Informationen und qualifizierte Einschätzungen zu Chancen und Risiken
030-288 817-0
0,00 €
437
Unternehmen | Innovation

Ultraschall lohnt fast überall

Ultraschall könnte in der Wassertechnik eine Revolution auslösen. Und nicht nur dort.
Unser Artikel auf den Einsatz der Hochfrequenz-Wellen in Rohrleitungssystemen in der Tierzucht traf ins Schwarze. Unternehmer wollen die Technik nun auf andere Branchen übertragen und sie zur dauerhaften Reinhaltung von Rohren und Leitungen einsetzen. Neben der Tierzucht lässt sich die Technik auch in folgenden Bereichen anwenden:
  • Getränke-Industrie: Brauereien und Getränkeabfüller könnten Ultraschall nutzen, um die Verschmutzung von Rohrsystemen zu unterbinden.

  • Gesundheitssektor: In Krankenhäusern und Laboren kann die Technik helfen, Leitungen von gefährlichem Biofilm freizuhalten.

  • Industrie: Chemie-, Pharma- und andere Unternehmen, die Rohrsysteme nutzen und diese pflegen und warten müssen, können enorme Kosteneinsparungen realisieren. Wir wissen von einem Industrieunternehmen, das bei einer einmaligen Investitionssumme von ca. 250.000 Euro voraussichtlich 800.000 Euro p. a. sparen wird.

  • Schifffahrt: Auch auf zahlreichen Schiffen lässt sich die Technik anwenden, z. B. zur Reinhaltung von Frischwasser- und Ausgleichstanks. Diese sind nötig, um Frisch-, Kühl- oder Ballastwasser zu lagern. Darin werden ungewollt Mikroorganismen global verteilt. Diese stören dann das biologische Gleichgewicht dort, wo das Wasser wieder aus den Schiffen abgepumpt wird. Die Ultraschalltechnik kann dieses Problem reduzieren. Momentan läuft dazu ein Testlauf mit einem deutschen Forschungsschiff.

  • Auch der Einsatz am Unterwasserschiff spart enorme Kosten. Da sich der Biofilm schon nach sehr kurzer Zeit bildet, setzen sich schnell Kleinsttiere am Rumpf an. Das führt regelmäßig zu sehr teuren Wartungskosten und Ausfallzeiten. Die auf Reede liegenden Schiffe werden regelmäßig bewegt, um das Ansetzen von Muscheln usw. zu unterbinden. Dabei werden etliche Tonnen des extrem umweltbelastenden Treibstoffs verbraucht.

Allerdings ist die Ultraschall-Technik nicht überall sinnvoll. So scheiden alle Segmente aus, in denen Bakterien erwünscht sind – etwa in Kläranlagen.

Fazit: Die Einsatzgebiete der Ultraschall-Technik bieten insbesondere in der Industrie und im Agrarbereich ein hohes Kostensenkungspotenzial.

Meist gelesene Artikel
  • Fuchs plus
  • Erbschaftsteuergesetz ist offensichtlich verfassungswidrig

Der Staat macht den Erbfall zum Risiko

Erblasser werden vom Staat im Stich gelassen. Das deutsche Erbschaftsteuerrecht ist nach Meinung des ehemaligen Verfassungsrichter Prof. Paul Kirchhof nicht verfassungskonform – Gestaltungen geschehen unter Vorbehalt. © PictureAlliance
Erst vor Kurzem hat die (alte) Bundesregierung das Erbschaftsteuerrecht geändert. Doch auch die Neuregelung ist klar verfassungswidrig. Das sagt der ehemalige Richter am Bundesverfassungsgericht, Prof. Paul Kirchhof. Das bringt erhebliche Unsicherheit für Steuergestaltungen mit sich.
  • Verbraucherschutz als Wiedergutmachungsprogramm

Das Märchen vom Bürokratieabbau

Chefredakteur Ralf Vielhaber
Vor dreizehn Jahren schaffte es die Entbürokratisierung als Ziel in den Koalitionsvertrag der ersten großen Koalition. Kanzlerin Angela Merkel erklärte ihn zur Chefinnensache. Inzwischen wurde er längst ins Reich der Märchen verbannt wurde, erzählt Fuchsbriefe Chefredakteur Ralf Vielhaber.
  • Fuchs plus
  • Die Majors im Überblick

Der Euro hinkt hinterher

Dollar und Yen zeigen im Vergleich zum Euro eine bessere Performance. Copyright: Picture Alliance
Während in der Eurozone die Euphorie über Konjunktur und Zinsentwicklung langsam schwindet, wird die Dollar-Stärke momentan lediglich vom eigenen Präsidenten ausgebremst. Die Geldpolitik Japans kurbelt indes kräftig die Binnennachfrage an.
Neueste Artikel
  • Hauptstadt-Notizen vom 23. April 2018

Haushaltskürzungen geplant

Die EU-Kommission wird am 2. Mai voraussichtlich einen Sparhaushalt für 2021 bis 2027 vorlegen. Die bisherigen Vorstellungen von Haushaltskommissar Günther Oettinger, den Ausfall Großbritanniens nach dem Brexit durch Mehrzahlungen der verbleibenden Mitgliedsländer auszugleichen, hat angesichts des Widerstandes der Mehrheit der Mitgliedsländer vorerst keine Chance mehr. Das bedeutet für den Agrar- und den Kohäsionsfonds eine Kürzung um bis zu 6% oder rund 10 Mrd. Euro p.a.
  • Fuchs plus
  • „Drahtesel“ als steuerliche Betriebsausgaben

Fahrräder sind für den Fiskus Kraftfahrzeuge

Fahrräder können betrieblich genutzt werden. Sie werden dabei steuerlich wie Kraftfahrzeuge behandelt. Deshalb haben Sie die Wahl zwischen einem Fahrtenbuch oder der 1%-Regelung.
  • Fuchs plus
  • Wachstumsaussichten sind international stabil

Gute-Laune-Nachrichten vom 23. April 2018

Die politischen Krisen wie in Syrien oder die Angst vor einem Welthandelskrieg verlieren an Bedeutung. Die Konjunkturdaten weisen nach wie vor auf eine stabile Aufwärtsentwicklung hin.
Zum Seitenanfang