Informationen und qualifizierte Einschätzungen zu Chancen und Risiken
030-288 817-20
0,00 €
837
Gestaltung der Beschäftigung ist bei Crowdworking entscheidend

Crowdworking: Vorsicht vor der Sozialversicherungsfalle

Flexibilität beim Personaleinsatz ist für Firmen wichtig. Deshalb setzten sie bei einfachen Dienstleistungen auf Soloselbständige oder sogenannte Crowdworker. Wer diese Tätigkeiten anbietet um so beweglich beim Personaleinsatz zu sein, muss die Aufträge so abwickeln, dass daraus keine sozialversicherungspflichtige Beschäftigung entssteht. Das ist ein schmaler Grat.

Ein selbständiger Crowdworker kann in Wirklichkeit ein sozialversicherungspflichtig beschäftigter Arbeitnehmer sein. Die Grenze zwischen den unterschiedlichen Beschäftigungsformen hat jetzt das Bundesarbeitsgericht (BAG) in einem Grundsatzurteil gezogen. 

Für ein festes Arbeitsverhältnis spricht immer dann, wenn der Auftraggeber die Zusammenarbeit so steuert, dass der Auftragnehmer seine Tätigkeit nach Ort, Zeit und Inhalt nicht frei gestalten kann.  

Dieser Artikel ist Teil des FUCHS-Briefe Abonnements. Login für Abonnenten

Jetzt FUCHS-Briefe abonnieren und weiterlesen

  • für den Unternehmer
  • die Essenz aus Wirtschaft, Politik, Finanzen und Vermögensanlage
  • Beurteilung von Chancen und Risiken
  • klare Handlungsempfehlungen
12 Monate
(12 Monate lesen 10 Monate zahlen)
12 Monate
(monatlich kündbar)
30 Tage
(kostenlos, einmalig)
Meist gelesene Artikel
  • Fuchs plus
  • EZB optimiert die Finanzierungsbedingungen für Staaten

Lagarde will Kreditumfeld optimieren

Die EZB hat auf ihrer ersten Ratssitzung interessante Hinweise auf ihre künftige Anleihenkauf-Politik gegeben. Daraus können Anleger relativ sicher ein wenig Rendite schlagen. Auch den Euro hat die Notenbank leicht angeschoben.
  • Im Fokus: Spezialisten für innovative Werkstoffe

Schwergewichte im Leichtbau

Leichtbau verändert das Bauen und Konstruieren. Copyright: Pexels
Je konzentrierter auf Nachhaltigkeit fokussiert wird, desto mehr rücken Leichtbau-Spezialisten in den Fokus. Denn Leichtbau bedeutet Ressourcenschonung im doppelten Sinne. Der Sektor wird darum vom langfristigen Trend zu mehr Nachhaltigkeit profitieren, einige Unternehmen aber besonders stark.
  • Fuchs plus
  • Breite Palette pflanzlicher Ersatzprodukte

AAK läuft wie geschmiert

Auch Vegetarier und Veganer nutzen zum Braten Öle und Fette - aber nur auf pflanzlicher Basis. Lieferant solcher Gourmet- und Semigourmet-Öle und -Fette ist das schwedisch-dänische Unternehmen AAK. Es ist ein weltweit führender Hersteller solcher pflanzlicher Öle.
Neueste Artikel
  • Fuchs plus
  • Zwischenstand in den Performance-Projekten V und VI

Bräsig zum Jahresende

Die Performance-Projekte messen fortlaufend die Investmentkompetenz von Banken und Vermögensverwaltern gegenüber einer ETF-Benchmark, so wie sie sich ein „naiver“ Privatanleger zusammen basteln würde. Wer macht im direkten Vergleich das Rennen? Die Lage ist zweigeteilt.
  • Im Fokus: Spezialisten für innovative Werkstoffe

Schwergewichte im Leichtbau

Leichtbau verändert das Bauen und Konstruieren. Copyright: Pexels
Je konzentrierter auf Nachhaltigkeit fokussiert wird, desto mehr rücken Leichtbau-Spezialisten in den Fokus. Denn Leichtbau bedeutet Ressourcenschonung im doppelten Sinne. Der Sektor wird darum vom langfristigen Trend zu mehr Nachhaltigkeit profitieren, einige Unternehmen aber besonders stark.
  • Fuchs plus
  • Wie sich Privatanleger ein grünes Portfolio bauen (lassen)

Schritte zur nachhaltigen Geldanlage

Nachhaltigkeit ist in aller Munde, auch in der Geldanlage. Beim ganzen Wirrwarr an verschiedenen Strategien und Ansätzen zeigt sich aber letztendlich: wer in die Tiefe gehen will, muss sich zuerst selbst Gedanken machen. Wir erklären, wie Privatanleger das Thema anpacken können und geben nützliche Tools an die Hand.
Zum Seitenanfang