Informationen und qualifizierte Einschätzungen zu Chancen und Risiken
030-288 817-0
0,00 €
Personal
  • FUCHS-Briefe
  • Mindestlohn

Längere Einspruchsfristen

Ansprüche auf eine Bezahlung nach dem Mindestlohn können bis zu drei Jahre nach Beendigung des Arbeitsverhältnisses geltend gemacht werden. Was es zu beachten gilt.
  • FUCHS-Briefe
  • Personal

Kein Anspruch auf Erholungskur

Kur muss nicht gleich Kur sein. Was eine aktuelle Gerichtsentscheidung für die Lohnfortzahlung an Ihre Mitarbeiter bedeutet.
  • FUCHS-Briefe
  • Betrieb

Rohrkrepierer Online-Jobsharing

Noch läuft Jobsharing per Mouseklick ins Leere. | © Getty
Der Online-Jobmarkt stottert noch.
  • FUCHS-Briefe
  • Bankmanager im Selfie-Wahn

Selbstdarsteller im Chefsessel

Fitness und Entsagung haben sich in den Vorstandsetagen breit gemacht, gehören zum guten Ton. Dies über soziale Medien zu vermarkten, ist ein Tanz auf dem Hochseil der Reputation.
  • FUCHS-Briefe
  • Betrieb | Personal

Kein Druck bei Kündigungen!

Ein Aufhebungsvertrag darf keinen unter Druck erzwungenen Verzicht auf einen Widerspruch enthalten. Dies entschied das Bundesarbeitsgericht.
  • FUCHS-Briefe
  • Betrieb | Personal

Zu wenig Kontrolle bei Compliance

Das Einhalten von Complianceregeln muss kontrolliert werden. Sonst haften Chefs für ihre Mitarbeiter.
  • FUCHS-Briefe
  • Mindestlohn

Kostengünstige Praktikanten

Sie können Praktikanten beschäftigen, auch ohne Mindestlohn zahlen zu müssen. Was Sie dazu beachten sollten.
  • FUCHS-Briefe
  • Gesundheit im Betrieb

Arbeitsdruck wächst

Burn out und psychische Erkrankungen nehmen zu und wirken sich zunehmend auf die Betriebe aus.
  • FUCHS-Briefe
  • Der Tarifabschluss zeigt:

Die Macht der Alten wächst

Deutschland und seine Gewerkschaften denken vor allem an die Älteren. Das mindert die Zukunftsfähigkeit.
  • FUCHS-Briefe
  • Auswirkungen des Mindestlohns

Arbeitsbedingungen werden wichtiger

Der Mindestlohn zeigt Wirkung. | © Getty
Der Mindestlohn schafft neue Wettbewerbsbedingungen im unteren Lohnbereich. Das Arbeitsumfeld wird wichtiger als bisher.
  • FUCHS-Briefe
  • Betrieb | Personal

Personal: Befristung richtig begründen

Für befristete Arbeitsverträge müssen Sachgründe angegeben werden. Das bloße Erreichen des Rentenalters reicht nicht.
  • FUCHS-Briefe
  • Betrieb | Personal

Jobsuche klassisch

Online-Kanäle sind nicht der bevorzugte Weg für die Jobsuche.
  • FUCHS-Briefe
  • Tarife

Kein Fortbildungszwang

Die Tarifrunde in der Metall- und- und Elektroindustrie wird als Ergebnis eine kräftige Lohnsteigerung bringen. Eine  Pflicht zur Fortbildung wird es aber nicht geben.
  • FUCHS-Briefe
  • Betrieb | Personal

Täuschung erlaubt

Anlagen zur technischen Überwachung von Mitarbeitern sind mitbestimmungsfrei, wenn sie nur Attrappen sind.
  • FUCHS-Briefe
  • Personal

Mindestlohn vermeiden

Für Praktikanten gilt der Mindestlohn. Es sei denn, ihr Praktikum ist Bestandteil der Ausbildung.
  • FUCHS-Briefe
  • Betrieb | Personal

Frauenlöhne im Visier

In Sachen "Gleiche Bezahlung von Frauen" steigt der Druck auf die Unternehmen. Die Bundesregierung arbeitet an neuen gesetzlichen Vorschriften.
  • FUCHS-Briefe
  • Betrieb | Personal

Erfolgsschlager Handy

Mitarbeiter mögen steuerfreie Arbeitgebergaben. Am beliebtesten sind Zuschüsse oder die Kostenübernahme für’s Handy.
  • FUCHS-Briefe
  • Politik | Personal

Arbeit für Paare

Frauen sollen mehr, Männer weniger arbeiten. Die Familienarbeitszeit ist der neueste Schlager der Sozialpolitik.
  • FUCHS-Briefe
  • Gewerkschaften | Tarife

Sonstiges wird wichtig

Das Tarifjahr 2015 wird nicht leicht. Vor allem die Nebenwirkungen bei den Tarifen schlagen zu Buche.
Zum Seitenanfang