Informationen und qualifizierte Einschätzungen zu Chancen und Risiken
030-288 817-20
0,00 €
1462
Der Shockdown wirkt sich aus

Der Euro unter Druck

Das war's erst mal mit dem Euro-Anstieg. Guten Konjunkturzahlen aus den USA und der europäische Lockdown haben die Einheitswährung geschockt. Nächste Wochen kommen die US-Wahlen.
Die nächste Woche bringt nicht nur einen neuen Präsidenten für die USA. Sie wartet auch mit einigen wichtigen Zahlen für die Wirtschaftsentwicklung auf: etwa die Einkaufsmanagerindizes für Europa. Sie dürften aber die jüngsten Lockdown-beschlüsse noch nicht beinhalten. In den USA können die Indizes dagegen halbwegs für "bare Münze" genommen werden.  Der Euro jedenfalls wird noch Zeit brauchen, um sich vom politisch verordneten Shockdown zu erholen …


USD: Erst ging es erwartungsgemäß rauf, dann runter mit EUR|USD. Der deutsche Shockdown schockte die Händler. Bei 1,16 sollte der Kurs zunächst wieder drehen.
Kaufen. 1,16 – 1,18
Aktuell: 1,1677

JPY: Diesmal führte der erwatete Anlauf zum Durchbruch unter 122. Der Yen bleibt stark. Wir erweitern die bandbreite auf 120.
Halten. 120 – 123
Aktuell: 121,65

GPB: Dem Pfund geht es dreckig, dem Euro aktuell auch. Das hält sich mindestens auf Wochensicht die Waage.
Halten. 0,90 – 0,91
Aktuell: 0,9049

CHF: Der Franken-Kurs löste sich Richtung 1,06. Das Lösungsmittel hieß Shockdown. Doch wird er die neue untere Marke auf Wochensicht nicht erreichen.
Halten. 1,06 – 1,08
Aktuell: 1,0679

PLZ: Euro|Zloty ging entgegen unserer Erwartung durch die Decke. Das Währungspaar hängt jetzt im luftleeren Raum oberhalb von 4,62. Es kann kurzzeitig noch weiter runter gehen. Dann kommt eine technische Gegenbewegung.
Verkaufen. 4,55 – 4,64
Aktuell: 4,6241

CAD: Der Loonie bleibt verhältnismäßig ruhig. Die Bandbreite gilt weiter.
Halten. 1,54 – 1,56
Aktuell: 1,5576

AUD: Die erweiterte Bandbreite hat sich ausgezahlt. Wir sehen den Aussi auch auf Wochensicht zwischen diesen Leitplanken.
Halten. 1,63 – 1,67
Aktuell: 1,6627
Fazit: Weiterhin bestimmen das Cornavirus und die politischen Reaktionen auf die Infektionszahlen maßgeblich das Wirtschafts- und Währungsgeschehen.
Meist gelesene Artikel
  • Fuchs plus
  • Über diese Aktien in Bitcoins und Ether investieren

Digitale Währungen

Revolution aus der Finanzmarkt-Garage: Paypal akzeptiert auch Bitcoin und Ether als Zahlungsmittel. Beide Coins sind seit der Ankündigung im Ausverkauf.
  • Fuchs plus
  • Japanischer Yen mit starkem Wochenverlauf

Beflügelnde Tendenzen

In Japan freute man sich in der vergangenen Woche gleich über eine Vielzahl von Gute-Laune-Nachrichten. Das stärkte den Yen sowohl zum Euro als auch zum Dollar.
  • Fuchs plus
  • In Kooperation mit der Finanzoo GmbH

Chemiekonzern Tosoh verkaufen

Der japanische Chemiekonzern Tosoh liegt seit längerem in unserem Finanzoo-Depot. Die automatische Bilanzanalyse zeigt, dass die Aktie weiter fundamental unterbewertet ist. Dennoch trennen wir uns von dem Wert.
Neueste Artikel
  • Fuchs plus
  • Neue Methode: Basaltstaub auf Feldern ausbringen

CO2 aus Atmosphäre entfernen

Britische Forscher haben eine einfache Methode gefunden, CO2 aus der Atmosphäre zu entfernen. Dazu wird einfach Basaltstaub auf Felder gegeben.
  • Fuchs plus
  • Neues Verfahren zur Stahlgewinnung setzt sich durch

Umweltfreundliche Stahlproduktion auf dem Vormarsch

Die Produktion von Stahl ist auch die Produktion von CO2. Oder besser gesagt: war. Denn ein schon lange in der Erprobung befindliches umweltschonendes Verfahren schafft gerade den Durchbruch.
  • Fuchs plus
  • Risiken und Chancen einer Entwicklung

Umbruch am Gaming-Markt

Mit Spannung war von Gamern die Playstation 5 erwartet worden, die seit vergangenem Donnerstag im Handel erhältlich ist. Die Fans haben ihre Freude doch die hiesigen Unternehmen blicken mit Sorgenfalten in die Zukunft.
Zum Seitenanfang