Informationen und qualifizierte Einschätzungen zu Chancen und Risiken
030-288 817-20
0,00 €
1470
Wechselkursprognosen für wichtige Handelswährungen vom 8. bis 15. Mai 2020

Auf schwankendem Boden

Langsam verdauen die Devisenmärkte die diversen Schocks aus der Realwirtschaft. An den Wechselkursen zeigt sich, dass alle Währungsräume von der krise betroffen sind.

Während in der Realwirtschaft kein Stein auf dem anderen bleibt, geben sich die Devisenmärkte relativ konstant. Die Ranges haben sich nur im üblichen Rahmen verändert. Das zeigt, dass alle großen Volkswirtschaften weltweit vom Konjunktureinbruch betroffen sind. Darüber gleicht sich im Wechselkursgeschehen wieder vieles aus.

In der kommenden Woche stehen vor allem für UK (BIP im 1. Quartal, Industrieproduktion, Dienstleistungen) und die Schweiz (Industrieproduktion, Einzelhandel, Arbeitslosenquote) wichtige Daten an.



USD: Bei 1,08 ist bis auf Weiteres ein Boden für EUR|USD. Wir erwarten eine neuen Durchbruchsversuch. Aber er wird noch nicht gelingen.
Halten. 1,08 – 1,10
Aktuell: 1,0842

JPY: Der Yen bleibt stark und drückt auf den Boden bei 115. Knapp unter 114 ist eine markante Haltelinie, die er auf Wochensicht noch nicht durchbricht.
Halten. 114 – 117
Aktuell: 115,41

GPB: Es etabliert sich für EUR|GBP eine enger werdende Range. Der Boden bei 0,86 ist fest.
Halten. 0,86 – 0,88
Aktuell: 0,8748

CHF: Die Bandbreite für EUR|CHF ist sehr stabil und wird auf Wochensicht halten.
Halten. 1,05 – 1,06
Aktuell: 1,0544

PLZ: Die Ausschläge beim Zloty gehen zurück. 4,55
Halten. 4,53 – 4,58
Aktuell: 4,5531

CAD: Wir rechnen nach Erreichen von 1,50 mit einer technischen Reaktion und einem kurzen Anstieg von EUR|CAD.
Kaufen. 1,50 – 1,54
Aktuell: 1,5120

AUD: Der Aussi hat bei 1,66 eine kritische Schwelle erreicht.
Verkaufen. 1,60 – 1,70
Aktuell: 1,6594
Fazit: Für den Euro ist die Tendenz derzeit uneinheitlich. Im Gesamtbild wirkt er jedoch schwach.
Meist gelesene Artikel
  • Fuchs plus
  • Chart der Woche vom 23.10.2020

Peugeot S.A. auf Schleichfahrt nach oben

Für Anleger, die sich an technischen Chartsignalen orientieren, lohnt sich ein Blick auf Peugeuot. Die Aktie hat ein sehr klares Chartmuster ausgebildet. Gelingt nun der Abschluss mustergültig, ist das ein klares Kaufsignal.
  • Fuchs plus
  • Instandsetzungspflicht beim Telefon- und Kabelanschluss

Wer muss Reparatur bezahlen?

Acht Millionen Haushalte nutzen ihren Kabelanschluss inzwischen auch, um ins Internet zu gehen und zu telefonieren. Alles in allem eine runde Sache, die niemand missen möchte, wenn denn alles funktioniert. Aber was ist, wenn nichts mehr funktioniert?
  • Fuchs plus
  • China wächst wieder

Die Dynamik ist zurück

Chinas Wirtschaft bekommt ihre Dynamik zurück. Copyright: Pixabay
Die jüngsten Daten aus China zeigen klar auf Wachtum. China dürfte das Jahr 2020 tatsächlich ohne Rezession überstehen. Auch die Daten vom aktuellen Rand deuten auf eine neue Dynamik trotz der Belastungen durch die geopolitischen Spannungen.
Neueste Artikel
  • Fuchs plus
  • Kommt der Rückgang mit Verspätung?

Corona ohne Einfluss auf den Wohn-Immobilienmarkt

Am deutschen Wohnimmobilienmarkt sind bisher keine Folgen durch die Coronakrise erkennbar. Die Entwicklungen, die sich schon seit letztem Jahr oder länger abzeichneten, sind weiter intakt. Darin sind sich die Branchenanalysten erstaunlich einig. Allerdings könnte es unter bestimmten Bedingungen noch zu einem Einbruch kommen.
  • Fuchs plus
  • Anhaltender Mietanstieg am Rhein

Düsseldorf bleibt lohnenswerter A-Markt

In Düsseldorf ist mit einem noch länger anhalten Anstieg der Mieten zu rechnen. Während es vielen deutschen Städten inzwischen gelingt, durch den Zubau genug Wohnraum für die in die Städte Zugewanderten zu bieten, ist das in Düsseldorf nicht der Fall. Wichtiger wird in Zukunft aber ein anderer Grund.
  • Fuchs plus
  • Bürgschaften für Mietverträge

Sicherheit für den Vermieter

Für viele junge Leute, egal ob Studierende, Auszubildende oder Berufsanfänger, führt der Weg zu einer eigenen Wohnung meist nur über eine Kaution. Wenn dann zusätzlich auch noch eine Elternbürgschaft angeboten wird, ist der Vermieter happy und gut abgesichert. Immer wieder sind sich die Bürgen aber über die Tragweite ihrer Unterschrift nicht im Klaren.
Zum Seitenanfang