Informationen und qualifizierte Einschätzungen zu Chancen und Risiken
030-288 817-20
0,00 €
1505
Autos, Erneuerbare und China als Treiber

Der Kupferpreis steigt steil

Der Kupferpreis zieht steil an. Copyright: Pexels
Binnen Jahresfrist hat sich der Kupferpreis mehr als verdoppelt. Das geht auf den hohen Bedarf für die Umstellung der Energiewirtschaft auf Erneuerbare und der Autoindustrie auf Elektroautos zurück.

Der Preis für das Industriemetall Kupfer steigt immer weiter. Und ein Ende des Anstiegs ist noch nicht abzusehen. Binnen Jahresfrist hat sich das Industriemetall von knapp 4.500 Dollar auf mehr als 9.000 Dollar die Tonne reichlich verdoppelt. Allein in den beiden Monaten seit Jahresbeginn gab es eine Preissteigerung von zusammen mehr als 15%. Der derzeitige Kupferpreis ist der höchste seit 2011. Damals überschritt das Metall kurzfristig die Marke von 10.000 Dollar die Tonne.

Im Februar stiegen zugleich Anzahl und der Umfang der Kupfer-Termingeschäfte in einem bisher nicht erlebten Umfang und Tempo. An der Shanghai Futures Exchange erreichten diese Geschäfte ein Volumen von 365.000 t. Dabei ist sehr viel häufiger auf weiter steigende als fallende Kupferpreise gesetzt worden.

Riesen-Defizit erwartet

Die amerikanische Investmentbank Goldman Sachs geht davon aus, dass in Kürze das größte Versorgungsdefizit seit 10 Jahren für Kupfer erreicht sein dürfte. Dieses Spitzen-Defizit der zurückliegenden Dekade beläuft sich auf 327.000 Tonnen.

Goldman Sachs sieht gegenwärtig Preissteigerungen für Kupfer für die nächsten Monate bis auf 10.500 Dollar/t als realistisch an. Das wäre dann der bisher höchste jemals Kupferpreis. Zu den Preissteigerungen tragen wesentlich die Umstellung der Energiewirtschaft auf Erneuerbare Energien sowie die steigenden Verkaufszahlen für Elektroautos bei. Der bedeutendste Kupfer-Käufer ist seit längerem die Volksrepublik China.

Fazit: Kalkulieren Sie bis auf Weiteres einen deutlich erhöhten Preis für das Metall ein. Wer volle Lager hat, kann sich glücklich schätzen.

Hier: FUCHSBRIEFE abonnieren

Meist gelesene Artikel
  • Fuchs plus
  • US-Infrastrukturpaket wird Kupferpreis beleben

China-Nachfrage treibt den Kupferpreis jetzt schon

China-Nachfrage treibt den Kupferpreis jetzt schon. Copyright: Pixabay
Zwei Faktoren beeinflussen den Kupferpreis immer stärker. Einerseits wird die Nachfrage in den USA mit dem Infrastrukturpaket anziehen. Andererseits ist Chinas Rohstoffhunger weiterhin ungestillt. Der nächste Preisschub bei Kupfer ist nur eine Frage der Zeit.
  • Fuchs plus
  • Baumwoll-Bullen reiten los

Baumwollpreis zieht an

Die Nachfrage nach Baumwolle zieht an. Copyright: Pixabay
Hohe Nachfrage, geringeres Angebot und Trockenheit, die die Aussat verzögert - diese Eckdaten bewegen aktuell den Baumwollpreis. Summa summarum sorgt die Konstallation dafür, dass die Baumwoll-Bullen losziehen.
  • Fuchs plus
  • BNP Paribas Wealth Management, Stiftungsmanagement 2021, Qualifikation

Ignoranz pur

Wie schlägt sich die BNP Paribas im Markttest Stiftung? Copyright: Verlag Fuchsbriefe
Es gibt Anlagevorschläge bzw. -ideen, die sich ganz auf die Wünsche der Deutschen Kinderhospiz Stiftung einstellen, es gibt solche, die dies teilweise tun - und es gibt den Vorschlag des PNB Paribas Wealth Managements.
Neueste Artikel
  • Fuchs plus
  • 5 Gründe für weiter ansteigende Krypto-Kurse

Krypto-Fonds als Bitcoin-Kurstreiber

Die Hausse nährt die Hausse, auch beim Bitcoin. Copyright: Pexels
Die Hausse nährt die Hausse … Das ist im Falle der Kryptowährungen nicht anders als an der Aktienbörse. Immer mehr Vehikel machen den Markt einem immer breiteren Publikum zugänglich.
  • Fuchs plus
  • US-Infrastrukturpaket wird Kupferpreis beleben

China-Nachfrage treibt den Kupferpreis jetzt schon

China-Nachfrage treibt den Kupferpreis jetzt schon. Copyright: Pixabay
Zwei Faktoren beeinflussen den Kupferpreis immer stärker. Einerseits wird die Nachfrage in den USA mit dem Infrastrukturpaket anziehen. Andererseits ist Chinas Rohstoffhunger weiterhin ungestillt. Der nächste Preisschub bei Kupfer ist nur eine Frage der Zeit.
  • Fuchs plus
  • Asiaten kaufen wieder Dollar-Anleihen

Renditerutsch in USA

Die US-Renditen fallen. Und das trotz sehr robuster Wirtschaftsdaten udn einem nach wie vor starken Wachstumsausblicks. Die Ursachen liegen in Asien. Und sie sind vorläufig.
Zum Seitenanfang