Hier können Sie zwischen der Ansicht für Geschäftskunden und Privatkunden wechseln.
Informationen und qualifizierte Einschätzungen zu Chancen und Risiken
030-288 817-20
Geschäftskunde
Privatkunde
0,00 €
1643
Gute Anlagechancen bei Anleihen und Aktien

Australiens Notenbank ist noch nicht am Ende

Schriftzug "Reserve Bank of Australia" an der Außenfassade der Notenbank. © Reserve Bank of Australia
Auch wenn Australien fernab vom kriegerischen Europa mit seiner Energiekrise liegt, ist die Inflation auch dort sehr hoch. Die Notenbank hat daher noch ein gutes Stück des Weges vor sich. Anleger können davon profitieren. FUCHS-Devisen stellen Ihnen unsere Australien-Favoriten vor.
Australiens Notenbank wird in der kommenden Woche (7.3.) ihren Leitzins um 25 Basispunkte anheben. Das ist die einhellige Ansicht der Commonwealth Bank, Westpac, ANZ und NAB. Der Leitzins steigt damit auf 3,60%. Mindestens zwei weitere Zinsschritte gelten als wahrscheinlich. Lediglich die Commonwealth Bank geht davon aus, dass im April bei 3,85% Schluss sein wird. Die anderen Banken sehen den Zinshöhepunkt im Sommer bei 4,10%. Die Inflationsrate stieg sechs Mal in Folge lag im Januar bei 9,2%.

Den Australischen Dollar dürfte diese Perspektive stärken. AUD|USD gewann seit Oktober 11% an Wert. Die nach wie vor robuste Konjunktur, die eine Rezession der australischen Wirtschaft verhindern wird, und die gelpolitische Dynamik stärken den Aussie gegenüber dem Greenback. Die US-Bank Wells Fargo sieht AUD|USD bis Mitte 2024 bei Kursen um 0,78 (akt.: 0,67).

Auf Währungsgewinne bei Anleihen spekulieren

Ein attraktives Chance-Risiko-Profil sehen wir bei AUD-Anleihen. Die bis Dezember 2024 laufende Anleihe der National Australia Bank (ISIN: XS 173 214 618 5) stellt bei einem aktuellen Kurs von 98% und einem Kupon von 3,25% eine Rendite von 4,4% p.a. in Aussicht. Ähnlich rentiert auch die noch zehn Jahre laufende Staatsanleihe des Bundesstaates Queensland (ISIN: AU 000 0XQ LQI 5) bei einem aktuellen Kurs von 115% und einem Kupon von 6,5%.

Rohstoffe und Banken im Fokus

Am Aktienmarkt favorisieren wir Rohstoff-Unternehmen. BHP (ISIN: AU 000 000 BHP 4), Fortescue Metals (ISIN: AU 000 000 FMG 4) oder Allkem (ISIN: AU 000 019 366 6) erscheinen uns langfristig als aussichtsreich. Die steigenden Zinsen dürften den Aussie-Banken zugute kommen, etwa der ANZ Group (ISIN: AU 000 000 ANZ 3) oder der Commonwealth Bank (ISIN: AU 000 000 CBA 7). Breit gestreut und günstig investieren Anleger bei Australien-ETFs (z.B. ISIN: IE 00B 537 7D4 2).

Fazit: Australien bietet Anlegern viele Möglichkeiten, um von einer Aufwertung der Landeswährung und der robusten Konjunktur zu profitieren.
Meist gelesene Artikel
  • Fuchs trifft Pferdchen, Der Geld-Podcast, Teil 31

Welche Versicherungen notwendig sind

Geldtipp-Podcast. ©SpringerNature
Bevor die Bundesbürger ein Vermögen aufbauen können, müssen sie die finanziellen Folgen der Lebensrisiken absichern. In der 31. Episode des Geldtipp-Podcasts diskutieren Pferdchen und Fuchs, welche Versicherungen sinnvoll sind, auf welche Policen verzichtet werden kann und wie sie sich selbst abgesichert haben.
  • 20. Private Banking Gipfel 2023

In drei Etappen zum Olymp des Private Bankings

Der Weg zum (Private Banking Gipfel). © envato elements, Verlag FUCHSBRIEFE, erstellt mit Photoshop (KI)
Am 20. November 2023 findet im SpringerNature Verlagshaus in Berlin der 20. Private Banking Gipfel statt. Die FUCHS | RICHTER Prüfinstanz lädt die Spitzenvertreter der Private Banking Branche zur Preisverleihung und zum nachfolgenden Get Together in die Bibliothek des internationalen Verlagskonzerns SpringerNature. Dr. Ulrich Vest, Hausherr und CFO von SpringerNature, wird ein Grußwort sprechen.
  • Fuchs plus
  • Tipps, um Edelmetall-Fälschungen zu erkennen

Woran erkenne ich echtes Gold?

Goldbarren. © AbleStock.com / AbleStock.com / Thinkstock
Immer mehr Kriminelle versuchen mit Edelmetall-Betrügereien ahnungslose Kunden abzuzocken. Fake-Shops und Fälschungen sind beliebte Mittel. Doch woran sieht man, ob das wirklich Gold oder doch nur ein billiges Imitat ist? Und wie kann man Betrugsmaschen im Internet erkennen? FUCHSBRIEFE haben einige Tipps für Sie zusammengestellt.
Neueste Artikel
  • Fuchs plus
  • Im Fokus: Bahninfrastruktur

Rendite auf der Schiene

© sanderstock / stock.adobe.com
Anleger können am weltweiten Auf- und Ausbau des Schienennetzes in den kommenden Jahren kräftig mitverdienen. Die Bahn wird von weltweiten Nachhaltigkeitsbemühungen profitieren. Die haben auch zur Folge, dass viele Staaten in die Bahn investieren. FUCHS-Kapital weiß, welche Unternehmen davon profitieren.
  • Fuchs plus
  • TOPs 2024 Auswahlrunde Liechtensteinische Landesbank (Österreich) AG

LLB Österreich klopft oben an

Thumb TOPS 2024: Wer bewahrt das Familienvermögen? © FUCHS | RICHTER Prüfinstanz, Verlag Fuchsbriefe
„Als Österreichs führende Vermögensverwaltungsbank ist die Liechtensteinische Landesbank (Österreich) AG nicht nur in guten, sondern auch in wirtschaftlich herausfordernden Zeiten stets als verlässliche Partnerin an Ihrer Seite, um gemeinsam mit Ihnen durch turbulente Marktphasen zu navigieren“, begrüßt die LLB Österreich die User auf der Website. Und turbulent sind die Zeiten ja gerade wirklich. Daher ist der Kunde sehr hoffnungsvoll und gespannt auf die Beratung.
  • Fuchs plus
  • TOPs 2024 Auswahlrunde BNP Paribas (Suisse) SA - Wealth Management

BNP Paribas Schweiz erfüllt Erwartungen nicht

Thumb TOPS 2024: Wer bewahrt das Familienvermögen? © FUCHS | RICHTER Prüfinstanz, Verlag Fuchsbriefe
Die BNP Paribas (Suisse) AG bezeichnet sich selbst als führend im Private Banking und mit 408 Milliarden Euro verwaltetem Vermögen als die Nummer 1 in der Eurozone. Das ist für einen Investor mit zehn Millionen Euro auf der Suche nach starken Partnern natürlich ein Argument, das zieht. Zwar findet er die Website ein wenig altbacken, aber davon will er sich nicht beeinflussen lassen. Er freut sich auf die angekündigte Expertise der Produktspezialisten und Vermögensverwalter.
Zum Seitenanfang