Informationen und qualifizierte Einschätzungen zu Chancen und Risiken
030-288 817-0
0,00 €
Steuern
  • FUCHS-Briefe
  • Unternehmen

Was ist der Unternehmer wert?

Die Spielräume zur Einschätzung der Unternehmerpersönlichkeit für den Wert eines Unternehmens schrumpfen erheblich.
  • FUCHS-Briefe
  • Fonds

Treugeber haften nicht

Sie haften nicht bei Fondsbeteiligungen, die über Treuhandkonstruktionen funktionieren.
  • FUCHS-Briefe
  • Photovoltaik

Abzug eingeschränkt

Wenn Sie mit Photovoltaik Geschäfte machen, dürfen Sie nur die reinen Kosten für die Anlage selbst steuerlich ansetzen
  • FUCHS-Briefe
  • Ausland | Steuern

EuGH mindert Auslandssteuern

Haben Sie Einkünfte in Ländern, mit denen Deutschland ein Doppelbesteuerungsabkommen geschlossen hat, können Sie auf ermäßigte Steuern hoffen.
  • FUCHS-Briefe
  • Steuern

Nur Militär befreit

Vorsicht, Steuerfalle bei Konversionsgrundstücken: Nur militärisch genutzte Grundstücke sind von der Grundsteuer befreit.
  • FUCHS-Briefe
  • Unternehmen | Steuern

Die Optionsfalle

Die Vollverschonungsmöglichkeit im Erbschaftsteuerrecht entwickelt sich durch die Rechtsprechung immer mehr zu einer Optionsfalle für Unternehmer.
  • FUCHS-Briefe
  • Betrieb | Steuern

Pension oder Gehalt

Erhalten Sie als Gesellschafter-Geschäftsführer einer GmbH eine Betriebspension und weiter Gehalt, ist dies eine verdeckte Gewinnausschüttung.
  • FUCHS-Briefe
  • Steuern | Schweiz

Mehrwertsteuer hoch für Ausländer

Ausländische Unternehmen in der Schweiz müssen mit einer erheblichen Mehrkostenbelastung rechnen.
  • FUCHS-Briefe
  • Steuern

Eingeschränkt absetzbar

Kinderbetreuungskosten der Jahre 2006 bis 2011 können Sie steuerlich nur bei damaliger Erwerbstätigkeit beider Eltern geltend machen.
  • FUCHS-Briefe
  • Steuern

Auslandsspenden schwierig

Wer ins Ausland spendet und diese Ausgaben steuermindernd geltend macht, sollte ein präzisierendes Urteil des Bundesfinanzhofes (BFH) beachten.
  • FUCHS-Briefe
  • Recht | Personal

Keine Einsicht

Sie müssen Abmahnungen nicht dem Betriebsrat vorlegen.
  • FUCHS-Briefe
  • Steuern | Recht

Der Bürger kapituliert

Finanzgerichtsverfahren dauern immer länger, ihre Zahl geht jedoch Jahr für Jahr zurück.
  • FUCHS-Briefe
  • Marketing

Gebete nicht absetzbar

Spirituelle Dienstleistungen zur Umsatzsteigerung sind nicht als Betriebsausgaben absetzbar, entschied das Finanzgericht Münster (Urteil vom 22.1.2014, Az. 12 K 759/13).
  • FUCHS-Briefe
  • Steuern

Neue Zehntagefrist für Anträge

Achtung, für Anträge auf Herabsetzung von Vorauszahlungen, Stundungen, Aussetzung der Vollziehung und Erlasse von Steuerforderungen gibt es eine neue Frist.
  • FUCHS-Briefe
  • Steuern | Erbschaft

Stundung hat Tücken

Rechnen Sie sorgfältig, ob Sie sich Erbschaftssteuerschulden stunden lassen (FB vom 16.12.2013).
  • FUCHS-Briefe
  • Steuern

Ermäßigung beantragen

Wollen Sie wegen ausgebliebener Mieteinnahmen einen Antrag auf Grundsteuerermäßigung stellen, haben Sie dafür bis zum 31. März Zeit.
  • FUCHS-Briefe
  • In aller Kürze

Steuern: Abgabe auf Zinsen

Erhalten Sie vom Finanzamt eine Erstattung inklusive Zinsen, sind diese Zinsen einkommensteuerpflichtig.
  • FUCHS-Briefe
  • Steuern

Steuer auf Diät

Aufwendungen für eine Diät sind steuerlich keine außergewöhnlichen Belastungen.
  • FUCHS-Briefe
  • Schifffonds

Falle Tonnagebesteuerung

Die günstige Besteuerung von Gewinnen aus dem Betrieb von Handelsschiffen setzt deren langfristigen Betrieb voraus.
Zum Seitenanfang