Informationen und qualifizierte Einschätzungen zu Chancen und Risiken
030-288 817-20
0,00 €
1440
Die Zukunft des Fliegens

Der Flugverkehr wird sich nur sehr langsam erholen

Der Flugverkehr wird sich nur sehr langsam erholen. Copyright: Pixabay
Noch im Januar herrschte im Luftverkehrsgewerbe die Überzeugung, dass auf das Spitzenjahr 2019 eine neues Spitzenjahr - 2020 - folgen werde. Schon acht Wochen später war das infolge des Corona-Virus ausgeträumt. Seitdem ist es zumindest in Europa immer weiter bergab gegangen. Frühestens 2025 dürfte die stolzen Zahlen von 2019 für Verkehrsaufkommen und Erträge vielleicht wieder erreicht werden.
Durch den Corona-Virus wird sich der Flugverkehr ganz erheblich verändern. Auf Jahre hinaus dürften die Verkehrszahlen von 2019 nicht mehr erreicht werden. Das führt zu vielfach ungünstigeren Flugplänen mit wenigert Direkt- und viel mehr Umsteigeverbindungen. Zugleich treibt die Maskenpflicht viele aus Flugzeugen und Eisenbahnzügen.
Dieser Artikel ist Teil des FUCHS-Briefe Abonnements. Login für Abonnenten

Jetzt FUCHS-Briefe abonnieren und weiterlesen

  • für den Unternehmer
  • die Essenz aus Wirtschaft, Politik, Finanzen und Vermögensanlage
  • Beurteilung von Chancen und Risiken
  • klare Handlungsempfehlungen
12 Monate
(12 Monate lesen 10 Monate zahlen)
12 Monate
(monatlich kündbar)
30 Tage
(kostenlos, einmalig)
Meist gelesene Artikel
  • Fuchs plus
  • Aktien 2021

Sektor-Rotation im Anleger-Schlaraffenland

Aktien bleiben - neben Realwerten wie Immobilien - 2021 die bevorzugte Anlageklasse für Anleger bleiben. Denn die grundlegenden Rahmenbedingungen sind nahezu perfekt - zumindest auf Jahressicht. Die Geldpolitik pumpt weiter enorme Kapitalsummen in das Finanzsystem. Die Zinsen bleiben am Boden, die Anleihekäufe durch die Notenbanken werden fortgesetzt. Aktien-Anleger leben weiter im Schlaraffenland.
  • Fuchs plus
  • Genehmigungspflicht bei Export

Ausfuhrgüter checken

Unternehmen müssen regelmäßig prüfen, ob die eigenen Waren von den Ausfuhrgüterlisten erfasst sind. Das gilt auch für genehmigungspflichtige Handelsware. Seit Ende 2020 gelten neue Bedingungen.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Devisenprognose für das 1. Quartal 2021

Dollar wird immer schwächer

Die US-Notenbank Fed redet den Dollar schwach. Der Greenback knickt deutlich ein, der Ölpreis steigt. Das schlägt sich in den USA in einer anziehenden Inflation nieder. Die Anleihemärkte reagieren.
Neueste Artikel
  • Fuchs plus
  • Gleisbelegung per Smart Contract

Deutsche Bahn tritt ins Blockchain-Zeitalter

Deutsche Bahn tritt ins Blockchain-Zeitalter. Copyright: Pixabay
Bei der Deutsche Bahn muss es laufen wie am Schnürchen, damit der Betrieb ohne größere Ausfall- und Wartezeiten funktionieren kann. Hier soll die Blockchain den zuletzt keineswegs makellosen Ruf der Bahn wieder aufbessern helfen.
  • Fuchs plus
  • Stillstand bei den Oldtimer-Preisen

Ferrari und Porsche interessant

In der Corona-Krise bleiben die Oldtimer-Enthusiasten vielfach unter sich. Das zeigt sich in der Preisentwicklung der Klassiker. Nur wenige Marken wecken die Neugier der Fans.
  • Fuchs plus
  • In UK müssen Versicherer alles zahlen

Covid-Stilllegungen voll abgedeckt

Das oberste britische Gericht hat entschieden, dass die Versicherer, die Betriebsunterbrechungsversicherungen verkauft hatten, die Schäden durch die Covid-bedingten Schließungen voll ersetzen müssen.
Zum Seitenanfang