Informationen und qualifizierte Einschätzungen zu Chancen und Risiken
030-288 817-0
0,00 €
317
Neue Vorschriften bei Geldwäsche

Höhere Anforderungen an Identifizierung

Das Geldwäschegesetz wurde verschärft. Ab 10.000 Euro müssen Sie die vollständige Identifikation von Kunden dokumentieren und aufbewahren.
Das verschärfte Geldwäschegesetz erhöht die Anforderungen an die Identifizierung von Kunden bei Bargeldgeschäften. Ab Summen von 10.000 Euro (statt bisher 15.000 Euro) müssen Sie zur vollständigen Identifizierung der Geschäftspartner dessen Namen, Firmennamen, deren Rechtsform, Adresse, Registernummer, die Namen von Geschäftsführern oder Vorständen bei OHG, KG, GmbH, AG, GmbH & Co. KG sowie Wohnanschrift, Geburtsdatum und -ort bei Inhabern von Personenunternehmen dokumentieren und diese Aufzeichnungen fünf Jahre lang aufbewahren. Verdächtige Transaktionen müssen Sie der Zentralstelle für Finanztransaktionsuntersuchungen (FIU) melden. Diese dem Zoll unterstehende Behörde hat ihre Arbeit aber noch nicht in vollem Umfang aufgenommen. Deshalb müssen Sie verdächtige Meldungen und Registrierungen voraussichtlich bis Ende des Jahres ausschließlich per Fax (0221 672-3990) übermitteln. Lieber einmal mehr als weniger! Denn niemand weiß, wie Gerichte den Begriff „verdächtig“ in Bezug auf Geldwäsche auslegen werden. Juristen empfehlen zudem, dass Bargeldkäufer ihre Käufe oberhalb von 10.000 Euro (auch gestückelte) dokumentieren. Auch hier sollten die Unterlagen fünf Jahre lang aufbewahrt werden. Sonst riskieren Sie bei späteren Steuerprüfungen – die sind ja ab 500.000 Euro Jahreseinkommen auch bei Privathaushalten möglich – Nachweisschwierigkeiten über die steuerehrliche Herkunft des Geldes.

Fazit: Die neuen Vorschriften verschärfen auf jeden Fall die Anforderungen an Ihre Buchhaltung und zwingen zu mehr Aufmerksamkeit, was Ihre Kunden angeht.

Hinweis: Ab 2018 soll die Internetseite https://tinyurl.com/y78vkfge voll in Betrieb sein.

Meist gelesene Artikel
  • Fuchs plus
  • Stiftungsvermögen 2018, Oddo BHF, Beauty Contest und Investmentkompetenz

Ein Highlight im Stiftungsmanagement

Die Oddo BHF zeigte im Markttest Stiftungsvermögen 2018 eine insgesamt gesehen sehr gute Leistung.
Oddo BHF hat bereits die Vorrunde mit Bravour bestanden. Doch im Beauty Contest und bei der Investmentkompetenz hat die Bank noch etwas nachzulegen.
  • Fuchs plus
  • Fest verankert in den Top 3

FX Flat

FXFlat liefert wieder eine Spitzenleistung - so wie wir es gewohnt sind. Das Haus bietet eine breite Produktpalette zu günstigen Konditionen, super Service und gute Bildungsangebote. Hier können sich Einsteiger und Profis gut aufgehoben fühlen.
  • Fuchs plus
  • Stiftungsvermögen 2018, Globalance Bank, Beauty Contest und Investmentkompetenz

Kluges Modell, Schwächen im Investmentansatz

Die Globalance Bank AG zeigte im Markttest Stiftungsvermögen 2018 eine insgesamt gesehen gute Leistung.
Die Vertreter der Globalance Bank profitieren auch in der mündlichen Erläuterung ihres Angebots vom einzigartigen Investmentmodell des Hauses – offenbaren dabei jedoch argumentative Schwächen.
Neueste Artikel
  • Fuchs plus
  • Edelmetall im Aufholmodus

Silberpreis überspringt wichtige Kursmarke

Silber steht vor einem Preisanstieg Copyright: Picture Alliance
Lange Zeit blieb der Silberpeis hinter dem Goldpreis zurück. Nun sprechen einige Faktoren für eine kräftige Aufholjagd.
  • Fuchs plus
  • Preisentwicklung bei Energieträgern

Gas holt auf

Bislang ist der Gaspreis deutlich hinterm Ölpreis zurückgeblieben. Das ändert sich gerade.
  • Fuchs plus
  • Schuldenabbau in China

Wirtschaftsdynamik nimmt ab

Im Reich der Mitte verlangsamt sich die Investitionstätigkeit. Das hat Auswirkungen auf den Yuan und auf Investitionsmöglichkeiten.
Zum Seitenanfang