Informationen und qualifizierte Einschätzungen zu Chancen und Risiken
030-288 817-0
0,00 €
69
Auswertung Vermögensstrategie TOPS 2018

Carl von Rohrer empfiehlt sich weiter

Carl von Rohrer zeigte im Markttest TOPS 2018 eine insgesamt gesehen gute Leistung.
Schon das Beratungsgespräch endete mit einem Dankeschön an diesen Vermögensverwalter. Das können wir auch nach Einsicht in den Anlagevorschlag wiederholen. Ein Part sticht dabei positiv heraus.

Carl von Rohrer Vermögensverwaltungs GmbH&Co.KG hat im Beratungsgespräch eine gute Figur gemacht. Als Fazit hielt die Prüfinstanz fest:

"Wir kommen als Kunde und gehen als Freund. Wie sonst soll man Perfektion beschreiben? Selten haben wir eine solch gelungene Beratung erlebt. Vielen Dank dafür! Es stimmt einfach alles: Atmosphäre, Wellenlänge, dezente Befragung. Beide Berater stellten sich und das Haus vor und ergänzten sich dabei wie im gesamten Gespräch harmonisch. Getoppt wird dies später durch den sympathischen Inhaber der Vermögensverwaltung, der uns durch die Geschäftsräume führt und uns unter anderen einige Gemälde erklärt. Wir fühlen uns vollständig angekommen. Leider folgt auf die Traumberatung kein ganz adäquater Anlagevorschlag. Auf dessen weitere Erläuterung verzichten wir. Somit: Im Beratungsgespräch knapp an den Top-Anbietern vorbei geschrammt."

Qualifiziert für Auswertung von Vermögensstrategie und Portfolioqualität

Damit hatte sich Carl von Rohrer Vermögensverwaltungs GmbH&Co.KG für die fachliche Auswertung von Vermögensstrategie und Portfolio qualifiziert.

Nach dem Besuch wird ein sehr detailliertes Protokoll versendet. Es ist sehr persönlich gehalten und fasst das Gespräch sehr gut zusammen. Es werden auch noch offene Fragen angesprochen, u. a. unsere genauen Geburtsdaten und Angaben zur Kirchensteuer. Deutlich wird im Protokoll, dass auch andere Themen beleuchtet werden können, z. B. die Nachfolgeplanung. So sehen wir einen ganzheitlichen Beratungsansatz.

Wir erhalten zwei Dokumente: Eine strategische Vermögensplanung und den konkreten Anlagevorschlag. Die strategische Planung arbeitet heraus, wie wir unser Vermögen grundsätzlich investieren sollten, nämlich 22 % Renten, 70 % Aktien, 8 %. Gold.

Dieser Artikel ist Teil des FUCHS PROFESSIONAL: RATING NEWS für den Profi Abonnements. Login für Abonnenten

Jetzt FUCHS PROFESSIONAL: RATING NEWS für den Profi abonnieren und weiterlesen

  • für den Profi, der tief einsteigen will
  • exklusive Rating-News
  • ausführliche Analysen und Unternehmensporträts
  • Vermögensmanger, Compliance der DAX 30, Online Broker
12 Monate / jährlich kündbar
12 Monate / monatlich kündbar
Meist gelesene Artikel
  • Produktcheck

Comgest Growth Greater China

Vor zwei Jahren galt China als größtes Risiko für die Weltwirtschaft. Die Börse ist wieder in einen moderat steigenden Aufwärtstrend gewechselt. Einer der besten China-Fonds ist der Growth Greater China des französischen Vermögensverwalters Comgest.
  • Wenn der Sonne über die Wald scheint

Entschuldigung, wir schreiben politisch nicht korrekt

Ralf Vielhaber, Chefredakteur FUCHSBRIEFE
Wie schreibt man einen politisch korrekten Fuchsbrief, ohne seine LeserInnen zu verletzen. Und 58 weitere Geschlechter noch dazu. Fuchsbriefe-Chefredakteur Ralf Vielhaber hat sich mit seinem Team dazu Gedanken gemacht. Und sie kommen zu einem überraschenden Ergebnis.
  • Beschäftigungsbonus nicht mit EU-Recht vereinbar

Beschäftigungsbonus kippt

Der von der Regierung beschlossene Beschäftigungsbonus kommt nicht. Das Finanzministerium hielt ihn nicht mit EU-Recht verineinbar.
Neueste Artikel
  • Bis Mitte Februar muss Lohnnachweis an die Unfallversicherung übermittelt werden

Letztmalig doppelgleisig

Wir die Lohnsumme nicht bis zum 12.02.2018 and die Deutsche Gesetzliche Unfallversicherung übermittelt, so wird sie geschätzt. Letzmalig kann der Nachweis in Papier- oder Fax-Verfahren eingereicht werden.
  • Viele Seiteneinsteiger im tschechischen Kabinett

Neulinge in der Überzahl

Die tschechische Minderheitsregierung hat viele neue Seiteneinsteiger. Der neue Ministerpräsident Andrej Babiš berät sich in Brüssel mit den Chefs der Wisegradstaaten über die Flüchtlingsfrage.
  • Knapper Sieg für Kretschmer

Dresden: Etliche Abweichler

Bei der Wahl des neuen Ministerpräsidenten in Sachsen konnte sich Michael Kretschmer knapp durchsetzten und ist somit jüngester Ministerpräsident eines Bundeslandes.
Zum Seitenanfang