Informationen und qualifizierte Einschätzungen zu Chancen und Risiken
030-288 817-0
0,00 €
711
Herausforderungen des E-Autos

Kabelloses Laden dank Induktionsstraße

Nadelöhr Ladestation: Induktionstechnik soll für weniger Ladevorgänge und mehr Reichweite sorgen. © Lucinda Merano / EyeEm / Getty.
In Israel hat vor kurzem eine Induktionsstraße ihren Praxistest erfolgreich bestanden. Nun wird die Technik eingesetzt und könnte das größte Problem der E-Mobilität lösen.
In Israel soll die erste öffentliche Induktions-Straße entstehen – auf ihr können E-Autos während der Fahrt aufgeladen werden. Vor kurzem hat bereits eine Induktionsstraße ihren Praxistest erfolgreich bestanden. Die Testergebnisse waren überzeugend. Die Regierung ist mit 120.000 US-Dollar Kostenübernahme dabei. Das Unternehmen ElectRoad baut den gut 15 km langen E-Way zwischen der Stadt Eilat und dem Ramon International Airport. Zunächst werden elektrische Airport-Shuttle-Busse während der Fahrt die Akkus aufladen können. Der Einsatz der Induktionstechnik im Straßenverkehr könnte eines der größten Probleme der E-Mobilität lösen. Wenn die Akkus der Fahrzeuge an Ampeln oder sogar auf ganzen Straßenabschnitten kabellos neu geladen werden, reduzieren sich viele Probleme der Ladeinfrastruktur deutlich. So lassen sich die Ladevorgänge und folglich der Stromverbrauch während des Tages zeitlich strecken. Außerdem kann die begrenzte Reichweite der E-Autos auf diese Weise verlängert werden. Das „Nadelöhr“ E-Tankstelle erfährt Entlastung. Autokonzerne haben diese Ladetechnik bereits als Lösungsansatz auf dem Schirm. BMW will in seinem neuen 530e iPerformance ab dem Modelljahr 2018 eine Induktionslademöglichkeit anbieten. Einziger Wermutstropfen: Diese funktioniert noch nicht während der Fahrt, sondern nur an festen Standorten (z. B. Ampeln). Das dürfte jedoch nur in einer Übergangsphase so sein. Bereits in zehn Jahren wird die Induktionstechnik im Verkehr in relevantem Maßstab eingesetzt werden.

Fazit: Kabelloses Laden von Akkus feierte gerade den Durchbruch bei Mobiltelefonen. Der Einsatz der Technik im Straßenverkehr kann das größte Infrastrukturproblem der E-Mobilität lösen, der Technik beim Massendurchbruch helfen.

Meist gelesene Artikel
  • Fuchs plus
  • Start einer neuen Artikelserie in FUCHS-DEVISEN

Kryptowährungen fahrlässig vernachlässigt

Kryptowährungen stehen in Deutschland nicht hoch im Kurs. Zu Unrecht wie wir meinen. Copyright: Picture Alliance
Kryptowährungen stehen in Deutschland bisher nicht hoch im Kurs. Selbst hinter europäischem Durchschnitt bleiben die Deutschen bei der Bitcoin-Nutzung weit zurück. Doch mit den Anwendungsmöglichkeiten im betrieblichen Zahlungsverkehr sollten sich Unternehmer unbedingt beschäftigen. Die Redaktion FUCHS-DEVISEN startet eine neue Serie und macht die Möglichkeiten von Kryptowährungen transparent.
  • Fuchs plus
  • Deutsche Lichtmiete

Anleihe mit Strahlkraft

Bestehende konventionelle Beleuchtungssysteme werden durch effiziente LED-Technik ersetzt. Unternehmen müssen diese aber nicht teuer kaufen, sondern mieten sie. Mit der Anleihe der Deutschen Lichtmiete kann man in dieses Geschäftsmodell nun investieren.
  • Fuchs plus
  • Die Kompromisslinie für CDU und CSU im Asylstreit

Der Schwarze Peter läge bei der CSU

Steht die "Merkel-Dämmerung" an diesem Wochenende an? Copyright: Picture Alliance
Nur noch wenige Tage, dann entscheidet sich das Schicksal der 70jährigen Fraktionsgemeinschaft von CDU und CSU im Bund. Auf beiden Seiten wird kalkuliert, was der Bruch für Folgen hätte. Und wie der Kompromiss aussehen könnte.
Neueste Artikel
  • Fuchs plus
  • Bundeshaushalt unter Druck

Für die Wirtschaft bleibt nichts übrig

Bundesfinanzminister Scholz lässt keine Luft für Steuerermäßigungen.
Die finanziellen Puffer im ersten Bundeshaushalt von Olaf Scholz schmelzen dahin. Damit der Plan für 2019 umgesetzt werden kann, werden die stillen Reserven zulasten der Wirtschaft aufgebraucht.
  • Fuchs plus
  • LGT Bank AG, Vermögensmanagement TOPS 2019: Qualifikation

Werte und Individualität – mit kleinen Abstrichen

Die LGT Bank hat die grüne Ampel verdient.
"Wir legen Wert auf Werte" – so präsentiert sich die LGT im Netz und verspricht professionelle Anlagekompetenz sowie individuelle Beratung für private und institutionelle Anleger. 3.188 Mitarbeiter kümmern sich unter Leitung der Fürstenfamilie von Liechtenstein weltweit um die Kunden. Wir gehen mit hohen Erwartungen ins Gespräch – und werden in weiten Teilen nicht enttäuscht.
  • Fuchs plus
  • Bethmann Bank, Vermögensmanagement TOPS 2019: Qualifikation

So geht Echtes.Private.Banking

Die Bethmann Bank hat die grüne Ampel verdient.
Die Bethmann Bank legt Wert auf ihre lange Tradition. Auf der Webseite wie auch in der Unternehmenspräsentation ist ein Blick in die Geschichte erster Programmpunkt. Der Anspruch der Bank ist es, mit „echtem Private Banking" den persönlichen Anspruch des Kunden zu erfüllen. Wir wollen den gewissen Unterschied kennenlernen.
Zum Seitenanfang