Hier können Sie zwischen der Ansicht für Geschäftskunden und Privatkunden wechseln.
Informationen und qualifizierte Einschätzungen zu Chancen und Risiken
030-288 817-20
Geschäftskunde
Privatkunde
0,00 €
1277
Gute Einstiegsmöglichkeiten gegen Nippons Währung

Die Schwäche des Yen heißt Bank of Japan

Japanischer Yen. Copyright: Pixabay
Während in Europa und den USA die Notenbanken die geldpolitische Wende einleiten, belässt die Bank of Japan für Nippon alles beim alten. Das strahlt auf den Yen aus. In zwei Währungspaaren sehen wir für Anleger nun gute Chancen. Bei einem weiteren mahnen wir zu Vorsicht.
In Japan hält die Bank of Japan weiter die Währung klein. Während die US-Notenbank Federal Reserve, die Bank of England und die Europäische Zentralbank damit beginnen, die Versorgung des Marktes mit billigem Geld zu reduzieren, behält die Bank of Japan ihren bisherigen Kurs des offenen Geldhahns bei. Auch der heutige Zinsentscheid hat keine neuen Veränderungen gebracht.

Auseinandergehende Geldpolitik schwächt den Yen

Dieses Szenario sollten Yen-Anleger jetzt im Blick behalten. In den USA beginnt die geldpolitische Wende,in Europa sehr zögerlich, in Japan sprudelt das Geld und die Zinsen bleiben unten. Diese anhaltende Marktverzerrung in Nippon schwächt den Yen zu allen Währungen.

Opportunitäten gegen den Yen sehen wir derzeit beim Paar EUR|JPY. Der Kurs scheint nach anderthalbmonatiger Euro-Schwäche seinen Boden gefunden zu haben. Nun dreht die Gemeinschaftswährung wieder auf. Nutzen lässt sich das z.B. mit folgenden Mini Future Optionsschein auf EUR|JPY ISIN: DE 000 UH5 CWQ 1. Eine sehr ähnliche Konstellation sehen wir auch bei GBP|JPY (z.B. ISIN: JE 00B 3QB QJ8 4).

Yen und US-Dollar auf Richtungssuche

Abraten würden wir derzeit zum Einstieg in USD|JPY. Zwar bleibt unser Aufwärtsszenario für den Dollar unverändert. Allerdings kratzt er seit schon zwei Monaten an einem Widerstand bei 114, den der Dollar nicht nachhaltig überwinden kann. Bereits investierte Anleger bleiben long und sichern Gewinne eng ab. Wer noch nicht dabei ist, wartet aus Sicherheitsgründen, bis das Währungspaar seine Richtungssuche beendet hat.

Fazit: Der Yen verabschiedet sich als Schwachwährung aus 2021. Die Nachholeffekte und das Inkrafttreten der größten Freihandelszone RCEP lassen für das nächste Jahr auf Besserung hoffen.

Hier FUCHS-DEVISEN abonnieren

Meist gelesene Artikel
  • Fuchs plus
  • Rezessionsängste drücken den Preis

Ist die Party der Öl-Förderer vorbei?

Symbolbild Öl-Förderung. © Petrovich12 / stock.adobe.com
Ein Gespenst geht um in der Weltwirtschaft - das Gespenst der Rezession. Immer wenn dieses leicht abgewandelte Zitat von Karl Marx gilt, ist der Ölpreis der Leidtragende. Aber wer genau hinsieht merkt schnell, dass nicht so heiß gegessen wie gekocht wird.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Depot vom 23.06.2022

Abkühlung in doppelter Hinsicht

Abwärtstrend an den Börsen. © SusanneB / iStock
Die Börsen geben nach und auch das FUCHS-Depot entzieht sich dem allgemeinen Trend nicht. Infolgedessen verlässt ein Titel das Depot. Den Gewinn reinvestieren wir prompt in ein spanisches "Abkühlungs-Unternehmen".
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Depot vom 30.06.2022

Lufthansa kaufen am Jahrestief

Flugzeuge der Lufthansa. © Daniel Kubirski / picture alliance
Der DAX rutscht weiter zum Jahrestief. Seit dem Jahresanfang hat der Index 20% an Wert verloren. Unser FUCHS-Depot liegt zwar auch im Minus, aber nur mit 5,6%. Das frühzeitige Aufbauen von Cash gibt uns jetzt die Möglichkeit zum Kaufen.
Neueste Artikel
  • Fuchs plus
  • Nachhaltigkeit in der Beratung – Rating 2022/23 – FUCHS|RICHTER-Score: 83,3 – Status: Meister

Liechtensteinische Landesbank: Nachhaltigkeits-Turbo eingeschaltet

Nachhaltigkeitssiegel Meister. © Verlag Fuchsbriefe, FuchsRichter Prüfinstanz
Seit 2015 bietet die Liechtensteinische Landesbank nachhaltige Vermögensverwaltungsmandate an. Das ist noch keine Ewigkeit, aber lange genug, um sich auf diesem Gebiet zu etablieren. Die Individualität in der Umsetzung der Kundenwünsche hat hier erfreulich hohe Priorität.
  • Fuchs plus
  • Nachhaltigkeit in der Beratung – Rating 2022/23 – FUCHS|RICHTER-Score: 59,0 – Status: Lehrling

Südwestbank: Nachhaltigkeit im Private Banking in Ansätzen erlebbar

Der Lehrling bei Nachhaltigkeit im Private Banking, © Verlag FUCHSBRIEFE
Die Südwestbank muss sich als Tochter der BAWAG-Gruppe nolens volens auch mit Nachhaltigkeit im Private Banking auseinandersetzen. Dass sie das bislang allzu tiefgehend getan hätte, ist noch nicht zu bemerken.
  • Fuchs plus
  • Im Fokus: Niederländische Aktien

Diversifikation und Rendite aus Holland

Niederländische Flagge weht im Wind. © railwayfx / stock.adobe.com
Aktien-Portfolios haben oft ein Schwergewicht im Heimatmarkt des Anlegers. Diese starke Fokussierung ist bei großen Depots schädlich. Zur Risikostreuung und Diversifikation lohnt es sich, auch außerhalb der eigenen Landesgrenzen zu investieren. Das Gute liegt dabei manchmal ganz nahe - beispielsweise in Holland.
Zum Seitenanfang