Informationen und qualifizierte Einschätzungen zu Chancen und Risiken
030-288 817-20
0,00 €
859
Kluft zwischen Management und IT

Rätselraten um Digitalisierung

Digitalisierung halten Manager für wichtig – sie geben aber zu, selbst zu wenig davon zu verstehen.
In Deutschland gleicht die Digitalisierung einem Flug durch eine Nebelwand. Zwar halten Manager die Digitalisierung ihrer Unternehmen für wichtig. Sie geben aber zu, selbst zu wenig davon zu verstehen. Deshalb werden die Anforderungen des Managements an die IT zu ungenau formuliert. Die mit der Umsetzung Beauftragten tappen oftmals im Dunkeln. Die Beauftragenden sind oft nicht genug über Möglichkeiten, Unmöglichkeiten und Anforderungen moderner IT informiert. Das ergab eine Studie der Unternehmensberatung A.T. Kearney und des Fraunhofer-Instituts für Angewandte Informationstechnik (FIT). Zwei Drittel der Befragten sagen, dass ihre IT die Umsetzung gar nicht leisten könne. Dabei haben von den 140 befragten mittelständischen Unternehmen mehr als 70% eine digitale Agenda. Komplexe und heterogenen Prozesse, Strukturen und IT-Landschaften sind ein großes Hindernis, schnell und flexibel auf Veränderungen im Umfeld zu reagieren. Auch denken und sprechen IT-Fachleute oftmals viel zu technisch; ihnen fehlt der verbale Zugang zum Management. So entstehen am laufenden Band teure und ärgerliche Missverständnisse. IT-Experten warnen davor, eine perfekte Lösung anzustreben. Auch wenn vielfach unklar ist, was man wie und in welchen Zeiträumen umsetzen muss was warten kann. Ratsam ist ein Etappenplan. Management und IT müssen sich dazu aber zunächst auf die je Etappe zu erreichenden Ziele verständigen.

Fazit: Am wichtigsten ist die Qualifizierung aller Beteiligten. Wobei eine gegenseitige Befruchtung von Management und IT das Ziel sein soll. Den „Königsweg“ dazu gibt es aber nicht.

Meist gelesene Artikel
  • Fuchs plus
  • Strukturwandel bewältigt

Essen bietet Investitionschancen

Essen hat den Strukturwandel gut bewältigt. Besonders als Verwaltungsstadt, in der viele große Unternehmen ihren Sitz haben, bietet die Stadt viele gut bezahlte Arbeitsplätze. Der Südteil der Stadt bietet viele Grünanlagen und zieht Einwohner an.
  • Fuchs plus
  • Betriebsräte können Personalakten nur mit Zustimmung der Arbeitnehmer einsehen

Personalakte ist auch für den Betriebsrat tabu

Elektronische Personalakten sollen dabei helfen, den Verwaltungsaufwand zu verringern und zu beschleunigen. Ganz praktisch ist dann, wenn bei mitbestimmungspflichtigen Vorgängen auch der Betriebsrat einen unmittelbaren Zugang zur Personalakte hat. Aber lässt sich das mit den Persönlichkeitsrechten des Beschäftigten überhaupt vereinbaren?
  • Fuchs plus
  • EU-Projekt soll Digitalisierung voranbringen

Neue Standards für Einkaufssoftware

Fehlende sowie zu viele unterschiedliche technische Standards werden oft als Hemmnisse ins Feld geführt, wenn es mit der Digitalisierung im Unternehmen nicht so recht vorangeht. 9 Länder erarbeiten in einem Projekt, wie Einkauf und elektronische Beschaffungslösungen diverser Dienstleister endlich vernünftig harmonieren.
Neueste Artikel
  • Fuchs plus
  • Serie: Vom Smart Phone zum Smart Money (1 von 5)

Kluges Geld – was ist das?

Im Zusammenhang mit Kryptowährungen wird oft von „Smart Money“ gesprochen. In einer fünfteiligen Serie zeigen wir auf, wie sich unser Geld vom „dummen“ zum „smarten“ Geld entwickeln wird. Bis hin zum konkreten Zeithorizont und dahin, wer die Marktführer für smartes Geld in Zukunft sein werden.
  • Fuchs plus
  • Ernte-Revisionen

Dreh beim Weizenpreis

Ziel erreicht: Der Weizenpreis fiel just auf das Niveau, das FUCHS-DEVISEN vor vier Wochen vorausgesagt hatten. Und nun? Zählen wieder neue Ernteprognosen.
  • TOPS 2021 – Private Banking im Test

Wer kann nachhaltig Vermögen verwalten?

"Wer kann nachhaltig Vermögen verwalten?", lautet die Kernfrage im Private Banking-Test für 2021 der FUCHS|RICHTER PRÜFINSTANZ. © FUCHSBRIEFE erstellt mit Canva, Foto: Pixabay
Annähernd 80 Besuche und digitale Treffen bei und mit Bankberatern und Vermögensverwaltern haben die Testkunden der FUCHS|RICHTER PRÜFINSTANZ in diesem Jahr absolviert. Sie wollten herausfinden, welches Institut die nachhaltige Vermögensanlage wirklich beherrscht.
Zum Seitenanfang