Informationen und qualifizierte Einschätzungen zu Chancen und Risiken
030-288 817-20
0,00 €
7977
Anti-Lockdown Bewegung ergreift die Bundesstaaten

Biden lehnt Impfpass ab

Anti-Lockdown Bewegung ergreift die US-Bundesstaaten. Copyright: Pexels
Die Biden-Administration lehnt einen US-Impfpass ab. Das bedeutet auch das Aus für einen weltweiten Impfpass, wie ihn die EU-Kommission und die Impf-Allianz Gavi anstreben. Biden reagiert damit auf den wachsenden Lockdown-Überdruss vieler US-Bundesstaaten.

Die Biden-Administration spricht sich gegen einen US-Impfpass aus. Das bedeutet das Aus für einen weltweiten Impfpass, wie ihn die EU-Kommission und die Impf-Allianz Gavi anstreben, hinter der große Digitalkonzerne wie Microsoft stehen. Der Impfpass dient in Israel als Voraussetzung für die Reisefreiheit und Geschäftsfähigkeit.

Da die USA den Impfpass ablehnen, wird es unwahrscheinlich, dass ein EU-Impfpass-Regime US-Bürgern ohne einen solchen Pass die Einreise verweigert. Oder dass Airlines künftig keine US-Bürger mehr befördern. Zudem zählt etwa in Deutschland zirka ein Drittel der Bevölkerung zu den Impfskeptikern. Wesentliche Bürgerrechte von einem Impfpass abhängig zu machen, dürfte politisch schwerer werden, wenn die USA einen anderen Weg einschlagen. 

22 US-Bundesstaaten lehnen die Maskenpflicht ab

Biden reagiert mit seinem Aus für den Impfpass auf einen dramatischen Meinungsumschwung in den USA. Immer mehr Bundesstaaten schwenken dort auf den schwedischen Weg ein. Bereits 12 Bundesstaaten haben den Impfpass verboten. In 22 wurde die Maskenpflicht aufgehoben. Lockdowns gibt es dort nicht mehr.

Unter den 12 Bundesstaaten mit Impfpass-Verbot befinden sich auch die beiden demokratisch regierten Kansas und Minnesota. Da in den 22 Staaten ohne Maskenpflicht und Lockdown die Entwicklung der Infektionen, der Kollateralschäden und der Wirtschaft besser ist als in den autoritären Staaten, wird der Druck hin zu weiteren Lockerungen größer. Obwohl die angeblich hochgefährliche B.1.1.7 Mutation auch in den USA dominiert, geht die Zahl der aktiven Fälle zurück.

Privilegien für Geimpfte unwahrscheinlich

Demgegenüber möchte Gesundheitsminister Jens Spahn Geimpften mehr Freiheiten zurückgeben als Nicht-Geimpften. Ob das durchzuhalten ist, wenn im Sommer erst ein gutes Drittel geimpft sein wird und in Urlaub fahren darf, während die arbeitende Bevölkerung, beim Impfplan zurückgestuft, zuhause bleiben soll? Das wird den Bundestagswahlkampf sicherlich beleben.

Fazit: Es steht zu erwarten, dass Biden im Sommer die Pandemie für beendet erklärt. Die Bundesregierung wird ihm dann sicherlich folgen, um als Corona-Retterin in den Bundestagswahlkampf ziehen zu können.

Hier: FUCHSBRIEFE abonnieren

Meist gelesene Artikel
  • Fuchs plus
  • Invaliditätsrente muss gezahlt werden

Kein Stopp durch befristete Erwerbsminderungsrente

Invaliditätsrente muss gezahlt werden. Copyright: Pixabay
Wer aus gesundheitlichen Gründen nicht mehr arbeiten kann, erhält eine gesetzliche Erwerbsminderungsrente. Eine zusätzliche betriebliche Altersversorgung (bAV) durch den Arbeitgeber kann auch in diesen Fall die Rente aufstocken. Strittig war bisher, ob ein Betrieb auch dann zahlen muss, wenn die gesetzliche Rentenversicherung die Zahlung auf drei Jahre befristet. Das wurde jetzt geklärt.
  • Fuchs plus
  • In Kooperation mit der Finanzoo GmbH

Tokai Carbon abgeben

Methode Electronics verkaufen. Copyright: Pexels
Die Börse in Japan tickt langsam nach unten und dürfte noch kräftiger korrigieren. Unser Wert Tokai Carbon läuft parallel abwärts und hat auch den Finanzoo-Score für Verkäufe erreicht. Wir handeln.
  • Fuchs plus
  • Wochentendenzen vom 30.7. bis 5.8.21

In ruhigen Bahnen

Wochentendenzen vom 30.7. bis 5.8.21. Copyright: Pexels
Auf Wochensicht fahren die Forex-Märkte vielfach in recht ruhigen Bahnen. Der Euro dreht gegenüber dem Dollar zwar ein wenig auf, das ist aber nur vormaliger Abwärtsschwung, der an einem wichtigen Widerstand umgelenkt wurde.
Neueste Artikel
  • Fuchs plus
  • Fed-Entscheidung stützt Kryptowährungen

Bitcoin und Co. im Gleichschritt aufwärts

Bitcoin und Co. im Gleichschritt aufwärts. Copyright: Pexels
Die Kryptowährungen sind in Bewegung. Nachdem der Bitcoin infolge chinesischer Regularien im Mai um 50% eingebrochen ist, ziehen die Kurse allmählich aufwärts. Ist das der Anlauf auf neue Hochs?
  • Fuchs plus
  • Licht mieten, Geld und C02 sparen

Beleuchtung clever mieten

Intelligente, energieeffiziente und CO2-sparende Beleuchtungsmodernisierung hat als Mietmodell zahlreiche Vorteile. LED-Beleuchtung senkt messbar die Kosten und verringert den Unterhaltsaufwand. Mieter schonen das Kapital und sind immer auf dem aktuellsten Stand der Lichttechnik.
  • Fuchs plus
  • Fed und EZB suchen ihren Kurs

Märkte zaudern wegen geldpolitischer Wende

Fed und EZB suchen ihren Kurs. Copyright: Picture Alliance
Die Notenbanken zögern ihre geldpolitischen Wenden hinaus und die Inflation zieht weiter an. Die Unsicherheit über die Zinspolitik lässt die Finanzmärkte gerade fast ruhig und abwartend verharren. Im großen und ganzen läuft alles noch in ruhigen Bahnen. Aber im kleinen deuten sich eben doch größere Veränderungen an.
Zum Seitenanfang