Informationen und qualifizierte Einschätzungen zu Chancen und Risiken
030-288 817-0
0,00 €
Betrieb
  • FUCHS-Briefe
  • Musterklage von Verbänden

Musterfeststellungsklage: Eine Frage der Zahl

Die Musterfeststellungsklage von Verbänden wird zum Streit um Zahlen. In der Koalitionsvereinbarung ist die Musterklage vorgesehen.
  • FUCHS-Briefe
  • Ertragspotentiale im Machinenbau

Mit Modulfertigung zum Erfolg

Maschinenbau-Kunden fordern immer häufiger auf ihre Bedürfnisse zugeschnittene Maschinen, die zusätzlich an verschiedene Anforderungen angepasst werden sollen. Eine Modulstrategie ermöglicht es, diese Wünsche zu erfüllen.
  • FUCHS-Briefe
  • Konkurrenz um Fachkräfte

Handwerk startet Ausbildungsinitiative

Das Handwerk startet eine Ausbildungsinitiative nach der anderen. Hohe Abbrecherquoten sind aber nur ein kleiner Teil des Problems.
  • FUCHS-Briefe
  • Software hilft bei Standortplanung

Damit die Standortwahl nicht zur Qual wird

Bei der betrieblichen Standortauswahl sind zahlreiche Parameter zu vergleichen. Dazu gibt es inzwischen Software, die bei der Entscheidungsfindung hilft. Doch vorher ist der Unternehmer gefordert.
  • FUCHS-Briefe
  • Der deutsche Mittelstand

Die Innovationskraft lässt nach

Immer weniger KMU sind innovativ. Dabei gehen seit 2006 die Produktneuerungen stärker zurück, als die Prozessinnovationen. Die Innovationskosten sind seit drei Jahren nahezu unverändert.
  • FUCHS-Briefe
  • Arbeitszeitnachweise prüfen

Überstunden: Erste Beweislast beim Arbeitnehmer

Prüfen sie die Arbeitszeitnachweise Ihrer Mitarbeiter und räumen zeitnah Unstimmigkeiten aus. Stimmt der Arbeitszeitnachweis zumindest auf dem Papier, müssen Sie im Streitfall nachweisen, dass dies unzutreffend ist.
  • FUCHS-Briefe
  • Künstliche Intelligenz

KI-Anwendungen in der Praxis

Die Vielzahl der Praxisanwendungen von Künstlicher Intelligenz wächst exponentiell. Das wird in der nächsten Dekade voraussichtlich ganze Berufsgruppen überflüssig machen.
  • FUCHS-Briefe
  • Handlungsbedarf bei den AGB

Gewappnet gegen Zahlungsausfälle

In Ihren AGBs können Sie sich gegen Zahlungsausfälle bei Insolvenz wappnen. Achten Sie dabei auf die richtige Formulierung.
  • FUCHS-Briefe
  • Genehmigung für elektronische Werbung

Mit Geschäftspartnern Adressen sammeln

Sie können für Ihre Geschäftspartner Adressen sammeln. Die Kunden müssen aber der elektronischen Werbung zustimmen.
  • FUCHS-Briefe
  • Altersversorgung bleibt gedeckelt

BFH beharrt auf 75% Höchstsumme

Vorsicht bei Arbeitszeitverkürzungen mit Gehaltsminus für Gesellschafter -Geschäftsführer. Denn Sie müssen hier auch die Pensionszusage im Blick haben.
  • FUCHS-Briefe
  • Förderung von KMU bleibt mangelhaft

Förderpolitik der EU

Die Förderung kleiner und mittlerer Unternehmen (KMU) durch die EU bleibt mangelhaft.
  • FUCHS-Briefe
  • Neues Instrument zur Entsendung

Entsendungen von Mitarbeitern in die EU

Die Entsendung von Mitarbeitern in der EU wird leichter. Kern der neuen Bestimmungen im Entsendegesetz ist die weitgehende Gleichstellung von Nicht-EU-Bürgern mit EU-Bürgern.
  • FUCHS-Briefe
  • Arbeitsmarkt in Deutschland

Personal: Vollzeit und Teilzeit nimmt zu

Teilzeitarbeit und Minijobs gefährden oder verdrängen Vollzeitjobs nicht. Das hat das Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung (IAB) aus Nürnberg jetzt nachgewiesen.
  • FUCHS-Briefe
  • Nur betrieblich veranlasste Fortbildung

Personal: Lebensstil muss versteuert werden

Finanzieren Sie eine Fortbildung zum allgemeinem Lebensstil, müssen Ihre Mitarbeiter dies als Arbeitslohn versteuern.
  • FUCHS-Briefe
  • Erfolg mit Innovations-Kooperationen

Lieferanten als Innovatoren nutzen

Unternehmen, die bei der Gewinnung von Innovation auf die Expertise ihrer Lieferanten setzen, erzielen bessere Ergebnisbeiträge. Eine der Fragen dabei: Wem gehört eigentlich die Innovation?
  • FUCHS-Briefe
  • Zusammenarbeit der Zukunft

Mensch-Maschine Hand in Hand

Der Zusammenarbeit von Mensch und Maschine gehört die Zukunft. Wie Sie diese allgemeine Aussage aber tatsächlich mit Leben erfüllen können, erfordert praxisnahe Hintergrundinformationen.
  • FUCHS-Briefe
  • Abgeltung- oder Einkommensteuer auf Zinserträge

Einfluss wird höher besteuert

Je nachdem, wie groß ihr Einfluss auf eine Gesellschaft ist, der sie Geld leihen, zahlen Sie auf die Zinserträge Abgeltung- oder Einkommensteuer.
  • FUCHS-Briefe
  • Stiftungsrecht

Mehr Möglichkeiten für Stiftungen

Stiftungen in Deutschland werden ab 2018 über einen erweiterten Katalog an Möglichkeiten verfügen.
Zum Seitenanfang