Informationen und qualifizierte Einschätzungen zu Chancen und Risiken
030-288 817-20
0,00 €
854
Preisbewegung steht bevor

Gewinne scheffeln mit Sojabohnen

Der Preis für Sojabohnen übte sich wochenlang im Stillstand. Im Hintergrund steht der anhaltende Handelsstreit zwischen China und den USA. Doch jetzt kommt Bewegung in die Verhandlungen – und damit in die Preisentwicklung.

In den Preis für Sojabohnen könnte in den kommenden Wochen wieder mehr Bewegung kommen. Bereits seit rund sechs Wochen pendelt er beinahe bewegungslos um die Marke von 900 US-Cents je Scheffel. Doch sollte sich der Handelskonflikt zwischen den USA und China in den nächsten Tagen weiter entspannen, stehen die Chancen auf einen neuerlichen Preisanstieg bei den Bohnen gut.

Vor allem die Uneinigkeit um den Kauf von Agrarprodukten ist und war ein wesentlicher Punkt im Handelsstreit zwischen USA und China. Nun berichtete die staatliche chinesische Nachrichtenagentur Xinhua zu Wochenbeginn, dass mehrere chinesische Firmen neuerliche Aufträge für US-Agrarprodukte platziert hätten.

Ausgang der Handelsgespräche beeinflusst Sojapreis

Zudem treffen sich die Handelsvertreter beider Staaten am kommenden Montag in China, um die Gespräche über den Zollstreit wieder auf zu nehmen. Sollte es hier weitere Entspannungssignale geben, könnte dies den Preis für US-Soja beflügeln. Aktuell decken die Chinesen ihren Sojabedarf vor allem durch Importe aus Brasilien.

Aus technischer Sicht ist der seit Mitte Mai gültige kurzfristige Aufwärtstrend bei Soja unverändert intakt. Jedoch bremst ein Deckel im Bereich um 920 US-Cent je Scheffel weitere Kursanstiege. Ein nachhaltiger Sprung über diese Marke setzt aus technischer Sicht ein Kurspotential bis zunächst etwa 1.000 US-Cent je Scheffel frei. Auf der Unterseite ist der Sojapreis bei etwa 875 US-Cent solide unterstützt.

Fazit: Die Chancen für einen erneuten Kursanstieg bei Soja steigen mit einem Bruch des Widerstands um 920 US-Cent je Scheffel.

Empfehlung: Anleger, die von Kursavancen profitieren möchten, ordern ein ungehebeltes Soja-ETC (Beispiel ISIN: AT 000 0A0 5VQ 6).

Meist gelesene Artikel
  • Fuchs plus
  • Chesapeake Energy meldet Konkurs an

Shale-Pionier in der Insolvenz

Die ersten Großpleiten sind da. Copyright: Pixabay
Der Chesapeake-Konzern, der die USA über die Shale-Technik zum größten Ölförderer der Welt gemacht hat, ist endgültig pleite. Aus und vorbei ist es damit aber noch keineswegs mit Chesapeake Energy. Und auch andere Großpleiten rücken in den Fokus.
  • Fuchs plus
  • EU-Projekt soll Digitalisierung voranbringen

Neue Standards für Einkaufssoftware

Fehlende sowie zu viele unterschiedliche technische Standards werden oft als Hemmnisse ins Feld geführt, wenn es mit der Digitalisierung im Unternehmen nicht so recht vorangeht. 9 Länder erarbeiten in einem Projekt, wie Einkauf und elektronische Beschaffungslösungen diverser Dienstleister endlich vernünftig harmonieren.
  • Fuchs plus
  • Finanzamt muss nach Frist nicht mehr bearbeiten

Steuererklärung in den richtigen Postkasten werfen

Monatelang haben Sie es hinausgezögert. Dann haben Sie stundenlang am Schreibtisch gesessen und eine freiwillige Steuererklärung erstellt. In der berechtigten Hoffnung, dass sich der Einsatz finanziell lohnt. Auf den letzten Drücker werfen Sie den Antrag beim Finanzamt ein. Sind Sie sicher, dass es der richtige Briefschlitz war?
Neueste Artikel
  • Fuchs plus
  • Wem Karo-Einfach nicht reicht, zahlt selbst

Arbeitgeber muss Extras beim Dienstwagen nicht bezahlen

Vier von zehn neu zugelassenen Fahrzeugen sind geleast. Es sind vor allem Unternehmen, die sich ihre Fahrzeuge auf diese Art beschaffen. Manche Mitarbeiter wollen ihren Dienstwagen aber nicht als Karo-Einfach-Variante, sondern mit vielen Extras. Bleibt die Frage, wer die Wünsche nach zusätzlichem Luxus bezahlt.
  • Fuchs plus
  • Produktcheck: grundbesitz global RC

Solides Immobilieninvestment

Immobilien sind eine willkommene Möglichkeit zur Diversifikation im Portfolio. Copyright: Pixabay
Wer das Geld nicht hat oder die Kapitalbindung bei einer Immobilien-Direktinvestition scheut, ist mit einem offenen Immobilienfonds gut aufgehoben. Sofern das Fondsmanagement sein Geschäft versteht. Wir werfen einen Blick auf den Dinosaurier unter den offenen Immobilienfonds.
  • Fuchs plus
  • Technologieholding macht erfolgreich den Sprung aufs Parkett

IPO von Brockhaus Capital Management AG

Zukunftstechnologien und Wachstumsbranchen stehen bei BCM im Vordergrund. Copyright: Pixabay
Brockhaus, da denken sicher viele sofort an Enzyklopädie, die jahrzehntelang als ein Muss für das Bücherregal der Bildungsbürger galt. Aufs Börsenparkett wagte sich nun ein namensgleiches Unternehmen, das seine Geschichte noch vor sich hat.
Zum Seitenanfang