Informationen und qualifizierte Einschätzungen zu Chancen und Risiken
030-288 817-20
0,00 €
1179
Ertragspotentiale im Machinenbau

Mit Modulfertigung zum Erfolg

Maschinenbau-Kunden fordern immer häufiger auf ihre Bedürfnisse zugeschnittene Maschinen, die zusätzlich an verschiedene Anforderungen angepasst werden sollen. Eine Modulstrategie ermöglicht es, diese Wünsche zu erfüllen.
Im Maschinenbau schlummern deutliche Ertragspotentiale. Das Zauberwort heißt Modulfertigung. Davon ist man beim Fraunhofer IPK überzeugt. Die Vorteile: größere Variantenvielfalt, kürzere Entwicklungszeiten, bessere Absatzmöglichkeiten, stärkere Kundenbindung, zusätzliche Serviceerträge. Anstoßgeber sind die veränderten Kundenwünsche. Kunden fordern zunehmend individuelle Maschinen, die perfekt zu ihren Bedürfnissen passen und im Laufe der Zeit an sich verändernde Anforderungen angepasst werden können. Eine breite Auswahl an Modulen kann die Variantenvielfalt stark erhöhen. Durch den Austausch einzelner Module bei bereits installierten Maschinen können diese an neue Anforderungen angepasst werden. Maschinenbauer können damit den Servicebereich ausbauen. Die Kundenbindung wird verstärkt. Ein weiterer Vorteil der Modulfertigung liegt in der Entwicklung. Müssen keine kompletten Produkte neu entwickelt werden, sondern nur Module angepasst, verkürzt sich die Entwicklungszeit. Das Produktmanagement muss sich dafür verändern. Der Produkt-Lebenszyklus der einzelnen Module steht künftig im Zentrum, nicht mehr das gesamte Produkt. Auch der Einkauf muss sich anpassen: Werden einzelne Module komplett zugekauft, müssen Strategien entwickelt werden, um nicht von einem Zulieferer abhängig zu sein.

Fazit: Modulfertigung bietet die Möglichkeit, trotz großer Variantenvielfalt Skalenerträge zu erreichen.

Meist gelesene Artikel
  • Fuchs plus
  • Industriemetall Palladium

Unter Schock

Die Rohstoffmärkte sind bis auf wenige Ausnahmen (Gold) kräftig vom Corona-Fieber geschüttelt. Dau gehört auch Palladium, das vor allem an der Autoindustrie hängt. Eine bis vor Kurzem noch undenkbare Situation steht bevor.
  • Fuchs plus
  • Unternehmen mit langem Silberhebel

First Majestic Silver hat den Silber-Turbo

Silber-Aktien gibt es einige. Aber First Majestic ist das Unternehmen, das einen der größten Silberpreis-Hebel hat - und einen cleveren CEO.
  • Fuchs plus
  • Produktcheck: Triodos Impact Mixed Fund

Einfluss geltend machen, die Welt verbessern und Rendite machen

Per Fonds in Nachhaltigkeit investieren. Copyright: Pixabay
Impact Investing ist ein Spezialsegment des nachhaltigen Investierens. Triodos hat eine ganze Fondsfamilie, die sich sehr erfolgreich diesem Ansatz verschrieben hat. Wir stellen Ihnen die Fonds vor.
Neueste Artikel
  • Fuchs plus
  • Transportmarkt nach Corona – das kommt auf Verlader zu

Speditionen im Überlebensmodus

Unternehmen müssen sich in den nächsten Monaten auf Probleme beim Versand einstellen. Das derzeitige Feilschen um den niedrigsten Transportpreis hat teure Folgen. Auch globales Agieren wird aufwändiger und schwieriger. „Nach Corona“ ist für Verlader und Dienstleister keinesfalls wieder alles in Butter.
  • Fuchs plus
  • Landesarbeitsgericht lässt Revision beim Bundesarbeitsgericht zu

Gehalt zu spät gezahlt: Arbeitgeber haftet für geringeres Elterngeld

Das Elterngeld ist eine wichtige Sozialleistung des Staates zur Familiengründung. 2019 erhielten rund 1,9 Millionen Männer und Frauen diese Unterstützung. Allerdings gibt es erhebliche Unterschiede bei der Höhe des Elterngelds. Der Auszahlungsbetrag richtet sich nach dem Einkommen vor der Geburt. Deshalb wirkt es sich negativ aus, wenn der Arbeitgeber mit der Gehaltszahlung drei Monate verspätet ist.
Zum Seitenanfang