Informationen und qualifizierte Einschätzungen zu Chancen und Risiken
030-288 817-20
0,00 €
951
Währungsprognosen für die Woche vom 22.1 bis 28.1.2021

Der Euro stabilisiert

Die EZB hat den Euro gegenüber den Währungen seiner wichtigen Handelspartner gestärkt. Das macht sich im Kurstableau bemerkbar.

In die meisten Währungpaare , an denen der Euro beteiligt ist, ist Beruhigung eingekehrt. Inwieweit diese hält, bestimmen nun weniger die Notenbanken, als die vielmehr die Daten vom aktuellen Rand. Und da steht in der kommenden Woche ein ganzer Reigen an, unter anderem das ifo-geschäftsklima am Montag.

Aber auch heute schon kommen Einzelhandelsumsätze aus Großbritannien, Australien und Kanada sowie mehere Einkaufsmanager-Indizes u.a. für das deutsche verarbeitende Gewerbe. Überraschungen sind möglich und können die Kurse unerwartet treiben.




USD: Der Dollar befestigt knapp unter 1,21 seine untere Bandbreite. Auf Wochensicht dürfte er nochmals schwächer werden.
Kaufen. 1,20 – 1,23
Aktuell: 1,2174

JPY: Der Yen befestigt mit den üblichen Schwankungen seine Bandbreite zum Euro.
Halten. 124 – 128
Aktuell: 126,09

GPB: Dem Pfund gehen die positiven Impulse aus. Wir sehen es auf Wochensicht wieder etwas schwächer, aber innerhalb der Bandbreite.
Verkaufen. 0,88 – 0,90
Aktuell: 0,8880

CHF: Der Franken fühlt sich in der Mitte seiner Bandbreite wohl. Um diesen Ruhepunkt kreist er auch in der kommenden Woche.
Halten. 1,07 – 1,09
Aktuell: 1,0772

PLZ: Der Zloty beruhigt sich. Bewegung kann von Euro-Seite ausgehen. Die Bandbreite dürfte auf Wochensicht Bestand haben.
Halten. 4,50 – 4,60
Aktuell: 4,5320

CAD: Bei 1,55 sollte die Bewegung des CAD zum EUR spätestens wieder drehen. Auf Wochensicht kaum Veränderung.
Halten. 1,53 – 1,56
Aktuell: 1,5426

AUD: Wir sehen den Aussi kurz vor einer technischen Wende. Auf Wochensicht etwas stärker. Die Bandbreite aber bleibt.
Verkaufen. 1,55 – 1,60
Aktuell: 1,5717

Fazit: Wir erwarten auf Seiten Europas und des Euro eher positive als negative Überraschungen. Das sollte die Gemeinschaftswährung auf Wochensicht insgesamt stärken. Größere Kursverluste sehen wir nicht.

Hier FUCHS-DEVISEN abonnieren

Meist gelesene Artikel
  • Fuchs plus
  • Keine Drohung mit unzulässiger Kündigung

Nicht jeder Aufhebungsvertrag hat Bestand

Nicht selten endet die Beschäftigung mit einem Aufhebungsvertrag. Die Initiative dafür geht dabei oft vom Arbeitgeber aus. Er hat ein Interesse, die Arbeitsbeziehung zu beenden. Zu 'robust' darf er dabei allerdings nicht vorgehen.
  • Fuchs plus
  • Regierung Modi hält an ihrem Reformkurs fest

Starke Stütze für die Rupie

Die Reformen von Narendra Modi zeigen Wirkung. Copyright: Pexels
Die Regierung Modi hält an der Liberalisierung der Agrarmärkte auch gegen den Protest der Bauern fest. Sie setzt dabei auch auf den Erfolg der expansiven Finanzpolitik. Die dürfte neuen Schwung für die Wirtschaft und die Rupie bringen.
  • Im Fokus: Insider-Geschäfte

Aktien, die die Vorstände kaufen

Im Fokus: Insider-Trades. Copyright: Pixabay
Anleger können sich gut an den Käufen und Verkäufen von Firmeninsidern orientieren. Die kennen "ihre" Firmen gut und positionieren sich bei Käufen oft strategisch. Wer solche Käufe und Verkäufe kennt und nachvollzieht, hat bei Investments oft ein gutes Chance-Risiko-Verhältnis.
Neueste Artikel
  • Fuchs plus
  • Allianz Global Investors GmbH, Stiftungsmanagement 2021, Qualifikation

Viel hilft nicht immer viel

Wie schlägt sich die Allianz Global Investors GmbH im Markttest Stiftung der Prüfinstanz? Copyright: Verlag Fuchsbriefe
Die Allianz ist ein großes Unternehmen, das in vielerlei Hinsicht Spitzenreiter ist und entsprechend viel zu sagen hat. Ob das in Bezug auf den Anlagevorschlag für die Deutsche Kinderhospiz Stiftung das Erfolgsrezept ist, muss sich noch herausstellen.
  • Fuchs plus
  • Nachhaltige Geldanlage an Klimaschutzzielen ausrichten

Investieren im Einklang mit Paris

Investieren im Einklang mit Paris. Copyright: Pexels
Die Klimaziele von Paris sind der allgemeine Maßstab, an denen sich die Klimapolitik ausrichtet. Wieso also nicht auch die eigene Geldanlage nach Paris ausrichten? Dafür gibt es jetzt ein interessantes Tool für Privatanleger. Doch das ist nicht ganz risikolos.
  • Fuchs plus
  • Welchen Einfluss haben meine Anlageentscheidungen?

Wo ein Investment wirklich etwas bewirkt

Ist nachhaltige Geldanlage ein großer Marketing-Trugschluss? Können Anleger mit ihren Investments die Welt ein Stück besser machen? Unser Redakteur für nachhaltige Geldanlagen meint ja, doch das geht anders als die meisten denken und nicht für jeden Anlegertyp geeignet.
Zum Seitenanfang