Informationen und qualifizierte Einschätzungen zu Chancen und Risiken
030-288 817-20
0,00 €
2093
Online-Services für mehr Transparenz und bessere Preise

Clevere "Helferlein" für Einkauf und Logistik

Informationen in Echtzeit sind im Einkauf Gold bzw. Geld wert. Nur so lässt sich allzu forschen Lieferanten der Wind aus den Segeln nehmen. Wir nennen Lösungen für mehr Transparenz und bessere Argumente.

Wir beobachten den Markt für Sie. Welche Lösungen erleichtern Einkauf und Logistik die Arbeit? Wir stellen Ihnen drei hilfreiche Services vor.

Energie für KMU

  • Scabu richtet sich an Gewerbekunden und Immobilienverwaltungen. Man will KMU den Energieeinkauf zu börsennotierten Großhandelspreisen ermöglichen. In Frage kommen Verbraucher mit jährlichem Gasverbrauch pro Zähler bis 1,5 Mio. kWh und Strom-​Verbrauch bis 100.000 kWh (Standard-Last-Profil-Zähler). Das Portal ist wie ein Tarifrechner für Privatkunden aufgebaut. Angezeigt werden Versorgerangebote, darunter von Kölner Rheinenergie, Badenova (Freiburg), Energieversorgung Filstal, aber auch von E.ON und Total. Scabu stellt die technische Infrastruktur für Online-Ausschreibungen. Die Geschäfte regeln die Vertragspartner unter sich. www.scabu.de

Preisüberblick

  • What’s the Price (WTP). Einkäufer haben oft zu wenig Zeit (und nicht die richtigen Quellen), um die vom Lieferanten geforderten Preise auf die Schnelle zu überprüfen. Die WTP-Software gibt z.B. einen raschen Einblick in die Preisentwicklung aller wichtigen Rohstoffe (Im Schnitt werden 50% des Produktpreises durch die Rohstoffpreise bestimmt.). Die Lösung berechnet auch Auswirkungen einer Volumenzunahme und gibt eine Soll-Kalkulation vor. Big Data ermöglicht dem Einkauf diverse Analysen innerhalb weniger Minuten. Das erhöht seine Verhandlungskompetenz enorm - und nimmt forschen Lieferanten den Wind aus den Segeln. Anwender der Software: Hema, Gazelle, Staples etc. www.whatstheprice.de

Ladungsträger

  • Poolynk verschafft Transparenz über alle Bewegungen von Ladungsträgern (Paletten, Container) - egal, ob diese sich in offenen oder geschlossenen Pools für Konsumgüter oder Industrieanwendungen befinden. Poolynk zeichnet die Bewegungen auf. Der Empfänger bestätigt den Erhalt mit seiner digitalen Unterschrift auf dem Smartphone des anliefernden Fahrers. Dokumente (Lieferscheine, Schäden via Foto etc.) werden digital „angeheftet“. Anwender erhalten über die App in Echtzeit zudem eine Übersicht über sämtliche Forderungen und Verbindlichkeiten. Auch (teure) Leertransporte lassen sich so reduzieren. Zudem verringert sich das Verlustrisiko beim Palettentausch. www.poolync.com

Fazit: Transparenz erreichen Sie nur durch digitale Anwendungen. Die vorgestellten Lösungen sparen Ihnen Zeit und Geld.

Meist gelesene Artikel
  • Fuchs plus
  • Genehmigungspflicht bei Export

Ausfuhrgüter checken

Unternehmen müssen regelmäßig prüfen, ob die eigenen Waren von den Ausfuhrgüterlisten erfasst sind. Das gilt auch für genehmigungspflichtige Handelsware. Seit Ende 2020 gelten neue Bedingungen.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Devisenprognose für das 1. Quartal 2021

Dollar wird immer schwächer

Die US-Notenbank Fed redet den Dollar schwach. Der Greenback knickt deutlich ein, der Ölpreis steigt. Das schlägt sich in den USA in einer anziehenden Inflation nieder. Die Anleihemärkte reagieren.
  • Fuchs plus
  • Preisdruck am Kunstmarkt

Nachfrage nach bestimmten Segmenten stirbt aus

Das tägliche Auf und Ab der Preise verstellt den Blick auf langfristige Trends am Kunstmarkt. Wir treten darum einen Schritt zurück und werfen einen Blick auf die langfristigen Preistrends.
Neueste Artikel
  • Fuchs plus
  • Commerzbank Aktiengesellschaft, Stiftungsmanagement 2021, Qualifikation

Zu viele offene Fragen

Wie schlägt sich die Commerzbank im Markttest Stiftung 2021? Copyright: Verlag Fuchsbriefe
Als "Konzern im Dauerkrisenmodus" hat die ARD unlängst die Commerzbank bezeichnet. Kein Kompliment eben. Wirkt sich dieser schwierige Dauerzustand auf die Leistungen der Bank aus? Zwar ist eine Anlageidee für die Deutsche Kinderhospiz Stiftung nicht der Nabel der Welt. Dennoch darf man darauf besonders gespannt sein.
  • Fuchs plus
  • Gleisbelegung per Smart Contract

Deutsche Bahn tritt ins Blockchain-Zeitalter

Deutsche Bahn tritt ins Blockchain-Zeitalter. Copyright: Pixabay
Bei der Deutsche Bahn muss es laufen wie am Schnürchen, damit der Betrieb ohne größere Ausfall- und Wartezeiten funktionieren kann. Hier soll die Blockchain den zuletzt keineswegs makellosen Ruf der Bahn wieder aufbessern helfen.
  • Fuchs plus
  • Stillstand bei den Oldtimer-Preisen

Ferrari und Porsche interessant

In der Corona-Krise bleiben die Oldtimer-Enthusiasten vielfach unter sich. Das zeigt sich in der Preisentwicklung der Klassiker. Nur wenige Marken wecken die Neugier der Fans.
Zum Seitenanfang