Informationen und qualifizierte Einschätzungen zu Chancen und Risiken
030-288 817-0
0,00 €
362
Predictive Maintenance

Maschinenbauer setzten auf Vorausschauende Wartung

Maschinenbauer haben Predictive Maintenance als wichtige Entwicklung erkannt und haben schon erste Angebote. Die Kundenwüsche stellen die Hersteller vor eine große Herausforderung.
Der deutsche Maschinenbau macht ein Scheunentor für Wettbewerber auf. Und könnte quasi über Nacht den Zugang zu Kunden verlieren. Es geht um Vorausschauende Wartung oder Neudeutsch: Predictive Maintenance. Dabei entwickeln technikverliebte deutsche Unternehmen, man möchte sagen mal wieder, an ihren Kunden vorbei. Das zeigt eine Studie von Roland Berger und dem VDMA. Bei Vorausschauender Wartung erkennen Sensoren in den Maschinen an der Abnutzung, wann in der Zukunft Verschleißteile ausgetauscht werden müssen. Feste Wartungsintervalle können daher entfallen. 11% der Unternehmen sind bisher mit einem vollumfänglichen Angebot am Markt. 30% haben ein Basisangebot, 40% sind noch in der Entwicklungs- bzw. Pilotphase. Jeder Maschinenbauer entwickelt derzeit seine eigene Lösung. 90% der Unternehmen gibt zu, die Bedürfnisse der Kunden und Endkunden nicht genau zu kennen. Die Entwicklung des Angebots wird vielmehr von den technischen Möglichkeiten getrieben. Dies aber bietet keinen Mehrwert für die Kunden. Die Kunden wünschen sich dagegen ein Wartungscockpit für alle ihre Produktionsanlagen. Dabei docken die einzelnen Maschinen an eine Softwarelösung an: one size fits all. Voraussetzung dafür ist eine einheitliche Schnittstelle. Die großen US-Software-Konzerne lauern auf ihre Chance. Bei Softwarelösungen für Konsumenten sind sie mit großem Abstand führend. Nun wollen sie ihren Marktanteil auch im Geschäftskundenmarkt ausweiten. Microsoft Azure oder Amazon AWS können als Basisdienste für eine derartige Plattform dienen. Für die Maschinenbauer steht einiges auf dem Spiel. Die Software-Plattform bildet eine zentrale Schnittstelle zum Kunden. Der Plattformbetreiber kann etwa über die Vergabe von Wartungsverträgen dem Maschinenhersteller wesentliches Geschäft abnehmen. Immerhin hat sich noch keine Softwareplattform als Standard etabliert. Maschinenbauer haben daher die Chance, eine eigene Software-Plattformen zu entwickeln. Vielleicht gemeinsam für den führenden deutschen Maschinenbau, der damit den Weg vorgeben würde. Dafür ist eine Kooperation mehrerer Unternehmen nötig, denn die Entwicklung ist nicht einfach.

Fazit: Bei der Einführung der vorrausschauenden Wartung ist eine bessere Zusammenarbeit zwischen den Maschinenbauern nötig, um den Markt zu verteidigen – und die Chance auf ein legales Quasi-Monopol zu nutzen.

Meist gelesene Artikel
  • Ausblick 2018

Es läuft (zu) rund

Wenn es dem Esel zu gut geht, dann geht er auf's Eis. Diese Gefahr besteht derzeit wieder. Es läuft rund in der Weltwirtschaft und die Unternehmen haben mächtig Rückenwind bei Zinsen und immer noch auf der Währungsseite. In solchen Zeiten werden die größten Fehler gemacht.
  • Auswertung Vermögensstrategie TOPS 2018

Raiffeisen Privatbank kommt oft ohne Begründungen aus

Mit insgesamt 74,9 Punkten in allen vier Wertungskategorien erreichte die Raiffeisen Privatbank Liechtenstein AG ein Gut und Platz 16 in der Gesamtwertung.
Die Raiffeisen Privatbank in Liechtenstein sendet uns ein präzises Protokoll mit den Inhalten des Gesprächs während unseres Besuchs, danach einen Strategievorschlag mit einem Anlagevorschlag für das neue Portfolio. Dabei bleiben jedoch einige Fragen offen;  in einem Aspekt arbeitet das Haus dann aber wieder vorbildlich. 
  • Aktien

Neue Hochs voraus

Die US-Notenbank wird 2018 ihre Zinsen wohl anheben und die Anleihenkäufe reduzieren. Das wird nicht spurlos an den Aktienmärkten vorbeigehen.
2018 beginnt vielversprechend. Der Dow wird von den Auswirkungen der Steuerreform getrieben, der DAX fährt in seinem Windschatten. Die Rally des Vorjahres wird fortgesetzt. Im Verlauf des Jahres dürfte es jedoch turbulenter zugehen.
Neueste Artikel
  • Die Baisse ist beendet

Die Industriemetalle erholen sich

Seit Juni 2017 ziehen die Preise für Rohstoffe wieder an. Nachfrage und Spekulation erzeugen einen neuen Aufwärtstrend.
  • Mächtige Überraschung

China hält den Kurs

Das Datenpaket aus Peking lieferte letzte Woche Zahlen und Daten über Prognosen für die wirtschaftliche Entwicklung Chinas. Eine Zahl fällt dabei jedoch aus dem Rahmen.
Zum Seitenanfang