Hier können Sie zwischen der Ansicht für Geschäftskunden und Privatkunden wechseln.
Informationen und qualifizierte Einschätzungen zu Chancen und Risiken
030-288 817-20
Geschäftskunde
Privatkunde
0,00 €
2226
Beige Book sieht robuste Lage am US-Arbeitsmarkt

Fed-Bericht zu US-Wirtschaft belebt Druck auf den Euro

Euro und Dollar. (c) picture alliance / Zoonar | Oleksandr Latkun
Der von Analysten und Auguren verschlungene Wirtschaftsbericht der US-Notenbank Fed (Beige Book), gibt keine Entwarnung für die Zinsen. Die Lage am US-Arbeitsmarkt bleibt angespannt. Dennoch gibt es Licht weiter hinten im Tunnel. Das Beige Book erscheint achtmal im Jahr. Er wird vom United States Federal Reserve Board veröffentlicht und vor den Sitzungen des Federal Open Market Committee veröffentlicht.

Euro und Dollar bleiben im Bann der US-Zinspolitik. Und diese bleibt im Bann von Inflation und Arbeitsmärkten. Der Zinskurs der Fed bleibt straff – vorerst. Zwar flaut die Konjunktur ab. Aber nicht in gleichem Maße der Druck auf den US-Arbeitsmarkt und damit der Lohndruck. „Unter der Oberfläche“ ist die Fließgeschwindigkeit des breiten US-Wirtschaftsstromes sogar schneller als gedacht“, kommentieren die Ökonomen der US-Notenbank in ihrer aktuellen Stellungnahme zur Wirtschaftslage (Beige Book).

Die Lage am Arbeitsmarkt ist von hoher Bedeutung für die US-Notenbank. Denn die Arbeitslosigkeit gering zu halten, ist der „2. Auftrag der Fed“, neben der Preisstabilität. Dieses Ziel ist erreicht, das andere liegt in weiter Ferne. Somit ist der Kurs von Jerome Powell & Friends glasklar: Sie müssen die Zinsen weiter anheben und die Geldmenge verknappen.

Land in Sicht

Doch es ist Land in Sicht. Die Nachfrage im verarbeitenden Gewerbe kühlt ab. Die Wohnungsnachfrage geht sogar stark zurück. Im Groß- und Einzelhandel bauen sich Lagerbestände auf. Einige Einzel- und Großhändler versuchen bereits, gehortete Waren durch Rabatte und Werbeaktionen abzuräumen. Wir erwarten, dass sich diese Tendenzen verstärken. Rabattaktionen sind quasi eine natürlich Folge von Lageraufbau, insbesondere bei Saisonwaren. Das bremst die Preissteigerungstendenzen.

Bleibt der Lohndruck. Die Marktbedingungen für Arbeitnehmer sind noch immer gut. Für Unternehmer bleibt die Lage angespannt. Es herrscht ein recht hohes Maß an Wechselbereitschaft. Die US-Firmen bieten als Reaktion auf die „Abwerbung“ von Mitarbeitern eine Mischung aus höheren Löhnen und erweiterten Lohnnebenleistungen sowie anreizbasierte Boni an. Erst allmählich geht mit Blick auf die Konjunkturabkühlung die Nachfrage nach Arbeitskräften zurück. Entlassungen stehen aber bislang nicht auf der Tagesordnung.

Fazit: Solange der Arbeitsmarkt robust ist, wird die Fed straff auf Zinserhöhungskurs bleiben. Und bislang gibt es angesichts des Angebots an Arbeitskräften keine Anzeichen, dass sich die Lage deutlich entspannt. Somit herrscht weiter Druck auf EUR|USD.

Empfehlung: Auf Sicht von 3 Monaten weiter Dollarbestände aufbauen und halten, danach auf Umschwung einrichten.

Meist gelesene Artikel
  • Fuchs plus
  • Nachhaltigkeit beim Stiftungsvermögen: Tiefe Einblicke und Diversität in Kooperationen

Von Datenlieferanten bis Beratungsnetzwerke: Wie Vermögensmanager ihre Nachhaltigkeitsstrategien stärken

Kollage Verlag Fuchsbriefe © Bild: envato elements
Um die nachhaltige Kapitalanlage zu stärken, setzen Vermögensmanager auf die Zusammenarbeit mit externen Instituten. Eine Analyse der FUCHS | RICHTER Prüfinstanz von 25 Organisationen enthüllt nicht nur eine reiche Vielfalt an Kooperationen, sondern auch signifikante Unterschiede in der Integration dieser Partnerschaften in ihre Nachhaltigkeitsstrategien.
  • Fuchs plus
  • Logistik und Nachhaltigkeit

Elektro-LKW bei Österreichischer Post

Die Österreichische Post hat erstmals zwei Elektro-Lkw im Einsatz. Transportiert werden internationale Sendungen. Damit lassen sich rund 117 Tonnen direkte CO2-Emissionen pro Jahr einsparen.
  • Fuchs trifft Pferdchen, Der Geldtipp-Podcast, Teil 42

Geldtipp – Pferdchen trifft Fuchs: Wie Anleger Steuern vermeiden können

Geldtipp-Podcast. ©SpringerNature
Der Fiskus möchte an den Kapitaleinkünften mitverdienen. Pferdchen und Fuchs analysieren in der 42. Folge des Geldtipp-Podcasts, welche Steuern auf Kapitalerträge anfallen können und was beim Umgang mit den Finanzamt beachtet werden muss.
Neueste Artikel
  • Fuchs plus
  • Stiftungsvermögen: DGK & Co. in der Gesamtbeurteilung 2024

DGK: Wo Empathie manche Lücke füllt

Thumb Stiftungsvermögen 2024, © Grafik Redaktion Fuchsbriefe mit Envato Elements
In der Kürze liegt die Würze – Das Sprichwort bekommt durch den Vorschlag von DGK eine neue, erfrischende Bedeutung: Wo andere Anbieter – in allen Ehren – den doppelten bis dreifachen Platz benötigen, kommt der Hamburger Vermögensverwalter mit einem äußerst informativen Anschreiben, zwei intelligenten Rückfragen und einem siebenseitigen Vorschlag aus. Vor allem die Rückfragen zeigen, dass man sich intensiv mit der Stiftung befasst. Man verspricht Maßarbeit. Das macht Lust auf mehr.
  • Fuchs plus
  • Der neue Mitarbeiter ist ein Roboter

Humanoide Roboter erstmals in Logistik und Produktion

Nach dem Vorbild des Menschen gebaute, sogenannte humanoide Roboter, werden inzwischen in normale Betriebsabläufe von Unternehmen integriert. Besonders die Logistik und die Autoindustrie sind daran interessiert.
Zum Seitenanfang