Informationen und qualifizierte Einschätzungen zu Chancen und Risiken
030-288 817-0
0,00 €
915
Anwaltsgebühren für Unternehmen

Alternative Preismodelle bei Kanzleien

Unternehmen können von einem neuen Trend profitieren: Anwälte lassen sich nicht mehr nur nach hohen Stundensätzen bezahlen. Alternative Preismodelle tauchen auf. Doch die neue Zeit hat auch ihre Tücken.
In die Anwaltsgebühren kommt Bewegung. Große Unternehmen lassen sich immer seltener auf unkalkulierbare Stundensätze ein. Schon gar nicht zu den gängigen Preisen der Großkanzleien. Pauschalpreise und feste Leistungsdefinitionen kommen in Mode. Stuart Dodds von Baker&McKenzie wird von dem Fachmagazin Juve mit der Aussage zitiert, in rund 40% der Mandatsverhandlungen säßen mittlerweile Spezialisten aus den Einkaufsabteilungen der Unternehmen mit am Tisch. Ziel der Unternehmen: Senkung der Rechtskosten, volle Kostentransparenz und übersichtliche Handhabung der Mandatsvergabe. Die Kanzleien lassen sich zunehmend darauf ein. Sie entwickeln sogar selbstständig alternative Preismodelle (s. Tabelle). Motto: Wer mitspielt, bekommt eventuell mehr Mandate. Die Kanzlei Eversheds hat acht Alternativmodelle entwickelt, nach denen sie sich bezahlen lässt.

Neue Gebührenmodelle für Anwaltshonorare
Capped Feedetaillierte Beschreibung des gewünschten Ziels und eine daran ausgerichtete, gedeckelte HonorarobergrenzeGroßbank, Tyco, Shell
Fixed FeeFestpreise für Projekte oder volumenlastige Aufgaben wie ForderungsmanagementGroßbank, Hilton, Eaton
Menu Pricingdifferenzierte Preislisten für verschiedene Anforderungen, etwa Vertragsgestaltungen mit abweichenden RisikoprofilenBoeing, Microsoft, internationale Großbank
Client Satisfaction FeeBeispiel: Monatlich wird ein reduzierter Anteil des Honorars in Rechnung gestellt, das verbleibende Honorar unterliegt Erfolgskriterien. Ein Bonus für Übererfüllung ist vorgesehen.FMC Technologies, IATA, Lyondell Bassell, Tyco
Contingency FeeTransaktionshonorar abhängig vom Erreichen bestimmter Verfahrensschritte oder einem bonusverbundenen ErfolgShell, Serco, internationale Großbank
Bundling Trans­actionsverringerte Gebühr durch Standardisierung und Automatisierung wiederkehrender, ähnlich gelagerter TransaktionenCisco, internationale Großbank, Microsoft
Single Source Solutionglobale/regionale Exklusivvereinbarungen für ein oder mehrere Rechtsgebiete mit einer garantierten Kostenreduktion im ersten JahrChemtura, Doosan Bobcat, Eaton, Goldwind, Severn Trent, Tyco
Volume Discountsbei Auftragsvolumen oberhalb im Vorfeld vereinbarter GrenzenGroßbank, ARM

Quelle: Kanzlei Eversheds in JUVE Rechtsmarkt 11/16

Doch die Unternehmen müssen sich auch auf veränderte Standards in den Kanzleien einstellen. Partner erhalten dort längst Verkaufstrainings. Standardisierbare, wenig komplexe Aufgaben werden an Computer übergeben. Und: Es werden Subunternehmen in Ländern mit günstigen Lohnstrukturen angeheuert. Britische Gesellschaften vergeben beispielsweise Unteraufträge nach Nordirland, Südafrika oder auf die Philippinen.

Fazit: Wer laufend Rechtsberatung benötigt, sollte die Kosten in den Blick nehmen und darüber nachdenken, ob sich nicht durch eine alternative Preisgestaltung Einsparungen erzielen lassen.

Meist gelesene Artikel
  • Fuchs plus
  • Liechtensteinische Landesbank AG, TOPS 2020: Beratungsgespräch

Modern und flexibel

Die Liechtensteinische Landesbank konnte im Beratungsgespräch überzeugen. Copyright: Verlag FUCHSBRIEFE
Im konservativen Private Banking hat der Einsatz technischer Hilfsmittel noch immer Seltenheitswert. Bei der LLB treffen wir auf zwei junge, hochmotivierte Berater, die ihre Themen mithilfe von Powerpoint und Bildschirm gut zu veranschaulichen wissen. Auch ein digitales Tool zur Bestimmung des Anlegertyps zeigt, dass das Haus im digitalen Zeitalter angekommen ist. Im Beratungsprozess sehen wir kundenorientiertes und auf unsere Situation abgestimmtes Private Banking mit flexiblen Ideen zur Integration unserer verschiedenen Ziele. Hier würden wir unser Geld durchaus anlegen.
  • Fuchs plus
  • In aller Kürze

Eigentümerliste ohne Email

Verwalter von Wohnungsteigentümer-Gemeinschaften müssen auf Verlangen von Eigentümern bestimmte Daten herausgeben. Doch welche?
  • Fuchs plus
  • Windkraft - günstiger Abriss für Türme

Günstiger Abriss von Windkrafttürmen

Ein deutsches Unternehmen hat eine günstige Technik für den Abriss von Windkrafttürmen entwickelt. Die Arbeiten können dadurch von sechs bis acht Wochen auf wenige Tage verkürzt werden. Die Kosten sinken stark...
Neueste Artikel
  • Fuchs plus
  • Schweinpest in China bringt Marktverwerfungen weltweit

Hoffnung auf fette Gewinne mit magerem Schwein

In China wütet die Schweinepest. Copyright: Pixabay
China hat die Schweinpest. Und andere haben Schwein. Das können sie jetzt zu immer höheren Preisen nach China verkaufen. Denn die Nachfrage ist konstant hoch. Warum ein Einstieg jetzt günstig ist.
  • Fuchs plus
  • Vorgezogener Importstopp befürchtet

Der Nickelpreis ist vorerst ausgereizt

War das ein Tempo, mit dem der Preis für Nickel nach oben schoss. Doch jetzt stockt die Rally. Dabei droht aus Indonesien ein Ausfuhrstopp ....
  • Fuchs plus
  • Die Haltung der Bundestagsfraktionen zu Kryptogeld (2): Die Grünen

Kryptowährungen als inklusives Geld

Die Grünen haben ihr Image als Verbotspartei weg. Doch in Sachen Kryptowährung ist das Urteil fehl am Platz. Hier ist die Partei offen für Aaahs und Ooohs. Denn sie sehen einen besonderen Nutzen.
Zum Seitenanfang