Informationen und qualifizierte Einschätzungen zu Chancen und Risiken
030-288 817-20
0,00 €
2004
Stromnetzt über Windparks auf See verbunden

See-Verbindung erhöht Versorgungssicherheit

Erstmals wurden zwei nationale Stromnetze über Seewindparks verbunden. Das schafft eine Reihe von Vorteilen, nicht zuletzt für Unternehmen. Kein Wunder, dass weitere solcher Projekte geplant sind.

Unternehmen können wieder ein Stückchen mehr auf die Versorgungssicherheit im Stromnetz bauen. Deutschland und Dänemark haben erstmals eine Verbindung zweier nationaler Stromnetze über Meereswindparks realisiert. Partner sind die Übertragungsnetzbetreiber 50Hertz aus Berlin und die dänische Energinet. Damit kann nicht nur der Offshore-Strom sondern über die Anbindung der Windparks an ihre Länder auch Strom aus dem Landesinneren in das andere Land transportiert werden. Das erhöht die Versorgungssicherheit und stabilisiert den Strompreis. Bei einem Überangebot an Strom etwa in Deutschland kann der nach Dänemark verkauft werden, bei Strommangel kann dort eingekauft werden.

Nur 25 km Leitungen für die Verbindung zwischen zwei nationalen Stromnetzen

25 km Seekabel-Verbindung mit 200 MW Leistung reichen. Auf diese Weise wurden die Ostseewindparks Baltic 1 und 2 auf deutscher Seite und Kriegers Flak auf dänischer verbunden. Die Kosten dafür liegen bei 300 Mio. Euro. 

Energie-Inseln zur Verbindung mehrere Länder in Nord- und Ostsee geplant

In Zukunft wird es weitere internationale Verbindungen über Meereswindparks geben. So plant der Netzbetreiber Tennet TSO, der für die Anbindung der deutschen Parks in der Nordsee zuständig ist, einen Netzknoten als Verbindung über mehrere Länder. Denn die Erzeugungskapazität in der Nordsee wird in den kommenden Jahren stark steigen und 2045 etwa 180 GW erreichen.

Zum Vergleich: die aktuelle Erzeugungskapazität aller deutschen Kraftwerke (konventionell und erneuerbar) liegt bei 221 GW. Über das North Sea Wind Power Hub soll eine Verbindung zwischen Großbritannien, Belgien, den Niederlanden, Dänemark und Deutschland aufgebaut werden. Dort könnte auch Wasserstoff günstig erzeugt und in verschiedene Länder verteilt werden. Über einen ähnlichen Knoten auf Bornholm sollen die Stromnetze von Dänemark, Polen, Deutschland und Schweden verbunden werden.

Fazit: Seewindparks sind eine günstige Möglichkeit, die Stromnetze mehrere Länder zu verbinden, weil nur kurze Leitungen nötig sind. In Zukunft wird die Wasserstofferzeugung auf See hinzukommen.
Meist gelesene Artikel
  • Fuchs plus
  • Capital Bank Private Banking TOPS 2022, Auswahlrunde Beratungsgespräch

Capital Bank: Ein gelungener Kompromiss

Wie schlägt sich die Capital Bank im Markttest TOPS 2022? Copyright: Verlag Fuchsbriefe
Auf ihrer Homepage wirft die österreichische Capital Bank ganz viele Fragen auf: nach dem richtigen Einstiegszeitpunkt, den Vorteilen aktiv gemanagter Fonds ggü. ETFs sowie den Inflationsgefahren ist die Rede: „Ihre Ersparnisse sind in höchster Gefahr – Ökonomen warnen vor Inflation.“ Das ist das Thema, das den Kunden anfixt …
  • Fuchs plus
  • Merck Finck Quintet, TOPS 2022, Beratungsgespräch

Ganzheitlich und überzeugend

Wie schlagen sich Merck Finck a Quintet Private Bank im Markttest TOPS 2022? Copyright: Verlag Fuchsbriefe
Bei Merck Finck fühlt sich der Kunde der FUCHS|RICHTER Prüfinstanz nicht nur gut, sondern umfassend beraten. An einer Stelle ist es dann aber kurioserweise zu viel und gleichzeitig auch zu wenig des Guten.
  • Im Fokus: Private Equity

Boom bei außerbörslichen Beteiligungen

Im Fokus: Private Equity. Copyright: Pexels
Rendite sammeln Anleger nicht nur an der Börse ein. Es gibt sie auch bei außerbörslichen Unternehmensbeteiligungen, sogenannten Private Equity. Dort passiert gerade so einiges - FUCHS-Kapital schaut genauer hin.
Neueste Artikel
  • Fuchs plus
  • Defizit der deutschen Nachhaltigkeits-Bemühungen

Deutschlands Böden sind zu dreckig

Deutschlands Böden sind zu dreckig. Copyright: Pexels
Die Politik will immer mehr Nachhaltigkeit und konzentriert sich dabei vor allem auf die Energieerzeugung und den CO2-Ausstoß. Andere Themen werden dabei vernachlässigt, etwa der Bodenschutz. Die kommende Bundesregierung wird sich der Thematik mehr zuwenden.
  • Fuchs plus
  • Merck Finck Quintet, TOPS 2022, Beratungsgespräch

Ganzheitlich und überzeugend

Wie schlagen sich Merck Finck a Quintet Private Bank im Markttest TOPS 2022? Copyright: Verlag Fuchsbriefe
Bei Merck Finck fühlt sich der Kunde der FUCHS|RICHTER Prüfinstanz nicht nur gut, sondern umfassend beraten. An einer Stelle ist es dann aber kurioserweise zu viel und gleichzeitig auch zu wenig des Guten.
  • Im Fokus: Private Equity

Boom bei außerbörslichen Beteiligungen

Im Fokus: Private Equity. Copyright: Pexels
Rendite sammeln Anleger nicht nur an der Börse ein. Es gibt sie auch bei außerbörslichen Unternehmensbeteiligungen, sogenannten Private Equity. Dort passiert gerade so einiges - FUCHS-Kapital schaut genauer hin.
Zum Seitenanfang