Informationen und qualifizierte Einschätzungen zu Chancen und Risiken
030-288 817-20
0,00 €
977
Japans Konjunkturzahlen stärken den Yen

Im Erholungsmodus

Die Wirtschaft in Japan kommt wieder in Tritt. Wird die Notenbank darum nun ihre Politik ändern? Danach sieht es auch nach dem Amtsantritt des neuen Premiers Yoshihida Suga nicht aus.
In Japan tritt der neue Premier Yoshihide Suga sein Amt an. Das wird - so die einhellige Einschätzung von Beobachtern - keinen Einfluss auf die Politik der japanischen Notenbank haben. Die Geldhüter der Bank of Japan (BoJ) werden weiter ihren expansiven Kurs fahren. Zwar haben die Währungshüter auf ihrer jüngsten Sitzung die Wirtschaftsprognose für Nippon leicht verbessert. Einschränkungen der üppigen Geldversorgung stehen aber noch lange nicht auf dem Plan. Zuletzt wurde sogar noch über weitere Stimuli debattiert. Diese sind angesichts der aktuellen Daten aber ebenfalls vom Tisch.

Daten zeigen nach oben

Die japanischen Wirtschaftsdaten zeigen derzeit allesamt nach oben. Die Leistungsbilanz ist auf 2.103 Mrd. JPY gestiegen. Das übersteigt die Prognose um 20 Mrd. JPY. Im Juni lag die Leistungsbilanz noch bei 167 Mio. JPY. Die Handelsbilanz ist von 137,30 JPY im April auf aktuell 413 MRD JPY gestiegen. Der Führende Wirtschaftsindex des Cabinet Office - ein Konjunkturindikator der aus 12 Indizes wie Kontobestandskennzahlen, Maschinenaufträgen, Aktienkursen und anderen Wirtschaftsindikatoren besteht - ist von 86,90 auf 88,80 gestiegen. Auch das zeigt: Die Wirtschaft kommt, auch gezogen von China, wieder in Tritt.

Diese Entwicklungen stärkt den japanischen Yen. Die positiven Wirtschaftsdaten stützen ihn fundamental. Gegen den Yen spricht, dass der wichtigste asiatische Währungsfluchthafen im Zuge der globalen Konjunkturstabilisierung von einigen Anlegern allmählich wieder verlassen wird. 

Fazit: Unter dem Strich geht es mit EUR|JPY seitwärts - mit leichten Größenvorteilen für den Euro. Da auch die Anleihenseite in Nippon wenig aussichtsreich ist, bieten sich für indirekte Yen-Spekulationen am ehesten Aktien an.

Meist gelesene Artikel
  • Fuchs plus
  • Aufnahmeverfahren der "Klimaschutz-Unternehmen" startet in die nächste Runde

Ein attraktives Öko-Netzwerk

Networking ist wichtig, gerade im B2B-Geschäft. Für Unternehmen in den Bereichen Klima- und Umweltschutz gibt es dafür eine interessante Initiative mit hochkarätigen Schirmherren.
  • Fuchs plus
  • Industriemetall im Höhenflug

Bei Platin stockt das Angebot

Platin wird für seine katalytischen Eigenschaften geschätzt. Es beschleunigt chemische Reaktionen und hilft, die Ausbeute zu steigern, beispielsweise bei der Herstellung von Salpetersäure, einem wichtigen Ausgangsmaterial für die Herstellung von Düngemitteln. Kein Wunder, dass ein Angebotsrückgang Folgen hat. Industrie wie Anleger sollten das beachten.
  • Fuchs plus
  • Kosten für den Steuerzahler wie in der Subprime-Krise

US-Studentenkredite werden zum Milliardengrab

Ein (weitgehend) kostenfreies Studium – abgesehen von den Lebenshaltungskosten – wie in Deutschland gibt es nur in wenigen Ländern weltweit. In den USA ist das nicht der Fall. Dort müssen Studenten eine Anleihe auf ihren künftiges Beruf und Einkommen aufnehmen. Der Staat unterstützt zwar Studentenkredite mit einem Programm. Doch die Kosten dafür scheinen aus dem Ruder zu laufen.
Neueste Artikel
  • Fuchs plus
  • Sigma Bank, TOPS 2021, Beratungsgespräch

Gut betreut und allzu versorgt

Wie schlägts sich die Sigma Bank im Markttest Nachhaltigkeit Tops 2021? Copyright: Verlag Fuchsbriefe
Die Homepage der Sigma Bank verrät nicht viel über nachhaltiges Investieren. Positiv fällt dem Kunden jedoch sofort auf, wie knapp und klar die Liechtensteiner Privatbank ihren Beratungsprozess "in fünf Schritten" darstellt: angefangen mit dem Strategiegespräch, der Erfassung des Risikoprofils, der Festlegung einer strategischen Portfolio-Strukturierung, der Bereitschaft, in Form einer taktischen Strukturierung kurzfristig davon abzuweichen und der ständigen Überprüfung des Anlageerfolgs.
  • Im Fokus: Wasseraufbereitung

Renditequelle für Investoren

Im Fokus: Wasser-Aktien. Copyright: Pixabay
Jeder dritte Mensch auf der Welt hat keinen Zugang zu sauberem Trinkwasser. Das sind über 2,2 Mrd. Menschen - und für Unternehmen im Sektor Wasserversorgung und -Aufbereitung ein riesiger Markt. Das bietet auch für Anleger langfristige Chancen.
  • Fuchs plus
  • Wenn der Einkommensbescheid auf sich warten lässt ...

Warum vorauseilender Gehorsam nachteilig ist

Die Verjährungsfrist für Steuerhinterziehung beträgt laut der Abgabenordnung 10 Jahre. Soweit so gut, doch es gibt Konstellationen, bei denen sich die Frist weiter ausdehnen kann. Über eine dieser Konstellationen schaffte der BFH jüngst Rechtsklarheit.
Zum Seitenanfang