Informationen und qualifizierte Einschätzungen zu Chancen und Risiken
030-288 817-20
0,00 €
923
Personal | Bildung

Die Fische sind umgezogen

Immer mehr junge Menschen suchen ihr Glück nicht in der betrieblichen Ausbildung, sondern an den Universitäten.
Die Schwierigkeiten für die deutsche Wirtschaft, Fachkräfte zu finden, sind zum Teil die Folgen der verstärkten Akademisierung. Das zeigen die Statistiken der eingeschriebenen Schüler und Studenten an Berufsschulden und Hochschulen. Demnach ist die Zahl der Studierenden seit 2007 kontinuierlich angestiegen – um rund 25%. Dagegen ist die Zahl der Berufsschüler im gleichen Zeitraum deutlich gesunken. Ein Grund für diesen Trend dürfte nicht zuletzt die Stärkung der Gymnasien zulasten der Real- und Hauptschulen sein. Immer mehr junge Menschen suchen ihr Glück nicht in der betrieblichen Ausbildung, sondern an den Hochschulen. Dort sind sie häufig überfordert oder stellen fest, dass die akademische Laufbahn doch nichts für sie ist – in den letzten Jahren brach im Schnitt jeder dritte Student sein Studium ab.

Fazit: Bildlich gesprochen ist der Fischbestand bzw. das Potenzial an Auszubildenden unverändert. Die Fische sind nur in den Uni-Teich umgezogen. Clevere Angler aus nicht-akademischen Sektoren suchen ihre Nachwuchskräfte also dort.

Meist gelesene Artikel
  • Fuchs plus
  • Keine Drohung mit unzulässiger Kündigung

Nicht jeder Aufhebungsvertrag hat Bestand

Nicht selten endet die Beschäftigung mit einem Aufhebungsvertrag. Die Initiative dafür geht dabei oft vom Arbeitgeber aus. Er hat ein Interesse, die Arbeitsbeziehung zu beenden. Zu 'robust' darf er dabei allerdings nicht vorgehen.
  • Fuchs plus
  • Regierung Modi hält an ihrem Reformkurs fest

Starke Stütze für die Rupie

Die Reformen von Narendra Modi zeigen Wirkung. Copyright: Pexels
Die Regierung Modi hält an der Liberalisierung der Agrarmärkte auch gegen den Protest der Bauern fest. Sie setzt dabei auch auf den Erfolg der expansiven Finanzpolitik. Die dürfte neuen Schwung für die Wirtschaft und die Rupie bringen.
  • Im Fokus: Insider-Geschäfte

Aktien, die die Vorstände kaufen

Im Fokus: Insider-Trades. Copyright: Pixabay
Anleger können sich gut an den Käufen und Verkäufen von Firmeninsidern orientieren. Die kennen "ihre" Firmen gut und positionieren sich bei Käufen oft strategisch. Wer solche Käufe und Verkäufe kennt und nachvollzieht, hat bei Investments oft ein gutes Chance-Risiko-Verhältnis.
Neueste Artikel
  • Fuchs plus
  • Allianz Global Investors GmbH, Stiftungsmanagement 2021, Qualifikation

Viel hilft nicht immer viel

Wie schlägt sich die Allianz Global Investors GmbH im Markttest Stiftung der Prüfinstanz? Copyright: Verlag Fuchsbriefe
Die Allianz ist ein großes Unternehmen, das in vielerlei Hinsicht Spitzenreiter ist und entsprechend viel zu sagen hat. Ob das in Bezug auf den Anlagevorschlag für die Deutsche Kinderhospiz Stiftung das Erfolgsrezept ist, muss sich noch herausstellen.
  • Fuchs plus
  • Nachhaltige Geldanlage an Klimaschutzzielen ausrichten

Investieren im Einklang mit Paris

Investieren im Einklang mit Paris. Copyright: Pexels
Die Klimaziele von Paris sind der allgemeine Maßstab, an denen sich die Klimapolitik ausrichtet. Wieso also nicht auch die eigene Geldanlage nach Paris ausrichten? Dafür gibt es jetzt ein interessantes Tool für Privatanleger. Doch das ist nicht ganz risikolos.
  • Fuchs plus
  • Welchen Einfluss haben meine Anlageentscheidungen?

Wo ein Investment wirklich etwas bewirkt

Ist nachhaltige Geldanlage ein großer Marketing-Trugschluss? Können Anleger mit ihren Investments die Welt ein Stück besser machen? Unser Redakteur für nachhaltige Geldanlagen meint ja, doch das geht anders als die meisten denken und nicht für jeden Anlegertyp geeignet.
Zum Seitenanfang