Informationen und qualifizierte Einschätzungen zu Chancen und Risiken
030-288 817-0
0,00 €
229

Die SPD ist eine Funktionärspartei ohne Strahlkraft

Die SPD zerbricht sich seit Jahren den Kopf, warum sie beim Wähler nicht mehr landet. Sie sollte sich einmal die Lebensläufe ihrer führenden Genossen ansehen. Darin liegt zumindest ein Teil der Antwort.

SPD sucht Anti-Stegner


Nun sucht die SPD einen Strahlemann an der Parteispitze. Den Anti-Stegner, sozusagen. Das ist derzeit Hauptstadt-Gespräch. Denn das betonen die Strippenzieher hinter den Partei-Kulissen: Die netten Gesichter und die positive Ausstrahlung des Duos Habeck/Bärbock hätten maßgeblich zum Zugewinn der Grünen bei der Europawahl in Deutschland beigetragen – in einem medialen Umfeld, in dem Äußerlichkeiten eminent wichtig sind. Nach dem Wahlergebnis von Dänemark, bei dem die Sozialdemokraten wieder stärkste politische Kraft geworden sind, wird die Debatte erst recht nicht verstummen. Gewonnen hat die nette Mette (Frederiksen).

Erster Versuch bei Europawahlen ist missglückt


Ein erster Versuch in diese Richtung war die Aufstellung von Justizministerin Katharina Barley bei den Wahlen zum Europaparlament. Geglückt ist der nicht. Auch in den Reihen der CDU wünscht sich mancher mehr Bärbock und weniger Kramp-Karrenbauer.
Doch die Sozen haben noch ein weiteres Problem: eine gewisse „soziale Inzucht". Der „Führungskader" der Partei besteht ausschließlich aus Politik-Karriereristen ohne direkten Bezug zum klassischen Arbeiter- und Dienstleistungsmilieu. Immer der gleiche Lebensweg: Schule, Studium, Verwaltung oder verwaltungsnahe Tätigkeit, Politiker(in). Hieran etwas zu ändern, ist schwierig. Denn auch in der Politik gilt: Gleich mit gleich gesellt sich gern. Werfen wir im Schnelldurchlauf einen Blick in die Lebensläufe:

Ein schneller Blick in die Lebensläufe der Parteiführung


Andrea Nahles, Ex-Parteivorsitzende: Schule, Studium (Germanistik, Politik), Gewerkschaftsfunktionärin, Politikerin.
Lars Klingbeil, Generalsekretär: Schüler, Zivildienstleistender, Student, Parteireferent, MdB
Malu Dreyer, stellvertretende Vorsitzende: Schülerin, Jura-Studentin, wissenschaftliche Mitarbeiterin, Berufspolitikerin (Bürgermeisterin, Sozialdezernentin, Ministerin)
Natascha Kohnen, stv. Vorsitzende: Schülerin, Studentin, selbständige Lektorin, Politikerin
Thorsten Schäfer-Gümbel, stv. Vorsitzender: Schüler, Student, Sozialreferent, Berater für die SPD, Berufspolitiker
Olaf Scholz, stv. Vors.: Schüler, Student, Rechtsanwalt, Politiker
Manuela Schwesig, stv. Vors.: Schule, Fachhochschule, Finanzamt (Steuerfahndung), Berufspolitiker
Ralph Stegner, stv. Vors.: Schüler, Student, Pressereferent im Arbeitsministerium, Berufspolitiker
Dietmar Nietan, Schatzmeister: Schüler, Student, Wahlkreismitarbeiter, MdB.
Kevin Kühnert, Juso-Vorsitzender: Eltern Beamte, Studium der Publizistik- und Kommunikationswissenschaft abgebrochen; Mitarbeit in einem Callcenter und bei einem Abgeordneten, erneut Studium und Karriere als Juso-Vorsitzender.
In einem solchen Umfeld fühlen sich nur Funktionäre wohl. Schon deshalb wird es niemand lange in der SPD-Führung aushalten, der „aus der Reihe tanzt".

Fazit

Die einzige Nähe zur Arbeiterschaft bildet gewöhnlich das Elternhaus. Und das war's. Eine Partei, die man mit diesem Führungspersonal auf lange Zeit abschreiben kann.

Meist gelesene Artikel
  • Fuchs plus
  • Zentralbanken nehmen Blockchain-Technik ernst

Der Krypto-Euro kommt

So exotisch für die meisten das Wort Kryptogeld immer noch klingt, die Zentralbanken haben sich des Themas längst angenommen. Und auch bei ihnen reift – trotz mancher laufender Kontroverse – die Erkenntnis: Über kurz oder lang kommt man an der Blockchain- Technik nicht vorbei.
  • Fuchs plus
  • Im Fokus: Edelmetall-Aktien

Mit Gold und Silber das Portfolio absichern

Edelmetalle gewinnen im aktuellen Marktumfeld an Bedeutung. Copyright: Pixabay
Volatile Börsen, eine schwächelnde Konjunktur und eine undurchsichtige politische Lage führen momentan dazu, dass bei Anlegern die Assetklasse Edelmetalle an Bedeutung gewinnt. Gold und Silber sichern ein Portfolio in unsicheren Zeiten gut ab (siehe Artikel). Wir stellen Ihnen daher heute aussichtsreiche Edelmetall-Aktien vor.
  • Produktcheck: Solvium Wechselkoffer Euro Select 7

Profit durch den Logistik-Boom

Alternative Kapitalanlagen erfreuen sich im aktuellen Marktumfeld einer immer größeren Beliebtheit. Container-Investments sind vielen schon länger ein Begriff, das selbe Geschäftsmodell gibt es auch mit Wechselkoffern. Wir haben uns einen Anbieter näher zur Brust genommen.
Neueste Artikel
  • Fuchs plus
  • Quadratisch, praktisch, gut

Bauhaus mit vielen interessanten Anlage-Aspekten

Vor 100 Jahren entstand der Bauhaus-Stil. Der brachte zahlreiche interessante künstlerische Variationen hervor. Daraus ergeben sich für Sammler und Anleger lukrative Möglichkeiten.
  • Fuchs plus
  • Historische Autos

Preise im Rückwärtsgang

Am Markt für historische Autos verstetigt sich der Preisdruck. In allen Segmenten sinken die Preise für historische Autos. Allmählich entwickelt sich ein Käufermarkt.
  • Fuchs plus
  • Diamanten

Ein moralisches Angebot

Die künstlichen Diamanten laufen den echten Edelsteinen allmählich den Rang ab. Den echten wird dabei auch immer wieder zum Verhängnis, dass sich oft nicht zweifelsfrei nachweisen lässt, dass es keine Blutdiamanten sind. Das ist auch für private Verkäufer immer öfter ein Problem.
Zum Seitenanfang