Informationen und qualifizierte Einschätzungen zu Chancen und Risiken
030-288 817-0
0,00 €
Innovationen
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Briefe
  • Innovation – Gülle zu Kraftstoff

Diesel aus Gülle

Forschern der Universität Illinois ist es gelungen, aus flüssigen Bioabfällen Diesel herzustellen. Die Technik der hydrothermalen Verflüssigung ist nicht neu. Aber damit einen Kraftstoff herzustellen, war bisher nicht gelungen. Gerade flüssige bzw. nasse Bioabfälle fallen in großen Mengen an und sind bisher schwer zu nutzen...
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Briefe
  • Serie: E-Autos (4)

Die große Verbraucher-Täuschung

Bei der Vermarktung von Elektroautos werden Verbraucher massiv getäuscht und falsch informiert. Diese Irreführung beginnt bei den Herstellerangaben zu den Batterien und endet in den Verkaufsprospekten.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Briefe
  • Die Blockchain im Unternehmen (9)

Dezentrale Netzwerke gewähren Datenschutz in Sozialen Netzwerken

Google, Facebook, Twitter sind als Soziale Netzwerke bekannt, die recht selbstherrlich mit Kundendaten umgehen, auf deren Datenschutz kaum vertraut werden kann und die Kundendaten vor allem zu (eigenem) Geld machen. In dezentralen Sozialen Netzwerken kann der Spieß umgedreht werden.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Briefe
  • 90% weniger Energieverbrauch im Fahrzeuginnenraum

Transporteure: Clevere Jacke wärmt und spart

Neu: Mit Heizkissen ausgerüstete Westen/Jacken können Personen mit hohem Berufsrisiko wärmen und den Job sicherer machen. Aufgeladen wird über den Fahrersitz. Gleichzeitig wird Energie gespart, was zu mehr Reichweite der Fahrzeuge führt.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Briefe
  • Predictive Maintenance verhindert Ausfallzeiten

Verschleiß frühzeitig erkennen

Reaktive Instandhaltung ist zwar noch immer weit verbreitet, aber beileibe kein echtes Konzept. Am Ende viel zu teuer! Bei Maschinen und Anlagen ist vorbeugende Instandhaltung (Predictive Maintenance) mit Hilfe von Sensoren die Zukunft. Wir sagen Ihnen, worauf es ankommt.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Briefe
  • Ein Sicherheits-Netzwerk zum Geschäftsmodell entwickeln

Dezentrale Netzwerke sind eine Investition mit Pfiff

Dezentrale Netzwerke erhöhen für Unternehmen die Sicherheit gespeicherter Daten. Die Einrichtung kostet natürlich Geld. Doch gleichzeitig lässt sich auf dieser Grundlage auch wieder Geld verdienen.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Briefe
  • Serie E-Autos (2): Der große Schwindel

Umweltschutz ist ein Märchen

Tanksäule für E-Autos © Picture Alliance
E-Autos werden Verbrauchern als Klima-Retter verkauft. Die CO2-Bilanz der Stromer ist aber meistens schlechter als die von Benzinern und Dieseln. Nur in einem bestimmten Segment haben E-Autos die grüne Nase vorn.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Briefe
  • Dezentrale Netzwerke als Abwehrstrategie gegen Hacker

Die Sicherheit der Daten im Internet erhöhen

Die Nachricht schlug (wieder einmal) ein wie eine Bombe: Chinesische Hacker sollen 500 Mio. Kundendaten der Hotelkette Marriott geklaut haben. Doch Unternehmen sind dieser Gefahr nicht hilflos ausgeliefert. Es gibt Möglichkeiten, die eigenen Daten vor den Raubrittern der Moderne zu schützen.
  • FUCHS-Briefe
  • Hauptstadt-Notizen vom 17.12.2018

PGE plant Offshore-Windparks

Polens größter Energiekonzern PGE will zwei Offshore-Windparks mit einer Leistung von 1,5 MW und 1 MW in der Ostsee bauen. Zum Bau der Anlagen sucht das Unternehmen noch Partner, die bis zu 50% der Anteile an den Parks übernehmen. PGE hatte sich in diesem Jahr von Plänen verabschiedet, zwei neue Kernkraftwerke zu errichten. Auch der polnische Ölkonzern PKN Orlen und Equinor (ehemals Statoil) wollen in der polnischen Ostsee Windparks zu bauen. Polen hatte erst kürzlich das Energieprogramm 2040 gestartet. Darin wird Offshore-Wind als eines der wichtigsten Instrumente zur Erreichung der erneuerbaren Energie-Ziele genannt.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Briefe
  • „Digitale“ Unklarheit bei AGB

Einkauf 4.0: Gutes Recht

Der Einkauf ist in digitalem Kontext gefordert, Risiken in der digitalen Arbeitswelt vermeiden. Wir geben Ihnen Hinweise zum Vertragsschluss und zu den AGB.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Briefe
  • Viele Arbeitnehmer übersehen die Gefahren für den eigenen Arbeitsplatz durch den digitalen Wandel

