Informationen und qualifizierte Einschätzungen zu Chancen und Risiken
030-288 817-0
0,00 €
549
Private Key statt Post-Ident

Identitätsprüfung auf der Blockchain

Die Blockchain als Möglichkeit des digitalen Identitätsnachweises © Picture Alliance
Sie wollen ein Online-Konto eröffnen, weil im Internet alles einfacher und schneller geht? Denkste. Jetzt müssen Sie gewöhnlich erst einmal eine nervige Identitätsprüfungs-Prozedur über sich ergehen lassen. Es sei denn, Sie arbeiten mit einem fortschrittlichen Anbieter zusammen, der die Möglichkeiten der Technik nutzt.

Die Blockchain kann überall da hervorragende Dienste leisten, wo eine Identitätsfeststellung notwendig ist. Für Banken und Versicherungen oder beim Überschreiten bestimmter Zahlungssummen stellt die Feststellung der Identität oft eine gesetzliche Pflicht dar, etwa nach den Vorgaben des Geldwäschegesetzes. Aber auch betriebswirtschaftlich kann es sinnvoll sein, die genaue Identität eines Kunden zu kennen, z. B. um dessen Zahlungswürdigkeit und Bonität besser einschätzen zu können.

Bekannte Verfahren sind bürokratisch und umständlich. Post-Ident ist aufwändig und hemmt die Kundengewinnung. Der digitale Personalausweis hat sich wegen Vertrauensproblemen in einen zentralen Anbieter (hier den Staat) und der umständlichen Bedienung durch ein dazu erforderliches Lesegerät nicht durchsetzen können.

Dokumentenfestigkeit und Verfügbarkeit

Die Blockchain bietet mit der Digitalen Identität eine sichere und leicht handhabbare Alternative. Ihr Vorteil: Die Blockchain-Technologie bietet erstmalig in der Geschichte der Informationstechnologie die Vereinbarkeit von Dokumentenfestigkeit und Manipulationssicherheit mit höchster Verfügbarkeit und Übertragbarkeit von Daten.
Bisher gibt es nur entweder oder. Daten, die in einem Grundbuchamt mit notariellem Siegel auf Papier amtlich hinterlegt und relativ manipulationssicher sind, sind zugleich nur schwierig und aufwändig abrufbar, somit im Alltag schlecht verfügbar. Das gleiche trifft auf den relativ fälschungssicheren Personalausweis oder Reisepass zu. Er kann zwar die Identität seines Inhabers durch den Abgleich mit dem auf dem Dokument hinterlegten biometrischen Passfoto nachweisen. Aber im Internet muss das aufwändige Post- oder Video-Ident-Verfahren angewandt werden.

Blockchain mit Daten des Personalausweises einmalig verifizieren lassen

Auf einer Blockchain ist der Aufwand deutlich geringer. Es reicht, dass die Passbehörde oder ein sonstiger glaubwürdiger Anbieter wie die Post, ein Notar oder eine Bank die Daten des Personalausweises einmalig glaubwürdig verifiziert und auf die Blockchain überträgt. Von dort aus kann die Digitale Identität dann per Mausklick beliebig oft ohne erneutes kompliziertes Prüfverfahren genutzt werden. Dadurch sind riesige Ersparnisse für Unternehmen und die Volkswirtschaft möglich und natürlich auch ein enormer Komfortgewinn für den Endanwender.

Auch die Sicherheit ist gewährleistet. Nur der originäre Inhaber der Identität kann mit Hilfe eines nur ihm bekannten Private-Keys auf seine Identität zugreifen und sich damit ausweisen. Die Identität selbst kann dabei auf der Blockchain verschlüsselt sein und nur vom Inhaber, sowie von diesem per Smart-Contract berechtigten Personen einsehbar sein (siehe dazu auch FUCHS-DEVISEN vom 19.10). In Deutschland beschäftigt sich z. B. das Start-up VAEON mit der Digitalen Identität auf der Blockchain.

Fazit:

Ob Unternehmen oder der Staat – mit der Digitalen Identität lassen sich Identifizierungsprozesse enorm beschleunigen – und Zeit ist Geld.

