Informationen und qualifizierte Einschätzungen zu Chancen und Risiken
030-288 817-20
0,00 €
1337
Plattform hilft, Gewerberäume unterzuvermieten

Share DnC vermittelt Untermieter

Eine Online-Plattform ermöglicht es Unternehmen, ungenutzte Büroflächen einfach zu vermarkten und so die Kosten zu senken. Dabei kann ein einzelner Schreibtischplatz, ein Büroraum oder eine ganze Etage, wenn sie in einzelne Räume unterteilt ist, vermietet werden.

Das Online-Portal Share DnC macht es Unternehmen einfach, Büroflächen zu vermieten, die nicht gebraucht werden. Unternehmen können einen Schreibtischplatz vermieten, einzelne Büroräume oder eine ganze Büroetage, wenn sie in einzelne Räume aufgeteilt ist. Möbliert wie unmöbliert. Die Mieter sind Selbständige, Außendienstmitarbeiter, aber auch andere Unternehmen, die ein neues Regionalbüro oder eine Projektgruppe eröffnen. Die Plattform kann in ganz Deutschland genutzt werden.

Vom Inserat bis zum Vertrag kann alles Online abgewickelt werden –Genehmigung des Vermieters erforderlich

So funktioniert es: Zunächst wird ein Inserat erstellt. Über die Plattform kommen dann Anfragen von Interessenten, mit denen ein Besichtigungstermin vereinbart wird. Nach der Auswahl des Mieters kann über das Portal ein Vertrag erstellt und dieser auch online abgeschlossen werden. Der Vermieter kann aber auch eigene Verträge formulieren und abschließen. Bei Vertragsabschluss muss der Vermieter an Share DnC entweder einmalig eine Monatsmiete bezahlen, oder er bezahlt monatlich 12% der Pauschalmiete für maximal 12 Monate.

Unternehmen, die ihre Büros untervermieten möchten, sollten zuvor die schriftliche Erlaubnis ihres Vermieters einholen. Teilweise ist das auch im Gewerbemietvertrag geregelt. Den Mietern sollte zusätzlich zum Platz die Reinigung, Internet, Küchennutzung und evtl. Mitnutzung eines Meetingraums angeboten werden. Für Schreibtischplätze kann etwa 200 bis 300 Euro verlangt werden, bei Büroräumen ist Fläche in qm x Kaltmiete pro qm x 2,5 ein guter Richtwert, um die zusätzlichen Leistungen einzupreisen.

Fazit

Share DnC ist eine einfache und flexible Lösung, um ungenutzten Büroraum zu vermarkten und damit die Kosten zu senken.

Hinweis: Sie finden die Plattform im Internet unter www.sharednc.com

Meist gelesene Artikel
  • Fuchs plus
  • EZB optimiert die Finanzierungsbedingungen für Staaten

Lagarde will Kreditumfeld optimieren

Die EZB hat auf ihrer ersten Ratssitzung interessante Hinweise auf ihre künftige Anleihenkauf-Politik gegeben. Daraus können Anleger relativ sicher ein wenig Rendite schlagen. Auch den Euro hat die Notenbank leicht angeschoben.
  • Fuchs plus
  • Breite Palette pflanzlicher Ersatzprodukte

AAK läuft wie geschmiert

Auch Vegetarier und Veganer nutzen zum Braten Öle und Fette - aber nur auf pflanzlicher Basis. Lieferant solcher Gourmet- und Semigourmet-Öle und -Fette ist das schwedisch-dänische Unternehmen AAK. Es ist ein weltweit führender Hersteller solcher pflanzlicher Öle.
  • Fuchs plus
  • Hinweise zum Verwendungszweck gehören auf die Verpackung

Produktinformationen gehören auf die Verpackung

Es geht um die Gesundheit. Deshalb dürfen kosmetische Mittel diese auf keinen Fall gefährden. Das ist das Hauptziel der EU-Kosmetikverordnung. Es geht dabei auch um die richtige Anwendung. Deshalb sind eindeutige und lesbare Deklarationen wichtig. Aber dürfen die Informationen nur in einem Firmenkatalog des Herstellers und nicht auf der Verpackung des Produkts stehen? Der Europäische Gerichtshof (EuGH) macht dazu eine klare Ansage.
Neueste Artikel
  • Fuchs plus
  • Sputnik als Retter in der Not

Impfchaos in Deutschland

Die Bundesregierung entdeckt die Vorteile des hochwirksamen russischen Impfstoffs Sputnik. AstraZenica könnte von einer Zusammenarbeit mit dem russischen Knowhow profitieren. Angesichts der Lieferengpässe in der EU fragt man sich: Warum kommt die Zusammenarbeit erst jetzt?
  • Fuchs plus
  • Die Coronakrise wirkt mehr als der Brexit

Die britischen Großstadt-Mieten fallen deutlich

Rückläufige Mieten wegen Corona in UK. Copyright: pexels
Während landesweit die Wohnungsmieten in Großbritannien noch leicht steigen, fallen sie in den Großstädten - teilweise sogar stark. Der wesentliche Grund dafür ist nicht der Brexit, sondern vielmehr die Corona-Pandemie.
  • Fuchs plus
  • db research: Autoindustrie besser als ihr Ruf

Die Kosten des Strukturwandels

Die deutsche Autoindustrie steht unter Druck und in der Kritik. Sie hätte wichtige technologische Trends verschlafen. db reserach räumt mit einigen Vorurteilen auf. Und kommt zu einem Ergebnis, das mehr die Politik als die Aktionäre beunruhigen muss.
Zum Seitenanfang