Informationen und qualifizierte Einschätzungen zu Chancen und Risiken
030-288 817-20
0,00 €
1037
Compliance-Systeme gefordert

Große fordern Compliance-System

Machen Sie klar: Bei Ihnen im Unternehmen herrscht „zero tolerance" in Sachen Korruption. Bringen Sie jeden Verstoß zur Anzeige. Als Lieferant kommen Sie für Große nur dann in Frage, wenn Sie Ihre Compliance nachhaltig managen.

Großkonzerne fordern von Mittelständlern immer öfter klare Compliance-Systeme. Denn gerade der Einkauf ist nach wie vor in besonderer Weise korruptionsgefährdet. Grund genug, sich ernsthaft mit dem Thema Compliance zu befassen. Schmiergeldern und illegalen Absprachen müssen Sie als Unternehmensverantwortlicher konsequent einen Riegel vorschieben – durch eindeutige Statements und Maßnahmen.

Die Rechtslage ist klar. Zwar wird nach deutschem Strafgesetzbuch nur der Täter bestraft (Bestechung/Bestechlichkeit). Dem Unternehmen droht hierzulande allenfalls ein Bußgeld. Aber: Bei Konzernen wie Siemens kann das hunderte Mio. Euro ausmachen.

Compliance-Management im Mittelstand

Im Mittelstand ist Compliance-Management vielfach noch ein Fremdwort. Das ist jedoch fahrlässig, weil das Unternehmen so eine offene Flanke bietet. Viele Großunternehmen haben mittlerweile zwingend zu befolgende Korruptionspräventionsmaßnahmen für Einkaufsprozesse verankert. Dazu gehört z.B. das Lieferanten-Onboarding. Dabei muss der Lieferant eine standardisierte Selbstauskunft leisten und sich zudem schriftlich verpflichten, gemäß dem Kundenkodex und Compliance-Anforderungen zu handeln. Verstöße führen zumindest zur Beendigung der Geschäftsbeziehung.

Ein Beispiel: Ein weltweit tätiger deutscher Sportartikelhersteller hat seit 2016 den Bereich Anti-Korruption im Verhaltenskodex verankert. Von Lieferanten wird ein Compliance-Management-System gefordert, das Risiken minimiert und regelmäßige Mitarbeiterschulungen vorsieht. Audits werden bei jedem Lieferanten jährlich durchgeführt. Der Hersteller trainiert die eigenen Mitarbeiter intensiv an allen Standorten (etwa Präsenzschulungen in Asien mit besonderer Dilemma-Problematik).

Fazit: Nehmen Sie das Thema nicht auf die leichte Schulter oder akzeptieren Grauzonen. Bei dem Thema gibt es keine Toleranz. Bringen Sie jeden Verstoß zur Anzeige. Sie sind so erstens auf der sicheren Seite und kommen zweitens auch als Anbieter/Lieferant bei großen Unternehmen in Frage. 

Hinweis: Wir haben Ihnen eine Checkliste mit wichtigen ersten Schritten, wesentlichen Links und Literatur-Empfehlungen zusammengestellt. Bestellen Sie diese unter dem Stichwort „Compliance im Einkauf". 

Hinweis: Wie es um die Compliance in den 30 DAX-Unternehmen bestellt ist, haben wir im Sommer untersucht. Die Ergebnisse finden Sie im FUCHS-Report „Das Compliance-Rating der DAXUnternehmen". Sie können den Report (74 Euro) bestellen unter www.fuchsbriefe.de.

Meist gelesene Artikel
  • Fuchs plus
  • China wächst wieder

Die Dynamik ist zurück

Chinas Wirtschaft bekommt ihre Dynamik zurück. Copyright: Pixabay
Die jüngsten Daten aus China zeigen klar auf Wachtum. China dürfte das Jahr 2020 tatsächlich ohne Rezession überstehen. Auch die Daten vom aktuellen Rand deuten auf eine neue Dynamik trotz der Belastungen durch die geopolitischen Spannungen.
  • Fuchs plus
  • Sinkflug beendet

Maispreis muss technische Hürden nehmen

Der Preis ist heiß bei Mais. Copyright: Pixabay
Der Preis für das Popcorn-Grundelement war lange Zeit in einem Sinkflug. Doch jetzt haben Aufwinde den Maipreis erfasst. In Kürze stößt er erst mal an die Wolkendecke.
  • Fuchs plus
  • Neuer Blockchainfonds vor der Auflage

Immutable Insight blickt in die Glaskugel

Ab kommendem Jahr will Immutable Insight einen neuen Blockchainfonds anbieten. Ein ähnliches Produkt liegt bereits vor. Der Fond blickt quasi in die Glaskugel: Er investiert auf Grundlage statistischer Daten mit Hilfe technischer Analysen, um so Entiwcklungen zu antizipieren.
Neueste Artikel
  • Fuchs plus
  • Vermieter muss zeitnah eine Kündigung aussprechen

Wohnungs-Kündigung nicht vertrödeln

Jedes Jahr streiten sich Mieter und Vermieter mehr als 225.000 Mal vor den Amts- und Landgerichten in Deutschland, wie das Statistische Bundesamt in Wiesbaden ermittelt hat. Das Mietrecht ist sehr komplex, selbst Juristen kennen sich nicht in jedem Winkel der Gesetzbücher aus. Auch Vermieter müssen immer wieder lernen, wie sie zu ihrem Recht kommen. Die Einhaltung von Fristen ist dabei ein wichtiges Thema, wie jetzt das Landgericht (LG) Leipzig bestätigte.
  • Fuchs plus
  • Fair bewertete Immobilienmärkte finden

Deutsche Städte mit erhöhtem Blasen-Risiko

Die Blasengefahr in europäischen Metropolen ist hoch. Copyright: Pixabay
Jeder Immobilien-Investor ist auf der Suche nach günstig bewerteten Immobilienmärkten. Im internationalen Vergleich gibt es davon nicht allzu viele. Wir sagen, wo die Gefahr einer Blase am größten ist und wo wir lukrative Investment-Chancen sehen.
  • Fuchs plus
  • Betriebsausgaben

Ein Geschenk ist ein Geschenk

Weihnachten naht. Und damit die Zeit der Geschenke. Auch von Unternehmen zu Unternehmen. Unternehmen bleiben auf diesen Kosten sitzen.
Zum Seitenanfang