Informationen und qualifizierte Einschätzungen zu Chancen und Risiken
030-288 817-0
0,00 €
627
Gute-Laune-Nachrichten

Es geht weiter aufwärts

Die Gute-Laune-Nachrichten zeigen: Stimmung und Lage sind national und international weiter gut.
Zu Ihrer Motivation und der Ihrer Mitarbeiter zusammengestellt:
  • Das Bundesfinanzministerium ist für den weiteren Konjunkturverlauf 2017 sehr optimistisch. Die Auftragseingänge in der Industrie nehmen zu, die Stimmung in der Wirtschaft ist außerordentlich gut. Auch die Investitionen wachsen, glauben die Experten des Ministeriums.
  • Das deutsche BIP wird nach Einschätzung der Commerzbank und der Bundesbank in diesem Jahr um 2% zulegen. Bisher war die Bank von 1,6% ausgegangen. Grund für die Revision: das Wachstum von 0,7% (revidiert von 0,6%) im ersten Quartal gegenüber dem vierten 2016 und von 0,6% im zweiten Quartal gegenüber dem ersten.
  • Mit 44,2 Mio. wurden noch nie so viele Beschäftigte in Deutschland gezählt wie im 2. Quartal. Das waren 664.000 mehr als vor einem Jahr.
  • Das deutsche Gastgewerbe wuchs im 1. Halbjahr 2017 um 2,1%. Real lag der Umsatzzuwachs aber nur bei 0,3% – die Verbraucher akzeptieren also angesichts gestiegener Einkommen Preisanhebungen.
  • Italiens BIP stieg im 2. Quartal real um 1,5%. Im 1. Quartal waren es lediglich 1,2% gegenüber dem Vorjahresquartal. Das Wirtschaftswachstum der Eurozone lag im Vorjahresvergleich sogar bei 2,2% nach 2,1% im 1. Quartal.
  • Tschechien boomt. Das BIP übertraf im 2. Quartal das des Vorjahres um 4,5%. Die Wachstumsrate gegenüber dem Vorquartal von 2,3% war so hoch wie nie seit Ende der Planwirtschaft.
  • Japans Export stieg im achten Monat in Folge: Der Zuwachs lag bei 13,4%. Bei den Importen, die um 16,3% etwas stärker zulegten, lag der Ausfuhrüberschuss bei umgerechnet 3,2 Mrd. Euro.

Fazit: Stimmung und Lage sind national und international weiter sehr gut.

Meist gelesene Artikel
  • Fuchs plus
  • Baden-Württembergische Bank | Vermögensstrategie, Portfolioqualität und Gesamtbewertung TOPS 2019

BW-Bank: Beim Anlagevorschlag eher eckig als rund

Zwar überzeugt die BW Bank beim Beratungsgespräch und der Transparenz, jedoch zeigt sie Schwächen bei unseren anderen Wertungskriterien.
Das Runde muss ins Eckige, heißt es im Fußball. Die BW-Bank sollte unsere Auswertung zum Anlagevorschlag sportlich nehmen. Er ist jedenfalls noch nicht rund und gewiss kein Volltreffer.
  • Fuchs plus
  • Geldpolitik unter Einbeziehung der Vermögenspreise

Die Fed hat einen neuen Feldversuch laufen

Fed-Chef Jerome Powell Copyright: Picture Alliance
Fed-Chef Jerome Powell überraschte die Märkte am Mittwoch mit einem Zinsausblick, der auf weniger Zinsschritte der US-Notenbank hindeutet. Doch die entscheidende Botschaft seiner Rede war eine andere.
  • Produktcheck: Sigavest Vermögensverwaltungsfonds UI

Stabilitäts-Titel für das Portfolio

Wir vom Verlag Fuchsbriefe raten bereits seit einiger Zeit dazu, sich auf den Börsenumschwung vorzubereiten. Es geht darum, Risiko aus dem Portfolio zu nehmen. Stabilität bringende Titel sind da ein Mittel. Der Sigavest Vermögensverwaltungsfonds verspricht genau das.
Neueste Artikel
  • Fuchs plus
  • Fuchsbriefe-Serie (6): Die Blockchain im Unternehmen

Blockchain und KI und automatisierte Landwirtschaft

Ein Landwirt mit einem Tablett vor seinem unbemannten Traktor © Picture Alliance
Im 6. Teil unserer Serie „Die Blockchain im Unternehmen" geben wir ein Beispiel für das Zusammenspiel von Künstlicher Intelligenz (KI), Blockchain und Robotics. Vor allem die Landwirtschaft könnte auf diese Weise revolutioniert werden. Insbesondere für einen Kontinent hätte das große Auswirkungen.
  • Fuchs plus
  • China – US-Handel wichtig für Konjunktur

Bloß kein Handelskrieg

Trotz sinkender Exportabhängigkeit ist es für China wichtig, dass der Handelskrieg mit den USA nicht eskaliert. Denn die USA sind nach wie vor wichtigster Handelspartner. Ein größerer Rückgang des Exportes nach Amerika würde das Wachstum schnell einbrechen lassen...
  • Fuchs plus
  • Gute-Laune-Nachrichten vom 10.12.2018

Starke Exporte und eine produktive Industrie

Auch wenn das Jahr schon fast in den letzten Zügen liegt und man sich Vielerorts nur noch in Richtung Feiertage zu schleppen scheint, findet Fuchs genügend Gründe um optimistisch auf die hiesige Wirtschaft zu blicken und sich frohen Mutes in Richtung Zukunft zu orientieren.
Zum Seitenanfang