Informationen und qualifizierte Einschätzungen zu Chancen und Risiken
030-288 817-0
0,00 €
587
Geschäftsreisen der Zukunft

Wohnen im Hotel 4.0

Im Hotel der Zukunft können Sie schon heute übernachten.
Die Zukunft des Hotels können Sie heute schon in Wiener Hotel Schani besichtigen. Darin werden in Zusammenarbeit mit dem Fraunhofer-Institut für Arbeitswirtschaft und Organisation die künftigen Entwicklungen erprobt. Die wichtigsten Merkmale:
  • Über einen PIN-Code Ihres Smartphones erhalten Sie Zutritt zu Ihrem Zimmer (statt Zimmerschlüssel)

  • Sie können ein bestimmtes Zimmer immer wieder buchen. Der Raum erinnert sich digital an Ihre Vorlieben und Wünsche; ob Sie etwa und welche Blumen Sie haben wollen, ob Sie im Bett frühstücken etc.

  • Sobald Sie Ihr Zimmer betreten, erkennen Sensoren im Boden Ihre Bewegungen und richten das Licht entsprechend aus

  • Das Bad verwandelt sich auf Wunsch in eine Wellness-Oase mit Sauna-Feeling oder Düften nach Wahl

  • Ihr Hotelzimmer kann in ein Arbeitszimmer verwandelt werden, wobei Sie Ihre mitgebrachte Technik schnell installieren und nutzen können

  • Ein zimmereigener Roboter holt Ihnen Ihre Schuhe oder bringt Ihnen Getränke aus dem Kühlschrank

Die o.a. Neuerungen sollen schrittweise ab 2020 internationaler Standard werden. Allerdings gab es bei der jüngsten internationalen Hotelierstagung in Kitzbühel auch Kritik: Was wird aus der besonderen Beziehung zwischen Gast und Hotel?

Fazit: Die schöne neue Welt naht. Ob Sie Ihnen auch gefällt, wird sich erweisen.

Meist gelesene Artikel
  • Fuchs plus
  • DZ Privatbank | Vermögensstrategie, Portfolioqualität und Gesamtbewertung TOPS 2019

DZ PRIVATBANK S.A.: Kleine Schwächen in der Kür

Die DZ Privatbank erhält in der Gesamtwertung das rating »Sehr gut«.
Die DZ Privatbank schenkt dem Kunden einen fulminanten Auftakt im Beratungsgespräch, an den sie auch zunächst nahtlos mit Gesprächsprotokoll und Anlagevorschlag anknüpft. Doch eine gute, gar herausragende Vermögensstrategie erfordert noch mehr.
  • Fuchs plus
  • Neue Bank AG | Vermögensstrategie, Portfolioqualität und Gesamtbewertung TOPS 2019

Neue Bank: Verliebt in Text und gute Lösungen

Die Neue Bank AG erhält in der Gesamtwertung das rating »Gut«.
Seit 1991 ist die Neue Bank inzwischen am Markt und sieht sich selbst in der Tradition einer klassischen Privatbank. Dem wird sie auch meistenteils gerecht, wenn da nicht der eine und andere (Anfänger)Fehler wäre.
  • Fuchs plus
  • Vertiva Family Office | Vermögensstrategie, Portfolioqualität und Gesamtbewertung TOPS 2019

Vertiva Family Office: Zwei Anlagevorschläge – nur warum?

Das Vertiva Family Office erhält in der Gesamtwertung das rating »Befriedigend«.
„Ihr Vermögen in treuen Händen" – so soll es sein. Doch die treusten Hände nutzen nichts, wenn es zugleich zwei linke sind, denen wenig gelingt. Wir sehen uns an, wie es sich damit in der schriftlich vorgelegten Vermögensstrategie von Vertiva verhält.
Neueste Artikel
  • Fuchs plus
  • Vertiva Family Office | Vermögensstrategie, Portfolioqualität und Gesamtbewertung TOPS 2019

Vertiva Family Office: Zwei Anlagevorschläge – nur warum?

Das Vertiva Family Office erhält in der Gesamtwertung das rating »Befriedigend«.
„Ihr Vermögen in treuen Händen" – so soll es sein. Doch die treusten Hände nutzen nichts, wenn es zugleich zwei linke sind, denen wenig gelingt. Wir sehen uns an, wie es sich damit in der schriftlich vorgelegten Vermögensstrategie von Vertiva verhält.
  • In aller Kürze

Unternehmen: Hohe Kreditnachfrage

Obwohl die Investitionsdynamik der Unternehmen leicht nachlässt, ist die Kreditnachfrage enorm hoch. Laut Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) legte das Kreditneugeschäft im dritten Quartal um 9,6% zu. Dabei dominieren sehr kurzfristige Kredite. Diese sind extrem günstig und ermöglichen eine sehr agile Finanzplanung.
  • Fuchs plus
  • Finanzgericht gespalten

Dienstwagen wirklich zu teuer?

Bei Autos von Lamborghini und Ferrari bekommen viele Männer leuchtende Augen. Finanzämter und Finanzgerichte haben da allerdings eher Bauchschmerzen. Nämlich dann, wenn es darum geht, diese Boliden auch noch als Dienstfahrzeug zu akzeptieren.
Zum Seitenanfang