Informationen und qualifizierte Einschätzungen zu Chancen und Risiken
030-288 817-0
0,00 €
291
Neue Datenschutzverordnung

Keine erneute Einwilligung erforderlich

Haben Ihre Mitarbeiter einer datenschutzrechtlichen Einwilligung zugestimmt, müssen Sie diese nicht erneut einholen.
Mitarbeiter müssen nur einmal eine datenschutzrechtliche Einwilligung abgeben. Nachträgliche Gesetzesänderungen werden davon abgedeckt. Darauf haben sich die Datenschutzaufsichtsbehörden in Deutschland geeinigt, um das Inkrafttreten der neuen Datenschutzgrundverordnung am 25. Mai 2018 für die Betriebe nicht zu bürokratisch werden zu lassen. Allerdings müssen Sie die Einwilligungen dokumentieren. Überprüfen Sie jetzt, ob die Ihnen vorliegenden Einwilligungen ab 2018 gesetzeskonform sind. Dazu gehört der Nachweis, dass Ihre Mitarbeiter die Einwilligung auch wirksam erteilt haben. Die unmissverständliche Willensbekundung in Form einer Erklärung bspw. durch E-Mail, Fax oder Dokumentenscan reicht aus. Eine Unterschrift im Original war bisher nicht notwendig; künftig ist sie es. Wichtig: Auch Altbewilligungen müssen eine Widerrufsmöglichkeit enthalten. Tragen Sie diese ggf. nach. Selbstverständlich muss den Betroffenen auch klar sein, welche Daten betroffen sind.

Fazit: Die neue Datenschutz-Grundverordnung muss Sie nicht schrecken. Den Kern der Regelung werden Sie ohnehin schon beachten.

Hinweis: Zahlreiche Anbieter wittern ein Geschäft mit Checklisten für die Umstellung. Sie verweisen auf drohende Bußgelder in Millionen Euro-Höhe, falls per Termin nicht alles umgesetzt ist. Das stimmt nicht. Wenn Sie die o.g. Hinweise umgesetzt haben, können Sie weitere Detailregelungen nachholen.

Meist gelesene Artikel
  • Auswertung Vermögensstrategie TOPS 2018

Raiffeisen Privatbank kommt oft ohne Begründungen aus

Mit insgesamt 74,9 Punkten in allen vier Wertungskategorien erreichte die Raiffeisen Privatbank Liechtenstein AG ein Gut und Platz 16 in der Gesamtwertung.
Die Raiffeisen Privatbank in Liechtenstein sendet uns ein präzises Protokoll mit den Inhalten des Gesprächs während unseres Besuchs, danach einen Strategievorschlag mit einem Anlagevorschlag für das neue Portfolio. Dabei bleiben jedoch einige Fragen offen;  in einem Aspekt arbeitet das Haus dann aber wieder vorbildlich. 
  • Ausblick 2018

Es läuft (zu) rund

Wenn es dem Esel zu gut geht, dann geht er auf's Eis. Diese Gefahr besteht derzeit wieder. Es läuft rund in der Weltwirtschaft und die Unternehmen haben mächtig Rückenwind bei Zinsen und immer noch auf der Währungsseite. In solchen Zeiten werden die größten Fehler gemacht.
  • Aktien

Neue Hochs voraus

Die US-Notenbank wird 2018 ihre Zinsen wohl anheben und die Anleihenkäufe reduzieren. Das wird nicht spurlos an den Aktienmärkten vorbeigehen.
2018 beginnt vielversprechend. Der Dow wird von den Auswirkungen der Steuerreform getrieben, der DAX fährt in seinem Windschatten. Die Rally des Vorjahres wird fortgesetzt. Im Verlauf des Jahres dürfte es jedoch turbulenter zugehen.
Neueste Artikel
  • Die Baisse ist beendet

Die Industriemetalle erholen sich

Seit Juni 2017 ziehen die Preise für Rohstoffe wieder an. Nachfrage und Spekulation erzeugen einen neuen Aufwärtstrend.
  • Mächtige Überraschung

China hält den Kurs

Das Datenpaket aus Peking lieferte letzte Woche Zahlen und Daten über Prognosen für die wirtschaftliche Entwicklung Chinas. Eine Zahl fällt dabei jedoch aus dem Rahmen.
Zum Seitenanfang