Informationen und qualifizierte Einschätzungen zu Chancen und Risiken
030-288 817-0
0,00 €
178
Digitale Angebote für Logistik

So wird Logistik effizienter

Junge Unternehmen bieten im Bereich Logistik neue Angebote. Sie vereinfachen Vorgänge und ermöglichen damit Produktivitätsgewinne.
Neue digitale Anwendungen machen die Logistik deutlich effizienter. Sie ermöglichen es, die Produktivität zu steigern bzw. die Auslastung zu verbessern. Wir haben für Sie drei nützliche Angebote herausgefiltert. Freighthub (www.freighthub.com) bietet globale Transporte per Mausklick. Der Auftraggeber gibt an, von wo nach wo die Fracht transportiert werden soll; ob es sich um einen ganzen Container, eine Container-Teilladung oder Luftfracht handelt; wie groß Volumen und Gewicht sind; ob die Fracht versichert und die Zollformalitäten erledigt werden sollen. Dann erhält er verschiedene Angebote, aus denen er wählen kann. Per Klick wird der Transportvertrag geschlossen. Die App Poolynk (www.poolynk.com/de/poolynk-com) macht Palettenscheine überflüssig. Das System ist schneller, weil Spediteure und Verlader die Zahl der Paletten, die zurückgegeben werden müssen, direkt an der Laderampe ermitteln und über eine App ins Handy eingeben. Diese Daten sind für beide Seiten sofort verfügbar. Pro umgeschlagenem Ladungsträger und Anwender kostet die Nutzung von Poolynk ein Viertel Cent. Unter StoreMe (store.me) können freie Lagerflächen angeboten werden. Oder man kann nach verfügbaren Flächen suchen. Auch Speziallösungen wie Kühlräume oder Getreidesilos werden angeboten und genutzt. StoreMe ist im Aufbau und (noch) kostenlos; noch gibt es in Deutschland wenig angebotene Lagerflächen.

Fazit: Die neuen Angebote vereinfachen und verbilligen Transportvorgänge.

Meist gelesene Artikel
  • Walser Privatbank | Beratungsgespräch TOPs 2018, Qualifikation

Walser Privatbank: Die Vorsichtigen

Walser Privatbank überzeugt uns erneut
Die Walser Privatbank gehörte zu den Geldinstituten mit herausragenden Beratungsergebnissen im deutschsprachigen Raum. Nach dem Fall des österreichischen Bankgeheimnisses musste sich das Private Banking aus dem beschaulichen Kleinwalsertal neu aufstellen. Die Beratung durch die Genossenschaftsbank hat darunter - mit kleinen Abstrichen - nicht gelitten.
  • Wie transparent sind die Compliance-Maßnahmen?

Siemens: Nummer 1 in Sachen Compliance-Transparenz

Die Aktie von Siemens hat aus Compliance-Sicht das geringste Investorenrisiko. Das Unternehmen macht seine Maßnahmen sehr transparent.
Siemens ist keine Wachstumsrakete, aber das Geschäft wächst solide. Erfolg geht also auch, wenn man in Compliance-Fragen sehr gut aufgestellt ist und dies nach außen vorbildlich kommuniziert. Dazu reicht es, wenn man sich auf das, was man kann, refokussiert und einfach seine Hausaufgaben macht.
  • Sydbank A/S (Deutschland), Beratungsgespräch Bankentest TOPs 2018, Qualifikation

Sydbank: Dänisch freundlich, fachlich gut

Sydbank: Qualifikant aus Dänemark
Offen und freundlich tritt uns der Berater der Sydbank gegenüber. Und auch fachlich hat er einiges zu bieten. An einigen Stellen im Gespräch weiß das Haus zu überraschen.
Neueste Artikel
  • Der Trend entspricht den politischen Vorgaben

China: Wachstum wie befohlen

Das chinesische Wachstum hielt sich mit 6,8% zum Vorjahr (+1,7% im Quartalsvergleich) auch im 3. Quartal an die Vorgaben der Partei.
  • Der Heizer auf der E-Lok als Symbol Großbritanniens

Großbritannien will zurück in die Zukunft

Großbritannien hat eine sehr eigene Vorstellung von der Zukunft entwickelt. Der Heizer auf der E-Lok als Symbol für eine eigenständige britische Wirtschaft mit höheren Löhnen. Das wird Folgen für die britische Wettbewerbsposition haben.
Zum Seitenanfang