Risiko Digitalisierung unterschätzt

Die Umstellungen durch die Digitalisierung sind noch lange nicht abgeschlossen. Auch wenn Google, Amazon und Facebook, etc. das alltägliche Leben schon sehr stark verändert haben, sind noch kommende Einflüsse auf dem Arbeitsmarkt nicht restlos absehbar. Wo, wie und mit welchen Qualifikationen zukünftig gearbeitet werden muss gibt viele Rätsel auf. Nicht wenige unterschätzen die Auswirkungen gerade im Hinblick auf ihren eigenen Arbeitsplatz radikal, wie eine Untersuchung zeigt.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Briefe
  • Produktion – Exoskelette für gesündere Mitarbeiter

Exoskelette entlasten Mitarbeiter

Nicht alle den Körper stark beanspruchenden Arbeiten können von Robotern erledigt werden. Um Mitarbeiter körperlich zu entlasten, helfen Exoskelette. Diese unterstützen die Bewegung des Körpers, leiten Kräfte ab und helfen so, Krankheiten zu vermeiden...
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Briefe
  • Fuchsbriefe-Serie (6): Die Blockchain im Unternehmen

Blockchain und KI und automatisierte Landwirtschaft

Ein Landwirt mit einem Tablett vor seinem unbemannten Traktor © Picture Alliance
Im 6. Teil unserer Serie „Die Blockchain im Unternehmen" geben wir ein Beispiel für das Zusammenspiel von Künstlicher Intelligenz (KI), Blockchain und Robotics. Vor allem die Landwirtschaft könnte auf diese Weise revolutioniert werden. Insbesondere für einen Kontinent hätte das große Auswirkungen.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Briefe
  • Dienstleisterwechsel kann nach hinten losgehen

Straßenfracht: Vertragsverlängerung ratsam

Bei Straßenfrachten ist die Marktlage eng, und es wird nicht besser. Fahrermangel, Dieselpreise, Maut, lange Staus, ermüdendes Warten an der Rampe ... Es gibt viele Parameter, die am Ende den Preis bestimmen. Viel Luft ist jedenfalls nicht mehr drin. Eine derzeit vernünftige Option sind Vertragsverlängerungen. Lesen Sie warum.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Briefe
  • Die Transportkosten steigen

Was Verlader und Transporteure verhandeln

Die Transporteure gehen davon aus, dass die Frachtkosten um 8 bis 10% steigen. Lesen Sie, welche Parameter in den Verhandlungen mit Verladern aufs Tapet gebracht werden und was ein Index über zuletzt veränderte Preise und Kapazitäten aussagt. Generell gilt: Verlader und Dienstleister brauchen am Tisch belastbare Argumente.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Briefe
  • Warum Interpretationsspielräume schaden können

Nachhaltigkeit auf den Punkt bringen

Kompakt und relevant, statt ausufernd und prozessverlangsamend: Klauseln in Sachen Nachhaltigkeit müssen auf den Punkt formuliert sein. Gebiete: Umwelt, Menschenrechte, Arbeitsstandards, Korruptionsprävention, Gesundheit, Sicherheit, nachhaltige Beschaffung. Wir sagen Ihnen, worauf Sie achten müssen und nennen kompetente Ansprechpartner.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Briefe
  • Serie E-Autos: Der große Schwindel

Der Preis ist heiß

Tesla beim Tanken
Auch Elektro-Fahrzeuge müssen tanken. © Picture-Alliance.
In der Berichterstattung zu E-Autos wird der Verbraucher beschwindelt, dass sich die Balken biegen. Angeblich sind sie besser für die Umwelt, gut für den Standort und jetzt auch noch besser für die Geldbörse als herkömmliche Verbrenner. Leider stimmt nichts davon.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Briefe
  • Briten testen autonom agierende Einheiten

Roboter-Armee im Anmarsch

Das Militär arbeitet intensiv an automatisierten Roboter-Armeen. Gerade testet die britische Armee in einem Manöver das Zusammenspiel von autonom agierenden Einheiten mit Kämpfern. Die USA gehen sogar noch einen Schritt weiter.
  • FUCHS-Briefe
  • In aller Kürze

Attraktiver Markt Elektrolyseanlagen

Elektrolyseanlagen versprechen in den nächsten Jahren ein stark wachsender Markt zu  werden. Man braucht sie, um synthetische Kraftstoffe herzustellen, ohne die eine Energiewende im Verkehrssektor kaum denkbar ist. Besonders im Luftverkehr könnten sie zur zentralen Kerosin- Alternative werden. Die weltweite Nachfrage nach synthetischen Kraftstoffen wird 2050 bei etwa 10.000 TWh liegen, schätzt das Institut der deutschen  Wirtschaft. Dazu sind jährliche Investitionen von 107 Mrd. Euro ab den vierziger Jahren nötig.  Die zusätzliche direkte Wertschöpfung soll bei knapp 8 Mrd. Euro im Jahr liegen.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Briefe
  • Tools können sich schon bei einem Fahrzeug rechnen

Telematik optimiert die Tourenplanung

In der Logistik sind Insellösungen noch an der Tagesordnung. Folge: Intransparenz, Verzögerungen und Fehler durch viele manuelle Prozesse. Wir stellen Ihnen ein Modell für Behälterverwaltung, Routenplanung und Auftragsübermittlung vor. Der Einsatz eines Telematiksystems kann sich unter Umständen bereits bei einem Auto rechnen. 
Zum Seitenanfang