Informationen und qualifizierte Einschätzungen zu Chancen und Risiken
030-288 817-0
0,00 €
283
Unternehmen | Marketing

Bewegtbild sticht Banner aus

Video-Werbung läuft der klassischen Bannerwerbung im Internet den Rang ab.
Video-Werbung läuft der klassischen Bannerwerbung im Internet den Rang ab. Das liegt einerseits an den technischen Voraussetzungen. Das schnelle Internet der vierten Generation (4G) macht anspruchsvolle Video-Werbung im Internet erst möglich. Andererseits liegt es an der Professionalisierung vieler Internet-Nutzer. Die nehmen blinkende Flash-Banner immer häufiger als Störfaktor wahr und blenden diese mit automatischen Filtern einfach aus. Bewegte und vertonte Bilder sprechen viele Internetnutzer stärker an als Banner. Infolgedessen erzielen die Video-Clips im Aufmerksamkeits-Wettbewerb mit Bannern eine höhere Reichweite beim Zielpublikum. Das ist insbesondere bei konkreter Produktwerbung von Vorteil. Herkömmliche Banner eignen sich dagegen eher für flächendeckende Image-Kampagnen (Branding). Wer auf Video-Werbung setzen will, sollte drei Video-Werbeformen unterscheiden: In-Stream Video Advertising: Hier wird Werbung in ein ins Internet gestelltes Video eingeblendet. Bei kurzen Videos von unter fünf Minuten (z.B. Nachrichten) ist nur ein Spot am Anfang sinnvoll (Länge: 15-20 Sekunden, mit angezeigter Laufzeit und der Möglichkeit, den Spot zu überspringen). Vorteil: Erscheint exklusiv und nicht in einer Werbeinsel aus mehreren Spots. Kann zielgruppenspezifisch (z.B. inhaltsgebunden) eingesetzt werden. Nachteil: Zustimmung des Video-Anbieters nötig. In-Banner Video Advertising: Einsatz eigenständig auf Websites, ähnlich wie Banner, nur im vollständigen Werbespot-Format. Der Ton muss vom Nutzer aktiviert werden – deshalb besondere Herausforderung für das Bild erforderlich. Wird seltener angeklickt, dafür anbieterunabhängig und deshalb kostengünstiger einsetzbar als In-Stream. Video Interstitials: Auch bekannt als Unterbrecher-Werbung. Ein Video taucht auf, sobald eine Seite geöffnet wird. Nutzer empfinden Interstitials oft als störend und klicken den Spot meistens weg.

Fazit: „Video killed the Radio Star“, heißt es in einem weltbekannten Pop-Song der Gruppe The Buggles von 1979. Der Bannerwerbung im Internet scheint es nun ähnlich zu gehen. Unternehmen, die erfolgreich im weltweiten Web werben wollen, sollten ihre Möglichkeiten für Video-Werbung ausloten.

Meist gelesene Artikel
  • Fuchs plus
  • Vertex Pharmaceuticals Inc.

Erfolgreich in der Bekämpfung von Krankheiten

Vertex hat eine große Produktpalette für die Behandlung verschiedenster Krankheiten im Angebot. Seine dominante Marktstellung baut das US-Unternehmen nun durch Neuzulassungen aus.
  • Fuchs plus
  • Pentair plc

Pumpen-Spezialist aus den USA

Vor allem Industrieunternehmen sind angewiesen auf Pumpsysteme, Brandschutzlösungen und Wasserfilter. Pentair liefert dafür die technischen Lösungen. Konjunkturprogramme der US-Administration könnten das Geschäft nun zusätzlich beflügeln.
Neueste Artikel
  • Fuchs plus
  • Top-Anbieter im social trading

Ayondo Markets

Ayondo bietet eine sehr gute Plattform für Trader, die anderen Händlern folgen wollen oder ihre Strategien selbst für Follower zugänglich machen wollen. Der Service ist sehr gut und das Haus fest in der Spitzengruppe des FUCHS-Broker-Ratings etabliert.
  • Fuchs plus
  • Starke Perspektiven

Ölpreis kurbelt Norwegens Wirtschaftswachstum an

Der steigende Ölpreis unterstützt die norwegische Wirtschaft. Copyright: Picture Alliance
Der langfristig steigende Ölpreis kurbelt die norwegische Wirtschaft an. Das stärkt nicht nur die Wirtschaft, sondern auch die Norwegische Krone.
  • Fuchs plus
  • Gefährlicher als offene Pressionen

Peking mit Strategiewechsel gegen Taiwan

Die chinesische Regierung versucht gezielt Fachkräfte aus Taiwan abzuwerben. Das hat Folgen für Taiwan und hilft langfristig der chinesischen "Ein-China-Doktrin".
Zum Seitenanfang