Informationen und qualifizierte Einschätzungen zu Chancen und Risiken
030-288 817-0
0,00 €
208
Comstage NYSE Arca Gold BUGS-ETF: Goldener Aktienkorb

Goldminenaktien als Aktienkorb

Anleger, die Investitionen in Einzeltitel von Goldproduzenten scheuen, können auch einen Aktienkorb kaufen.
Anleger, die Investitionen in Einzeltitel von Goldproduzenten scheuen, können auch einen Aktienkorb kaufen. Sie investieren dann z. B. in einen börsengehandelten Indexfonds (ETF) auf den NYSE Arca Gold BUGS Index. Der Index ist ein in US-Dollar notierter Aktienindex von internationalen Goldproduzenten und Gold fördernden Bergbauunternehmen. BUGS ist die Abkürzung für Basket of Unhedged Gold Stock. Das bedeutet: Aktienkorb von Goldproduzenten, die sich nicht mit Terminverkäufen abgesichert haben. Die Aktien dieser Unternehmen reagieren am stärksten auf Preisveränderungen beim gelben Edelmetall. Der Index setzt sich aus den 16 größten Goldminenaktien zusammen, die an der New Yorker Börse gehandelt werden. Zweite Bedingung: Die Unternehmen sichern ihre Produktion nicht über einen Zeitraum von mehr als eineinhalb Jahren ab. Je nach Marktkapitalisierung erhalten die Indexmitglieder eine unterschiedliche Gewichtung im Index. Vierteljährlich wird die Indexzusammenstellung überprüft und angepasst. Im Index ist vertreten, was Rang und Namen hat. Das größte Gewicht haben allerdings die vier Großen: Barrick Gold, Newmont Mining, Goldcorp und Agnico-Eagle Mines stehen insgesamt für knapp 63% des Indexportfolios. Damit wird die Kursentwicklung des Index wesentlich von diesen Aktien geprägt. Der Comstage-ETF auf den NYSE Arca Gold BUGS Index ist eine preiswerte Möglichkeit, sich an vielen Goldproduzenten zu beteiligen. Ausgabekosten fallen nicht an. Die jährliche Verwaltungsgebühr beträgt nur 0,65%. Dividendenerträge werden einmal im Jahr ausgeschüttet. Der jüngste Kursrückgang beim Goldpreis und damit ebenfalls bei den im Korb enthaltenen Aktien bietet mittel- und langfristig orientierten Investoren eine gute Einstiegsgelegenheit. Wichtig: Euro-Anleger sollten beachten, dass der Index in US-Dollar notiert. Fällt der Dollar, drückt das auf den Index-Kurs. Empfehlung: kaufen Kursziel: 28 EUR, kein Stop-Loss
Meist gelesene Artikel
  • Venezuela bedient seine Schulden nicht mehr

Caracas muss auf den Ölpreis hoffen

Venezuela ist zahlungsunfähig. Das Land kann Anleihen nicht bedienen. Hohe Schulden hat die Regierung bei Russland und China. Im nächsten Jahr dürften weitere Anleihen nicht bedient werden. Es gibt aber einen Hoffnungsschimmer.
  • Peking verlagert den Schwerpunkt

Chinas Wirtschaftsdynamik lässt weiter nach

Die Dynamik der chinesischen Wirtschaft lässt in allen Sektoren sichtbar nach. Hintergrund sind aus unserer Sicht nachlassende fiskalische Impulse. Die Pekinger Führung nimmt andere Ziele in den Fokus.
  • US-Wirtschaft

Widersprüchliche Konjunktursignale aus den USA

Quelle: Phily-Fed, New York
Die Daten, die aus der US-Wirtschaft kommen, senden widersprüchliche Signale aus. Vor allem die Arbeitslosenzahlen setzen Fragezeichen. Das wird die Grundhaltung der neuen FED-Führung beeinflussen.
Neueste Artikel
  • Im Arbeitsvertrag besser keine Fehler machen

Boni für Betriebstreue richtig gestalten

Bonuszahlungen für Betriebstreue sind eine gute Sache. Aber bei der Gestaltung im Arbeitsvertrag gibt es Regeln, die Unternehmer unbedingt beachten sollten.
  • Die große Chance der SPD

Martin Schulz kann zeigen, ob er den Willen zur Macht hat

Gehen Martin Schulz und Andrea Nahles mit der SPD erneut in eine GroKo? Copyright: Picture Alliance
Das Schicksal der Republik liegt nun in den Händen des zweitgrößten Wahlverlierers: der SPD. Schnelle Pöstchen oder etwas später die ganze Macht – das ist jetzt die Option des Martin Schulz.
  • Anspruch auf Ruhetag pro Siebentageszeitraum

Frei nach zwölf Tagen

Laut Urteil des Europäischen Gerichtshof sind bis zu 12 Tage Arbeit am Stück rechtens.
Zum Seitenanfang