Hinweis:

Am 19.11 behandeln wir den Wert der Digitalen Identität im engeren und weiteren Sinne. Dabei geht es auch um die Vereinbarkeit mit der Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO).

Meist gelesene Artikel
  • Fuchs plus
  • Sigma Bank (Volksbank Liechtenstein Private Banking), TOPS 2020: Beratungsgespräch

Eine Bank, die ihre Hausaufgaben macht

Die Berliner Sparkasse konnte sich im Beratungsgespräch für die 2. Auswertungsrunde qualifizieren. Copyright: Verlag FUCHSBRIEFE
Bei der Sigma Bank, vormals Volksbank Liechtenstein, erleben wir (nach einem Reinfall im letzten Jahr) diesmal Private Banking auf hohem Niveau. Unsere Wünsche werden im Vorfeld genau erfasst und konsequent für die Vorbereitung eines sehr strukturierten, effizienten und über weite Strecken sehr interessanten Gesprächs herangezogen. Hier fühlen wir uns ernst genommen, und die Aussage, den Kunden in den Mittelpunkt zu stellen, scheint nicht nur ein Lippenbekenntnis aus der Marketingabteilung zu sein.
  • Fuchs plus
  • LGT Bank AG, TOPS 2020: Beratungsgespräch

Glanz mit ein paar matten Stellen

Die LGT Bank AG konnte sich im Beratungsgespräch für die 2. Auswertungsrunde qualifizieren. Copyright: Verlag FUCHSBRIEFE
Von der LGT haben wir schon viel Gutes gehört. Dementsprechend hoch sind unsere Erwartungen. Teilweise finden wir diese erfüllt: Auf der Haben-Seite kann die LGT ihre Tradition, ihre solide Aufstellung als inhabergeführtes Family Office der Fürstenfamilie und interessante Anlagestrategien wie die Teilhabe am fürstlichen Portfolio oder im Rahmen des noch recht neuen „impact investing" verbuchen – und nicht zuletzt auch ihre ansprechenden Räumlichkeiten. Im Soll steht die Bank, weil wir unseren Nachhaltigkeitswunsch hauptsächlich in einem einzigen, sehr neuen Produkt wiederfinden, dafür aber in der Vielfalt der hauseigenen Anlagefonds fast den Überblick verlieren.
  • Fuchs plus
  • Einbauten des Vormieters beim Mietzins anrechenbar

Mieterhöhung trotz hoher Ablöse möglich

Eine für Vermieter und Mieter gleichermaßen wichtige Frage musste jetzt das Landgericht (LG) Berlin beantworten: Darf der Vermieter den Mietzins anheben, weil sich der Komfort der Wohnung verbessert hat, obwohl der Mieter für die Renovierung des Vormieters eine Ablösezahlung geleistet hat?
Neueste Artikel
  • Fuchs plus
  • Neuer Tech-Standard für Auktionen im Web

Online-Auktionen mit Innovations-Impuls

Online-Kunstauktionen könnten neuen Schwung bekommen. Ein Berliner Tech-Startup, das auf Online-Auktionen spezialisiert ist, hat eine Kooperation mit einem großen Auktionshaus geschlossen. Daraus könnten für Auktionshäuser und Sammler interessante Synergien entstehen.
  • Fuchs plus
  • Oldtimer

Pebble Beach schwächelt

Die Preise für historische Autos setzen ihre Talfahrt fort. Das zeigt sich auf Auktionen und wirkt sich inzwischen auch spürbar auf das Angebot an Fahrzeugen aus. Die Auktionatoren verschieben ihren Fokus deutlich nach unten.
  • Fuchs plus
  • Es geht immer billiger – auch bei Diamanten

Zollkonflikt belastet enorm

Diamanten werden allmählich unverkäuflich – zumindest die echten Steine. Denn die Nachfrage der jungen Vermögenden bleibt aus und wird noch zusätzlich durch den Zollkonflikt zwischen den USA und China belastet. Am Diamantmarkt verstärken sich deflationäre Tendenzen.
Zum Seitenanfang