sich um eine Partnerschaft aber keine Ehe handelte.
Neueste Artikel
  • Fuchs plus
  • Entgeltumwandlung im Ehegatten-Arbeitsverhältnis

Bei der Versorgung nicht überziehen

Die Versorgung des Ehegatten in einem internen Arbeitsverhältnis ist legitim. Doch wie hoch dürfen die Versorgungsansprüche sein? Hier gibt der Bundesfinanzhof wichtige Hinweise.
  • Fuchs plus
  • Sichere Bank für Dividenden

Bank of Nova Scotia ist vermutlich der längste Dividendenzahler der Welt

Der vermutlich längste Dividendenzahler der Welt ist die Bank of Nova Scotia. Das kanadische Finanzinstitut zahlte seit seiner Gründung im Jahr 1832, also seit fast 190 Jahren, in jedem Jahr eine Dividende - ohne Ausnahme. Darüber hinaus wurden die Gewinnausschüttungen an die Aktionäre in den meisten Jahren erhöht. In 46 der vergangenen 50 Jahre wurden die Ausschüttungen angehoben.
  • Fuchs plus
  • Chart der Woche vom 15.04.21

Die Puma SE setzt zum Sprung an

Für Charttechniker ist ein Blick auf die Puma-Aktie spannend. Copyright: Puma
Für Charttechniker ist ein Blick auf die Puma-Aktie spannend. Denn das Papier setzt zu einem Sprung an. Daraus könnte ein Anlauf ein einen neuen Höchstkurs werden.
Zum Seitenanfang