Informationen und qualifizierte Einschätzungen zu Chancen und Risiken
030-288 817-0
0,00 €
345
G-4

Die Binnennachfrage in Japan bleibt schwach

Der Tankan-Bericht zeichnet ein positives Bild der japanischen Konjunktur. Es ist aber ein ein Zerrbild.
Export und gegebenenfalls auch die Staatsausgaben könnten der japanischen Konjunktur am ehesten neuen Schub verleihen. Die Investitionen der Unternehmen bleiben dagegen eher schwach. Das unterstreicht nicht zuletzt der neueste Tankan der japanischen Notenbank. Der Gesamtindex für das Geschäftsklima hat zwar ordentlich von 8 auf 11 Punkte zugelegt. Das ist aber in erster Linie auf den starken Zuwachs bei den Großunternehmen von 12 auf 17 Punkte zurückzuführen. Es hat zwar auch bei den mittleren und kleineren Unternehmen sowohl der Industrie als auch im Service (kleinere) Zuwächse gegeben. Die parallel erfassten Investitionsabsichten konterkarieren aber das positive Ergebnis. Während große (+8%) und mittlere Unternehmen (+14%) aufstocken wollen, signalisieren die Kleinen einen noch heftigeren Schnitt (-20%) in die Investitionspläne. Unterm Strich bleibt somit wenig übrig (+2,9%). Unverändert schwach bleibt der Konsum. Die Ausgaben der Haushalte liegen mit -0,1% gegenüber dem Vorjahr nur noch knapp unter dem Vorjahresniveau. Zumal die Kernrate des laufenden Konsums ohne Wohnen und Autos weiter klar im Minus liegt. Diese Schwäche bekommen auch die Einzelhändler zu spüren. Ihre Umsätze gaben zuletzt im Monatsvergleich nach (-1,6%) und lagen im Jahresvergleich mit +2% deutlich unter den Erwartungen (Konsens +3,1%). Die schwache Nachfrage zeigt sich auch in der unverändert niedrigen Inflationsrate von 0,4%. Dabei steht die Kernrate bei einer glatten Null. Das zeigt, dass die Anbieter kaum Spielräume für Preiserhöhungen haben.

Fazit: Der vergleichsweise optimistische Tankan beruht auf einer „optischen Täuschung“. Die Konjunktur der größeren (exportorientierten) japanischen Unternehmen ist gut – aber eben nicht auf Japans Märkten.

Meist gelesene Artikel
  • Fuchs plus
  • Vertex Pharmaceuticals Inc.

Erfolgreich in der Bekämpfung von Krankheiten

Vertex hat eine große Produktpalette für die Behandlung verschiedenster Krankheiten im Angebot. Seine dominante Marktstellung baut das US-Unternehmen nun durch Neuzulassungen aus.
  • Fuchs plus
  • Pentair plc

Pumpen-Spezialist aus den USA

Vor allem Industrieunternehmen sind angewiesen auf Pumpsysteme, Brandschutzlösungen und Wasserfilter. Pentair liefert dafür die technischen Lösungen. Konjunkturprogramme der US-Administration könnten das Geschäft nun zusätzlich beflügeln.
Neueste Artikel
  • Fuchs plus
  • Top-Anbieter im social trading

Ayondo Markets

Ayondo bietet eine sehr gute Plattform für Trader, die anderen Händlern folgen wollen oder ihre Strategien selbst für Follower zugänglich machen wollen. Der Service ist sehr gut und das Haus fest in der Spitzengruppe des FUCHS-Broker-Ratings etabliert.
  • Fuchs plus
  • Starke Perspektiven

Ölpreis kurbelt Norwegens Wirtschaftswachstum an

Der steigende Ölpreis unterstützt die norwegische Wirtschaft. Copyright: Picture Alliance
Der langfristig steigende Ölpreis kurbelt die norwegische Wirtschaft an. Das stärkt nicht nur die Wirtschaft, sondern auch die Norwegische Krone.
  • Fuchs plus
  • Gefährlicher als offene Pressionen

Peking mit Strategiewechsel gegen Taiwan

Die chinesische Regierung versucht gezielt Fachkräfte aus Taiwan abzuwerben. Das hat Folgen für Taiwan und hilft langfristig der chinesischen "Ein-China-Doktrin".
Zum Seitenanfang